Zug Chiang mai Bangkok

Trainieren Sie Chiang mai Bangkok

Auf der Fahrt in den Norden kann man den Zug ruhig benutzen. Nächtlicher Zug Bangkok - Chiang Mai - wird angemeldet In der 2. Kategorie nahmen wir den nächtlichen Zug von Bangkok nach Chiang Mai. Wir starteten nicht von Spur 9 , sondern von Spur 10, gleich am Anfang des Bahnsteiges gab es bereits einen freundlichen Dirigenten, der uns unseren Wagen zeigten, wo wir den rechten Wagen ohne Dirigenten erkennen können, den ich nicht kenne.

Dabei werden die Sitzplätze selbst mit Zahlen versehen, da jedem bei der Buchung ein Sitzplatz zugeordnet wird, so dass ein störendes "Suchen" nicht erforderlich ist. In dem Wagen befindet sich über und unter dem Mittelweg je eine Schlafmöglichkeit, wodurch die niedrigere noch aus zwei Klappsitzen "gebaut" wurde. Aber das hat ein netter Dirigent für einen Mann gemacht.

In einem Schaufenster gibt es nur den Glücklichen, der darunter übernachtet, sowie etwas mehr Stehhöhe, aber keine Ausleuchtung. Oben und darunter gab es sowohl oben als auch unten Gardinen für die Intimsphäre. Das obere Doppelbett wurde über eine sehr enge, aber dennoch standfeste Treppe erreicht, hinter der sich der Gepäckraum befindet. Es wird allen Ängsten geraten, ein Veloschloss oder dergleichen mitzunehmen, da es sonst keine Sicherheitsmöglichkeit gibt, außer den Rücksack mit ins Schlafzimmer zu bringen.

Im Erdgeschoss gibt es etwas mehr Raum, ich hatte das Oberbett und selbst ich mit meinen 1,60m hatte nicht zu viel Raum nach oben oder unten. Mit seinen 1,80m am Boden hat Sebastian gerade so gepasst, ohne auf der Liegefläche zu treffen, wer grösser ist, muss wohl die Füße ziehen.

Um niemanden aus dem Oberbett fallen zu lassen, gibt es sie noch, wo der Behang noch ein paar Bänder angezogen ist. Aber es gab mindestens 2 Buchsen in unserem Wagen, die auch von allen Arten von Menschen benutzt wurden. Nach der Verwandlung des unteren Bettes in zwei Sitzplätze durch magische Hand konnten wir beide bequem aus dem Schaufenster blicken und den ersten Blick auf Thailands hohen Norden wagen, bis wir um 12 Uhr in Chiang Mai am schönen Hauptbahnhof eintrafen.

Schon in Laos sollten wir ein Paar kennenlernen, das die Fahrt in der dritten Kategorie für konkurrenzlos billige 250 Baht pro Kopf gemacht hat, wir haben etwa 4 mal bezahlt (das niedrigere Doppelbett etwas mehr als das obere). Weil wir von Chiang Mai bis Chiang Rai fahren mussten, haben wir versucht, ein T-Shirt vom Hauptbahnhof bis zum Autobusbahnhof zu besorgen.

Als wir am Busstation ankamen, kauften wir zuerst Fahrkarten für den nächstmöglichen Autobus (es gibt nur eine einzige Buslinie auf dieser Strecke: Greenbus) und aßen dann etwas Vernünftiges und füllten unsere Vorräte für die Reise auf.

Auch interessant

Mehr zum Thema