Zentralthailand Sehenswürdigkeiten

Attraktionen in Zentralthailand

Tips - Attraktionen - Shopping - Öffentliche Verkehrsmittel - Flughafen - Hotels * - Koh Samet | Ko Samed - Strand, Koh Samet, Thailand. Sehenswürdigkeiten, Touren und Aktivitäten in Zentralthailand. Reservieren Sie Viator Touren und Aktivitäten in Zentralthailand. In Zentralthailand gibt es viele verschiedene Sehenswürdigkeiten. Sind Sie auf der Suche nach Sehenswürdigkeiten und Attraktionen in Zentralthailand?

Sehenswertes in Zentralthailand

Wie immer fesseln die gewaltigen Überreste der einstigen Landeshauptstadt des Königreichs Siam - wie Thailand früher genannt wurde - die Gäste. Ayutthaya, etwa 70 Kilometern nördlich von Bangkok, liegt am Zusammenfluss von Chao Phraya, Lopburi und Pa Sak und ist daher vollständig von Gewässern umringt.

Die Ayutthaya steht für die wichtigste Zeit der thailändischen Kultur und mit den beeindruckenden Resten von drei königlichen Palästen und vielen Tempelanlagen finden Sie einmalige Zeugnisse einer längst vergangenen hohen Kultur. Ein Spaziergang durch den zerstörten Wald mit seinen vielen Chedien, Kolonnen und Buddha-Statuen ist ein unvergessliches Ereignis, das den Geist anregt. Nachfolgend ein kleiner Überblick über die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten in Ayutthaya: Wat Mahathat Es ist der grösste aller Tempels und liegt in seiner Mitte.

Am Ostufer des Pak Sak liegt dieser Tempelturm und der etwa 60 m hohe Chédi wird bereits aus der Ferne ersichtlich. An den Winkeln des Hauptchedis werden kleine Chedis mit Buddha-Statuen gebaut und viele weitere Buddha-Bilder befinden sich in der ganzen Tempelsiedlung, die in der Hälfte des XVI. Jahrhundet wurde.

Das Kloster ist aus drei Khedis zusammengesetzt, die die Asche zweier Ayuttaya-Könige beherbergen. Ein Muss bei einem Ausflug in die Ayutthaya. Es war einmal ein Zufluchtsort für die Königshäuser der Ayuttaya-Zeit, später vernachlässigt und wurde mitten im neunzehnten Jahrhundert unter Mongkut (Rama IV) zu einer Sommerschule. Zahlreiche Bauten der Schlossanlage wurden während der Herrschaft von King Chulalongkorn (Rama V) errichtet und heute kann man in dem weitläufigen Schlosspark, der ein wenig an Sanssouci erinnernd ist, eine einzigartige Mischung aus asiatischer Denkweise und europäischem Baustil bewundern.

Sie wurde von King Rama I. gebaut und ist die Hauptstadt der Provinz. Die Hauptstadt der Provinz ist die Hauptstadt der Region Noi. Vor allem aber historisch interessierten Besuchern bieten sich in Kanchanaburiz zahlreiche Gelegenheiten. Zweifellos die bekannteste Attraktion in Kanchanaburi. Nicht zuletzt wegen des gleichnamigen Filmes lockt die BrÃ?cke in Kuwaii jedes Jahr viele tausend Nutzer an.

Japan, England, Amerika, Australien, Thailand und Holland. Ungefähr 35 km außerhalb von Kanchanaburi und etwa zehn Kilometern von Praasat Luang Singh entfern ist das Heimatmuseum Ban Kao. Im Erawan Nationalpark befinden sich Felsen, Grotten, Bambuswälder auf der einen Seite und die Entstehung des Erawan Wasserfalls, der später in sieben Etappen fließt und einer der schoensten Wasserfaelle Thailands sein soll.

Die Regenzeit zwischen May und October ist dagegen perfekt für eine Reise zum Khai Yai, wo alles traumhaft schön im Grünen erstrahlt, unzählige Blumen gedeihen und die Ströme wieder viel Strom mitführen. In Khao Yai gibt es fünf unterschiedliche Arten von Vegetation: den immergrünen Wäldern, den Laubwäldern, dem tropischen Urwald, dem Bergwald (über 1000 m hoch) und dem Grasland.

Am Nordufer des Khao-Laem-Stausees im Nordwesten Thailands steht das moderne Städtchen SANKHLABURI. In der Nähe von Sanghlaburi können spannende Grotten besucht oder Rafting-Touren durchgeführt werden und während einer Bootsfahrt auf dem Stausee können Abschnitte des Teufels Saam Prasob als letzte Zeugnisse der Altstadt angesehen werden. Unbedingt empfehlenswert ist der Umweg auf den berühmt-berüchtigten Three Pagodas Pas, der Thailand mit Myanmar verbind. Er war schon immer eine der bedeutendsten Verkehrsrouten.

Suchothai wird als die Geburtsstätte Thailands und seiner Zivilisation angesehen und hatte seine Glanzzeit zwischen 1279 und 1298 unter der Herrschaft von Ramkhamhaeng. Doch unter seinem Thronfolger zerfiel es und seine Einwohner zogen immer mehr nach Ayutthaya. Hier findet sich eine kleine Auslese der wichtigen Suchothai-Sehenswürdigkeiten innerhalb der Stadtmauer, draußen gibt es zahllose andere Tempeln und Überreste, eine Fahrradtour wird empfohlen: Der königliche Tempelturm mit seinen gewaltigen Kolonnenreihen und den vielen Chedis ist ein Wunder der frühen Archi ologie und einer der bedeutendsten Tempeltürme.

Die Gesamtfläche des Tempelraumes erstreckt sich über etwa 200 x 200 m und hier befanden sich früher unzählige Khedis und andere Gebäude. Die Tempelanlage des Wat Sra Sri, die auf einer kleinen Felseninsel in einem künstlichen Stausee steht, ist ein wunderbarer Anblick. Kunstliebhaber werden das Ramkhamhaeng National Museum genießen, das sich innerhalb der historischen Stadtmauer erhebt.

Die weitere Schau umfasst eine Vielzahl alter Fotos und eine Kollektion von historischen Kunstwerken über die Entstehung des Sukhothai-Stils.

Auch interessant

Mehr zum Thema