Von Chiang mai nach Doi Inthanon

Vom Chiang May zum Doi Inthanon

Nächstes Jahr wollen wir auch nach Chiang Mai. Der Doi Inthanon Nationalpark - ein Tagestörn Doi Inthanon ist der höchstgelegene Gebirgszug Thailands und befindet sich im Nationalpark gleichen Namens in der chinesischen Hauptstadt Chiang Mai. Am Doi Inthanon ist der Gipfel mit 2565 Metern der höchstgelegene Gipfel des ganzen Königreichs. Das Naturschutzgebiet ist ein sehr beliebter Ausflugsort für Einheimische und Einheimische.

Doi Inthanon ist über 480 km groß und Sie können hier ein paar Std. lang die schönsten und schönsten Fälle, die schönsten Plätze Thailands, die schönsten Plätze und vieles mehr sehen. Von Chiang Mai bin ich zum Doi Inthanon geflogen. Vom Stadtzentrum von Chiang Mai sind es ca. 60 km über den Highway 108 und den Highway 1009 bis zum Nationalpark.

Die Strasse ist sehr leicht und man muss ca. 50 km von Chiang Mais Altstadt entfernt auf der Strasse 108 durchfahren. Biegen Sie dann für weitere 10 km auf die Strasse 109 ab und erreichen Sie die Einfahrt zum Doi Inthanon Nationalpark. Der höchste Berg Thailands am Doi Inthanon liegt noch 40 km innerhalb des Nationalpark.

Die Wachirathan Waterfall, auch bekannt als Khongyong Waterfall, ist einer der meist besuchten Fälle im Doi Inthanon Nationalpark. Auf dem Weg zum Gipfel bei km 22 (auf dem Weg durch den Nationalpark sind immer Kilometerangaben zu sehen). Dennoch ist der kleine Fluss ein sehr beliebter Ausflugsort und Foto-Motiv bei den Besucher.

Bei Sonnenschein in den Wachirathan-Wasserfall kann man auch einen Niederschlag auf dem Erdboden sehen. Es gibt auch einen Wanderpfad entlang des Wasserfalls und einige Stalaktitenhöhlen in der Naehe. Ein wenig weiter oben auf der rechten Straßenseite steht der Sirithan-Wasserfall. Der 40 m hohe Mae Khlang-Fall.

Dieser Fluss entspringt auf der Doi Inthanon. Noch ein paar Mal hat sie den Fall besucht und ihm schliesslich am Tag des Todes am Tag des Todes den Titel Sirithan Waterfall gegeben. Er ist nicht so eindrucksvoll wie der Wachirathan-Wasserfall, aber ein kurzer Abstecher lohnt sich, wenn Sie auf dem Weg zum Doi Inthanon sind.

Nachdem man die beiden Fälle besucht hat, ist es noch ein weiter Weg den Gipfel hinauf. Aber während Sie die verbleibenden 20 km oder mehr hinter sich haben, werden Sie unterwegs viel sehen. Lokale Ortschaften der Hmong-Stämme, Reispflanzen, kleine Marktplätze - wenn Sie also wollen, können Sie alle paar Stunden eine kurze Rast aufmachen.

Hat man die ersten Steigungen hinter sich gelassen, erhält man immer wieder schöne Ausblicke auf den Doi Inthanon-Park. Gegen Ende der Strasse durch den Naturpark erreichen Sie eine militärische Radaranlage, vor der sich ein Autoabstellplatz befind. Dort können Sie Ihren Scooter gratis parken und die letzen 50 m bis zum höchstgelegenen Ort in Thailand gehen.

Nun sind Sie 2565 m über dem Meer und auf dem Höhepunkt, den das Lächeln zu bieten hat. Obwohl Tagestouren zum Doi Inthanon Nationalpark sehr populär sind, trifft man hier oben auf dem Berg nicht viele Leute und kann diesen bezaubernden Platz für eine Weile für sich haben.

Am Doi Inthanon kann es recht eiskalt werden. Noch waren es 20°C, aber mit etwas frischem Aufwind. Bei kühleren Wetterlagen sinken die Gipfeltemperaturen manchmal unter 20°C. Diese zwei Königspagoden befinden sich nicht weit vom Berggipfel des Doi Inthanon und wurden von der Thai Air Force aus Anlass der sechzigsten Geburtstagen von König Bhumibol und Queen Sirikit gebaut.

Doch hier oben auf dem Gipfel kann man mal etwas Wetterglück und mal Unglück haben. Hier oben sind die Temperaturverhältnisse, wie bereits gesagt, etwas anders als im restlichen Thailand. Diese ist nicht in der Nationalparkgebühr enthalten. Eine Tagestour zum Doi Inthanon ist auf jedenfall eine Reise wert.

Besonders gut gefielen mir die beiden Königspagoden und der höchstgelegene Berg Thailands. Waren Sie schon einmal im Doi Inthanon Nationalpark?

Auch interessant

Mehr zum Thema