Vientiane Nachtleben

Wiener Nachtleben

Im buddhistischen Laos ist das Nachtleben heute noch begrenzt, kaum ein Besucher kommt nach Vientiane, um hier in das Nachtleben einzutauchen. Die beste Reiseleitung für Nachtleben und Club für Vientiane, Laos. In Vientiane gibt es kaum etwas, das den Namen Nachtleben verdient.

Nightlife und Partys in Laos

Im zutiefst konservativ geprägten, buddhistischen Laos ist das Nachtleben noch sehr begrenzt. Im Hauptort Vientiane und im Backpacker-Ballermann Vang Vieng. Der Begriff Partei steht hier nicht auf der Agenda. Im Gegensatz zu den Nachbarstaaten Thailand, Kambodscha und Vietnam gibt es auch in Laos keine "Bargirl"-Szene. Deshalb kommen die Barmädchen in Vientiane meist aus dem benachbarten Ausland.

Die laotische Metropole ist nicht mit Bangkok oder Saigon zu vergleichbar, aber es gibt einige Klubs und Kneipen, die bis tief in die Nacht hinein offen sind. Durch die geografische Nachbarschaft zu Thailand wird viel Spiritus (und andere Substanzen) über den Mekong in die laotische Landeshauptstadt transportiert.

Noch vor wenigen Jahren befanden sich viele Braugärten (eigentlich als Biergärten bezeichnet) am Fluss Mekong, aber die meisten wurden von der Politik gesperrt. Die so genannten Dachbars von Vientiane sind wie in anderen Metropolen immer mehr beliebt. Wenn Sie nach alkoholischen Getränken und Nachtleben zu einer fortgeschrittenen Zeit suchen, werden Sie es in den Karaoke-Läden finden, die über die ganze Stadt verteilt sind.

Weil sich die "In"- und Party-Locations immer wieder verändern und einige Bars bereits jetzt von der Bundesregierung vorübergehend gesperrt sind, ist es ratsam, Taxichauffeurinnen oder Rucksacktouristen nach trendigen Karaoke-Bars zu befragen. Nightlife und Partys in Laos: 3,77 von 5 möglichen Punkte, basierend auf 31 abgegeben Stimmn.

Vang Vieng ist bekannt für seine Party-Szene, aber es ist nicht so sehr eine authentisch geprägte Bar-Szene wie in Vientiane, wo sich Einwohner, Auswanderer und Gäste begegnen, sondern eine Form des südostasiatischen Ballmanns in Laos, wo sich junge Rucksacktouristen aus der ganzen Weltkugel wiederfinden. Das unzählige Lokal auf "The Island" wurde im Herbsten 2012 von der laotischen Landesregierung aufgelassen.

Man wird sehen, ob die Gruppe dort wieder aufleben wird oder ob sie sich auf die Hauptstrasse der Stadt bewegt. Ob die Bundesregierung dieses Mal konsistent bleiben und der Partyszene ein Ende setzen wird, oder ob "business as usual" in einigen Wochen wieder da sein wird, ist offen.

Mehr zum Thema