Urlaubsziele in Thailand

Reiseziele in Thailand

Vom Phuket über Koh Samui bis nach Bangkok hat das Land des Lächelns viel zu bieten. Ein echtes Traumziel ist Thailand! Doch wohin gehen unsere Gastgeber, wenn sie reisen? Ayutthaya ist eines der aufregendsten Reiseziele Thailands, wenn Sie sich für die Geschichte des Landes interessieren. Seit vielen Jahren ist Thailand ein wichtiges Ziel in Thailand.

Reiseziele in Thailand

Die thailändische Metropole ist groß und verfügt über eine große Auswahl an verschiedenen Destinationen. Viele Thailänder beginnen ihren Aufenthalt in der lebendigen Metropole Bangkok. Chiang Mai im hohen Norden Thailands wird gerne als Reiseziel bezeichnet. Ein Ort zwischen Modernität und Brauchtum, denn hier finden Sie antike Tempel und modernste Hochhausbauten, trendige Klubs und traditionsreiche Bars.

Für die Unterbringung können Sie entweder ein Hotelzimmer im Stadtzentrum oder ein Ressort außerhalb der Stadtmauer wählen. Phuket ist das populärste Reiseziel in Thailand für Reisende aus aller Herren Länder. Die andere ist Koh Samui. Fast jedes der Hotels auf Koh Samui befindet sich unmittelbar am Strand.

Der Palmenhain ragt beinahe ins Meer, so dass man unter den Wedel der Palme einen naturbelassenen Lichtschutz findet. Er gleicht Staubzucker und geht sehr platt ins Nass. Exkursionsziel auf Koh Samui ist zum Beispiel der geheime Buddha-Garten. Aber auch die schwungvolle thailändische Metropole ist einen Abstecher lohnenswert.

Es gibt viel zu entdecken und zu erfahren. Bangkok verfügt zudem über Einkaufsmöglichkeiten wie keine andere Metropole der Erde. Und das zu Recht, denn dieser Teil Thailands war am stärksten geschädigt. Sie können hier noch einen wunderschönen Ferienaufenthalt machen. Unabhängig davon, welches Reiseziel Sie in Thailand wählen, können Sie Wassersportarten auf der ganzen Linie ausüben.

Aber eins sollte man sich nicht entgehen lassen und das ist die wunderbare Unterwasserwelt. Für einen thailändischen Tauchurlaub ist ein Tauchen ein Muß.

Destinationen in Thailand: Die besten Gebiete

Die thailändische Hauptstadt befindet sich im Zentrum Südostasiens, eingerahmt von den Indochina-Ländern. In Europa sind das mehr als 1000 km mehr als die Entfernung zwischen Flensburg im äußersten Nordosten Deutschlands und Neapel in Süd-Italien. In Thailand gibt es 4 verschiedene Gebiete, von denen einige in ihrer jeweiligen kulturellen Situation sehr unterschiedlich sind: Die nördliche Region ist von Bergen und dschungelartigen Wäldern gekennzeichnet und stellt eine ideale Basis für Naturfreunde dar.

In kultureller Hinsicht ist der nördliche Teil Thailands das Handwerkszentrum, dessen Ursprung bis in das frühere Königreich Land zurückreicht. Geographisch betrachtet fängt der nördliche Teil in der Nähe von Kanchanaburi (Unser Tipp: populär für Ausflüge in den gleichen Park mit dem Todeszug) bis zur myanmarischen Landesgrenze an. Im äußersten Nordosten befindet sich das Goldene Dreieck, das aufgrund der Drogenschmugglergeschichte und auch landschaftlich durch verträumte Gegenden besonders populär ist.

Die Mitte ist die nördliche Rosette mit dem offiziellen Titel Chiang Mai. Chiang Mai ist die grösste und schönste Metropole im hohen Norden Thailands. Vor allem der Wat Rong Khun (auch Weißer Tempel genannt) und der Wat Phra That Doi Suthep Tempel auf dem Doi Inthanon Berg (2. 500 m hoch).

Schlussfolgerung: Der Nord eignet sich besonders für abenteuerlustige Urlauber, die eine Klassikertour machen wollen. Bei Ihrer persönlichen und individuellen Reiseplanung berät Sie unser Veranstalter gern und zeigt Ihnen die Schönheiten dieser Stadt. Nordost-Thailand wird auch als Thailands Reisschale bezeichnet, mit Äckern so weit das Auge reicht. 2.

Das Isaangebiet, wie diese Gegend heißt, besetzt etwa ein Drittel des Landes und ein drittel der thailändischen Bevölkerung ist hier zu hause. In ganz Thailand sind viele Urlauber oder in Thai auch "Farang" genannte sind zuhause. Es gibt nur sehr wenige Besucher hier und so ist diese Gegend noch sehr natürlich und vom Welttourismus kaum durchdrungen.

Es gibt hier ausgedehnte landschaftlich reizvolle Flächen mit zahllosen Reispflanzen und Wasserbüffeln. Der Mittelpunkt ist das populäre Korat-Plateau, das an das Land stößt. Im Mittelpunkt steht die Metropole Bangkok, die auch die Stadt ist. Es ist auch das ökonomische Kernstück Thailands. Der thailändische Ferienaufenthalt in Bangkok fängt und hört für 99% aller Urlauber auf, denn hier ist der Flugplatz Suvarnabhumi (der dreibuchstabige Code für die Flug-Suche lautet: BKK).

Eintauchen in das spannende Flair der thailändischen Stadt und Entdeckung schöner Aussichten. Auch verschiedene bedeutende Tempeln im Stadtkern, z.B. der Wat Arun (auch Morgengrauentempel genannt), der unmittelbar am Chao Phraya Fluss ist. Mitten in Bangkok gibt es kleine Tagestouren in und um Bangkok. Südthailand ist durch endlose Strände gekennzeichnet.

Vom kleinen, unentdeckten bis zu sehr großen thailändischen Inselchen mit einem großen Touristenangebot. Der Westen ist auch bekannt als die Andamansee, die eine Vielfalt von Insellandschaften hat. Das berühmteste Gebiet für Pauschalreisen ist die Gegend um Khao Lak und die Insel Puket, wo Sie ein großes Hotelangebot und touristische Angebote finden. Der Osten der Insel ist ein einzigartiges Paradies mit Koh Samui, Phangan und Tao sowie in kambodschanischer Abstammung.

Jedes Eiland hat sein eigenes Gespür und hat für jeden Besucher etwas zu bieten. Das Fazit: Jede Gegend in Thailand ist einzigartig. Sandstrand und Rekreation findet man im Sýden. Der Veranstalter wird Ihnen gern beides für Ihre Thailandreise kombinieren und Ihre Traumreise zusammenstellen. Selbstverständlich mit fachkundigen Hinweisen und Ratschlägen je nach Destination und Ziel.

Auch interessant

Mehr zum Thema