Urlaub Montenegro

Ferien in Montenegro

Urlaub im Paradies an der Adria. Ferien in Montenegro: Geheimtipp auf dem Balkan Wo in Montenegro Urlaub machen? Besonders wenn Sie ein Auto mieten, haben Sie die Möglichkeit, Schwimmen, Besichtigung und Bergwandern zu kombinieren. Die montenegrinische Landeshauptstadt Podgorica ist zwar landeinwärts gelegen und dient mehr als Transitpunkt, aber die kleinen Städte an der Kueste sind sehr malerisch. Budva ist von vielen Stränden umgeben und ist das Herz des Badeurlaubs.

Die südlichste montenegrinische Metropole, Ulcinj, ist ruhiger. Die Herceg Novi befindet sich am Anfang der Kotorbucht und ist seit vielen Jahren ein beliebter Anlaufpunkt für Badegäste. Versäumen Sie nicht den grössten der Balkan-Halbinsel, der 1983 zum Naturpark ernannt wurde: den wunderschönen Skadar-See.

Sveti Stefan liegt ganz in der Naehe von Budva, dem Touristenzentrum von Montenegro, so dass Sie auch einen Tagesausflug zu dieser Luxus-Insel einplanen koennen. Mit ihren kulturhistorisch bedeutsamen Gebäuden und ihrer geographischen Lage gehört die Metropole zum Weltkultur- und Naturgüterschutz. Eingerahmt wird die Großstadt von den Hochgebirgszügen des Ortes Orte wie z. B. dem Ort Orte Ort Orejen und dem Ort selbst.

In der Bucht von L jubljana finden Sie neben dem angeblich äußersten Südfjord Europas einige schöne Strände. Ein echtes Traumziel für jeden Feriengast!

Man kann hier nicht nur spazieren gehen, sondern auch im Sommerskifahren. Das schöne Gebirgsmassiv gehört zum UNESCO-Weltnaturerbe und die Taraschlucht ist mit 1300 Meter die tiefsten Schluchten Europas. Wer nach dem Skifahren und Bergwandern noch nicht genug hat, dem empfehlen wir den wunderschönen Krupacer Badesee.

Ein ideales Reiseziel für alle Wassersportbegeisterten, aber auch für Badende, die es lieber etwas gemütlicher haben.

Mehr zum Thema