Ubon Ratchathani Reisebericht

Reisebericht Ubon Ratchathani

Falls Sie in der Gegend von Ubon Ratchathani sind, geben Sie ein Zeichen. Thailand Reisebericht: "Ubon Ratchathani" Von dem Hostelvater erfuhren wir, dass es jede halbe Stunde eine Busverbindung nach Ubon Ratchathani gibt. Nachdem wir gefrühstückt hatten, wurde das Fahrzeug hochgefahren und wir konnten unsere Waren einräumen. Dann hat Tanja die Rechnungen bezahlt und die Reise hat begonnen. An der Station angelangt, haben wir uns den geeigneten Tresen gesucht und durften 186 THB (4,60 Euro) p.

P. für die 300 km bezahlen.

Er wird nach rückwärts geschoben, so dass man wie in einem Geflügelkäfig steht. In der Passage werden wir immer weiter zurückgedrängt, denn jeder muss in den Busch. So werden wir immer weiter zurückgedrängt und ich nähere mich immer mehr einem solchen Fan. Da hatte Tanja etwas mehr GlÃ?ck, genau da wo sie gestanden hat, eine Frau kam viel frÃ?her raus und sie konnte sich einen Platz sichern!

Ich hatte nach gut 1,5 Std. das große Vergnügen, einen Sitz zu bekommen und die Tour konnte ein wenig weitergehen, aber nur etwas entspannt. Die Busse waren noch gefüllt, so dass die stehend Passagiere auf der Armauflage saßen.

Deshalb, meine Lieben, können wir Ihnen nur den Tip erteilen, den Autobus Nr. 285 von Nang Rong nach Ubon Ratchathani nicht zu nehmen. Für die 300 km haben wir mehr als 6 Std. benötigt, wovon wir gut 1,5 Std. beichteten. Für die Strecke von und nach Ubon ist ein VIP-Bus vorgesehen.

Doch wir haben erkannt, dass wir doch in Ubon sind. Jetzt gibt es 3 Haltestellen für diese Strecke in der Innenstadt, so der Stadtführer. Noch bevor wir merkten, dass wir aussteigen mussten, waren wir schon vorbeigefahren. Den Busfahrern haben wir signalisiert, dass wir aussteigen wollen (das kann auch überland gehen, dass man aussteigen kann, wo man will), aber wir wurden nur abrupt darauf aufmerksam gemacht, dass wir uns wieder hinsetzen sollten!

In Ermangelung von Schildern glauben wir, dass wir im Stadtzentrum sind. Allmählich stellen wir fest, dass wir an der Nordstation sind. Wo wir hin wollen, sind es nur 6 km! Oh nein, wir wollen auch nicht so weit gehen, also schauen wir nach einem TukTuk-Fahrer, der uns ans Land mitnimmt.

Gegen einen Unkostenbeitrag von 120 THB (ca. 3 Euro) fährt er uns dann zu unserem von uns gewählten Haus. Beachten Sie, dass wir 186 THB für die 300 km vor! Die Anreise zum Gasthof ist nicht weit und wir melden uns im Sri Isan an.

Der Preis für das Hotelzimmer beträgt 380 THB (9,40 Euro) plus weitere 60 THB (1,50 Euro) pro Person für das Frühstuck. Es wird ein beschreibendes Lokal im Loseblatt ausgesucht. Die Laufsportler machen ihre Laufkilometer auf dem Außenweg, selbst ernannte Aerobic-Trainer trainieren ihre freien Trainingsstunden drinnen und die Sportler lassen sich in einem Open-Air-Pumpstudio an ihrer Muskelmasse messen. 2.

hat Tanja etwas Huhn in einem Blatt Banane geordert, was nicht wirklich der Erfolg war. war nicht der Erfolg....du kannst sehen....was??? Dann zurück durch den Schlosspark zum Haus, wo wir insgeheim diese Fotos gemacht haben...... Wir tranken im Haus zwei Bier in sehr angenehmer Atmosphäre und noch vor dem Schlafengehen um ca. 00.30 Uhr tippte uns der Reisebericht von Herrn H. auf.

Tanja bemerkte, dass sich ihr Gepäck allmählich auflöste!

Mehr zum Thema