Tripadvisor Koh hai

Der Tripadvisor Koh hai

Immer die besten Angebote im Koh Hai Fantasy Resort & Spa, Trang? Der Leopardenhai ist die häufigste Haiart in Thailand. Am Tag kann man sogar einem Hai beim Fressen zusehen oder mit Schildkröten schwimmen. Sights on Koh Phangan - Tempel, Wasserfälle und Dschungelwanderungen - Tipps für Touren zu den Nachbarinseln - Lesen Sie mehr dazu.

Ko Hai Sea Geschmack, Ko Ngai - Restaurantbewertungen & Bilder

Es ist alles köstlich und erfrischend. Der Preis für eine kleine lnsel ist völlig in Ordnung. Die Verpflegung war nicht so gut wie in den Quoten. Es gab ein köstliches Currygericht und leckere Drinks im Koh Hai-Seegeschmack. Ein sehr netter kleiner Platz mit einem tollen Mahl und einem aufmerksamen und freundlichen Service. Die besten Speisen, die wir je auf Koh Ngai hatten.

Leckeres Futter. Warm weiterempfehlen. Ohne Zweifel das schönste Futter der Stadt!

Weitere Interessenten waren auch an

Die Jugendherberge ist eines der besten Beispiel für Öko-Tourismus in Thailand. Thapwarins hervorragende Lage am Strand macht das 4-Sterne Hotel zu einem idealen Ort für Naturfreunde und Wassersportler. Hier gibt es ein Ristorante, eine Pool-Bar, ein Geschäftszentrum, traditionelle thailändische Massageeinrichtungen, Wassersportmöglichkeiten zum Kanu fahren, Schwimmen und Schwimmen.

Am Strand gelegen, bietet das Hotel eine große Anzahl von leckeren Speisen und Getränke, während die Besucher die frische Meeresbrise genießen können. Das Thapwarin Resort ist ein Ort von außergewöhnlicher Natur.

Ob Anglerfische oder Walhaie - diese Tauchhighlights warten in Thailand auf Sie!

Sie wollen in Thailand betauchen gehen und sich fragen, was Sie dort vorfinden? Nicht nur der grösste Fang der Welt steht ganz oben auf unserer Speisekarte, sondern ist auch eines der Highlights für die meisten Tauchsportler. Es gibt in Thailand einige Orte, an denen Tauchern eine gute Chance geboten wird, einen Hai zu erspähen.

Die besten Sitze? Die schönste Zeit? Die besten Plätze: Bei Hin Daeng & Hin Mang, und vor allem bei Koh Bon sind die Aussichten sehr gut, mehrere Mantarochen während eines Tauchgangs zu erblicken. Bestzeit: An den Orten von Philadelphia gegen Ende des Jahres, November/Dezember - Similans & Koh Bon, Koh Tachai, wahrscheinlicher Jänner bis Aprils.

In Thailand ist der Leopardhai die häufigste Haifischart. Anders als die meisten anderen Haifischarten sind Leopardenhaie nicht besonders schüchtern und erlauben es den Tauchern oft, sich ihnen sehr nahe zu kommen oder sie zu umrunden. Die besten Plätze: In Thailand sind Leopardenhaie an nahezu allen Orten zu finden, sind aber in den vergangenen Jahren weniger geworden.

Es gibt gute Möglichkeiten rund um die Inseln Koh Bida Nok und Koh Bida Nai, Koh Haa, Haipoint und Koh Tachai und die Inseln der Similans. Bestzeit: Man kann das ganze Jahr über Leopardenhaie beobachten, in der Vor- und Nachsaison gibt es größere Aussichten, wenn weniger Tauchgänge an den Tauchplätzen stattfinden.

Im Gegensatz zu Leopardenhaien sind Schwarzspitzenriffhaie nahezu immer in Fahrt. Gewöhnlich reagiert er sehr schüchtern auf Tauchgänge und flüchtet rasch. Die besten Möglichkeiten sie zu sehen gibt es bei einem Tauchgang im Flachwasser. Die besten Plätze: Bestzeit: Das ganze Jahr über. Aber auch hier in der Vor- und Nachsaison etwas besser, wenn weniger Tauch- und Bootsbetriebe vorherrschen.

Wasserschildkröten sind ein weiteres beliebtes Ziel von Tauchern in Thailand. Wasserschildkröten sind an vielen Stellen während des Tauchens zu finden und haben in der Regel die nötige Stille. Natürlich sind sie für uns Tauchern besonders leicht zu sehen. Die besten Plätze: Besichtigungen sind an allen Orten möglich. Bestzeit: Es gibt verschiedene Barrakudas und einige davon sind auch in Thailand verbreitet.

Der Großbarrakuda ist ein einsamer Vogel und mit seiner über 2m langen Patrouille am Korallenriff, alle anderen erwähnten Tierarten sind in Scharen zu beobachten, die kaum Berührungsangst haben und oft bis zu einigen Zentimetern in der Umlaufbahn tauchen. Die besten Plätze: Nahezu überall gibt es isolierte kleine Waldorfschulen.

Vor allem große Barracuda-Schulen am Rock River und auf Koh Tachai und Hin Daeng. Bestzeit: Da Rachelieu Rock, Koh Tachai und Hin Daeng von May bis October geschlossen sind, gibt es nur in den kalten Monaten. Es gibt in Thailand zwei verschiedene Seeschlangenarten. Sie ist sehr giftig, viel stärker als eine Land-Kobra, aber harmlos für Tauchern.

Tauchende beobachten die Schlange vor allem in flachen Gewässern auf der Suche nach kleinen Riff-Fischen. Die besten Plätze: Bestzeit: Es gibt verschiedene Anemonenfische, von denen einige auch in Thailand zuhause sind. Doch auch andere Spezies wie die dunkleren Clarks Clownfische sind oft anzutreffen. Die besten Plätze: Bestzeit: Herr der Camouflage und Geisterfische sind schön.

Die besten Plätze: Die schönste aller Shrimps sind die Harlekin-Shrimps. Die besten Plätze: Bestzeit: Die besten Plätze: Bestzeit: Sepien, Kraken und Calamari (Tintenfische) sind immer wunderschön anzuschauen. In Thailand kann man alle drei im Überfluss sehen, wenn man sich auskennt. Sepien sind oft paarweise über sandigem Boden zu sehen.

Häufig auch bei der Verpaarung oder beim Eierlegen am Rittner. Die besten Plätze: Bestzeit: Zu den weniger verbreiteten Tierarten der unterseeischen Welt gehören unter anderem der Flügelross oder der Pegasus. Die besten Plätze: Bestzeit: Froschfische, wie sie auf Deutsch heißen, sind wahre Camouflage-Künstler, die gut verborgen im Korallenriff saßen. Die besten Plätze: Bestzeit: Die besten Plätze:

Schönste Zeit: Kaukasus sind schön. Auf Thailands Tauchgebieten gibt es verschiedene Typen von Kauri, darunter die großen Tiger-Kauris, Eisschnecken und die kleinen Tiger-Eisschnecken und andere Weichkorallen-Kauris, die sehr gut verborgen und klitzeklein auf einer Koralle zuhause sind. Die besten Plätze: Vor allem an der Similansküste, Koh Bon West Coast und natürlich am Rock von Richard Reykjavik.

Doch auch an allen anderen Orten gibt es ab und zu etwas zu entdecken. Bestzeit: Auch wenn sie gruselig wirken, sind Moränen recht ungefährlich, wenn sie nicht verfüttert oder gereizt werden. Die in Thailand am meisten verbreiteten Arten sind die kleinen weißäugigen Aale und die großen Aale. Die besten Plätze: Überall findet man Moränen.

Bestzeit: Die zweite Krabbenart in dieser Auflistung. Selbst wenn es noch viele weitere spannende und wunderschöne Krabben gibt. und Krabben in Thailand haben so etwas Besseres. Man unterscheidet verschiedene Sorten von Reinigungsgarnelen, aber wir reden von weißen Bandreinigungsgarnelen. Die besten Plätze: Bestzeit: Das ganze Jahr über. Die Steinfische, die oft mit den Skorpionfischen vermischt werden, gehören nicht dazu.

Zu den " gewöhnlichen " Skorpionfischen, den so genannten bärtigen Skorpionfischen, gehören in Thailand auch der bucklige Skorpionfisch, der Dämonenstinger und der indische Walkman. Die besten Plätze: Immer wieder Steinfisch bei Racha Yai, Skorpionfisch an allen Stellen, besonders am King Cross erlegt. Bestzeit: Last but not least: Obwohl wir einige der grössten, geringsten, seltensten und außergewöhnlichsten Tierarten aufgelistet haben, die Sie als Tauchlehrer in Thailand sehen können, sind sie nicht das einzig Wahre, was Sie erwarten können.

Thailand hat eine enorme Biodiversität zu bieten. Natürlich. Eher die vielen verschiedenen Sorten und vor allem, sich die Zeit zu lassen, sie alle zu betrachten und zu geniessen. Schreibe uns für weitere Informationen über Deinen bevorstehenden Urlaub in Thailand!

Auch interessant

Mehr zum Thema