Toskana

Die Toskana

Die Toskana - Italien erleben - Entdeckungsreise durch Italien Toskana befindet sich in Zentralitalien und reicht vom Apen bis zum Tyrrhenischen Ozean. Sie können unberührte Landschaften in den apulischen Bergen und in den vielen Naturreservaten wie z. B. der Haff von Orbetello genießen, die viele Zugvögel, darunter auch Violetter Reiher, anlockt. Die toskanische Kulturlandschaft ist besonders expressiv in den Gebieten, in denen sich die Harmonie zwischen Mensch und Umwelt vollzogen hat.

Es gibt auch die mittelalterlichen Ortschaften, kleine Orte mit großer Geschichte, Schlösser und Schlösser, Landkirchen (die so genannten "Pievi"), Pfarrgemeinden und beeindruckende Klöster wie die in der ganzen Gegend gelegene Abtretung Sant'Antimo, die für die Gegend charakteristisch sind, vor allem auf der Kreta der Seneser, im Orcia-Tal, in der Garfagnana, im Chianti-Gebiet und in der Mittellage.

Viele Denkmäler in dieser Gegend wurden von der UNESCO zum weltweiten Kulturerbe ernannt, beginnend mit Florenz. Die UNESCO hat sie zum Ziel gesetzt. Das weltbekannte Städtchen war die Residenz der Medici und eine wichtige Quelle für Bildung und Erziehung. Die mittelalterliche Altstadt, die zum UNESCO-Welterbe gehört, und die berühmte Córdoba del Campo, Schauplatz des ebenso bekannten Palios, sind auch eine Ausnahme.

Pisa konzentriert die bedeutendsten Denkmäler auf der Plaza dei Mirracoli, darunter den berühmten Schiefen Turm von Pisa, der zum Weltkulturerbe der UNESCO zählte. Pienza, wurde in der Wiedergeburt als " Idealstadt " von Pius II. inszeniert. So wurde es auch zum Weltkulturerbe der UNESCO ernannt. San Gimignano hebt sich von den anderen kleinen Städten der Gegend ab.

Eine mittelalterliche Stadt mit ihren Burgen und Turmhäuschen, die gleichzeitig zum UNESCO-Welterbe gehören. Da gab es noch viele Attraktionen zu sehen. Besonders hervorzuheben ist jedoch das von der UNESCO zum Gesamtkulturerbe erklärte Orcia-Tal mit seiner malerischen Landschaft und seinen Panoramas, die viele Renaissance-Künstler inspirieren. Die Toskana ist mit ihrem reichhaltigen Angebot an Freizeitaktivitäten für Aktive, Kur- und Kultururlauber eine Erlebnisregion, in der jeder auf seine Rechnung kommt: "aktive" Ferien ebenso wie erholsame Ferien, die die Art, Historie und vor allem die Kultivierungsenergie dieser Región verbinden.

Der Küstenstreifen und die Toskana-Inseln, die sich durch breite Sandstrände und Felsen auszeichnen, sind reich an Möglichkeiten, das Wasser hautnah zu erleben: Segeln, Surfen, Kanufahren und Tieftauchen in den schönen Tiefen des Meeres. In der Toskana, die für ihre weltweit einmalige Naturlandschaft bekannt ist, findet man ein ideales Urlaubsziel: von der Garfagnana bis zur maremmanischen Grenze, vom Casentino bis zum Qianti, wo man wandern, mountainbiken, reiten und auch einen Bauernhofurlaub machen kann.

Vom zerklüfteten Gebirge der apulischen Alpenkette über die Haffee von Orbetello bis hin zum Naturschutzgebiet Maremma mit seiner typisch mediterranen Vegetation. Spezielle Wege führten zu den Erz- und Mineralienbergwerken der Einzugsgebiete. Die berühmten Steinbrüche für weißes Marmor können Sie in den apulischen Voralpen besuchen. Für Feinschmecker sind die Weinrouten ein Muss, die an urigen Weingütern und Kellereien vorbeiführen, in denen exzellente Tropfen und Toskanischen Köstlichkeiten verkostet werden können.

In der Toskana gibt es einen reichhaltigen Kalender an sakralen, kulturgeschichtlichen und volkstümlichen Veranstaltungen: vom Sieneser Palast über den Rosenmontagsmarkt in Aarezzo bis hin zum Skoppio del Carro, der am Osterfeiertag in Florenz stattfindet, und den vielen Messen. Berühmte Desserts aus der Toskana sind der Castagnaccio (mit Kastanienmehl), der Luccellato und der Cantucci.

Wein Santo, ein Süßwein, der zu Cantucci getrunken werden sollte, ist ebenfalls ein Toskaner.

Mehr zum Thema