Theater Berlin Kreuzberg

Berliner Theater Kreuzberg

Projektforum Kreuzberg - Berlin.de Mit Uraufführungen von Produktionen bekannter ost-europäischer Autorinnen und Autorinnen begann das Kreuzberger Stadttheaterforum, hat sich aber rasch zu einem kleinen, aber feinen Bestandteil der Berliner Szene des unabhängigen Theaters entwickelt. 1985 von einer jungen Schauspielergruppe ins Leben gerufen, die den Festsaal des Königlichen Hofs in ein kleines Theater verwandelte. Sowohl osteuropäische Schriftsteller als auch Michael Tschechows Arbeitsweise hatten einen frühen Einfluss auf das Drama.

In Kreuzberg gibt es auf der Theaterbühne des Theaterforums Theaterstücke, die sonst nur selten aufgeführt werden. Hier finden Vergessene und Verlorene ihren Weg auf die Bühnentafeln, hier erfahren Texten von unbekannten Dichtern ihre Erst- und Weltpremieren. Es besteht eine Kooperation mit vielen anderen unabhängigen Theatern, die das Angebot durch ihre Stücke aufwerten.

Stage - BKA Theater - Berliner Theaterbühnen

Am Kreuzberger Multiingdamm befindet sich seit 1988 das Juwel unter den Kabaretttheatern: die berlinerische Kabel Anstalt, kurz BKA-Theater, oder - wie die Berlins es nennen - das BKA. Einige wenige Kabarettistinnen und Kabarettistinnen, die als CaDeWe - Cabaret des West 1978-1985 mit frechem politischem Musiktheater durch ganz Deutschland tourten, sich dann reformierten und als "Die Enterbten" auftauchten, wollten sich niederlassen, in das traditionelle Bürogebäude mehr als 34 unter dem Haus einziehen und die sagenumwobene Dachluke-Disco zu einem Theater erweitern.

Das BKA Theater verfügt heute über Kleinkunst, Comedy, Shows, improvisiertes Theater, Konzert, Liedermacher und seltsame Musik. Die Gründerinnen und Gründer riefen mit selbst ironischer Scharfsinnigkeit ihr eigenes Theater Berlin Kabel Anstalt ins Leben - das Entdeckerpotenzial dieser Etappe war und ist verrückt. Im Hochzeitsbereich gab es zwei Veranstaltungsorte: das BKA-Theater in Kreuzberg und das Zelt des BKA im Rahmen des Kulturforums am Potenziometer.

Auf dem Schloßplatz in Berlin-Mitte befand sich später die Luftschloss des BKA. 2004 ging die Berlinische Kabelanstalten in den Ruhestand, um ihre Muttergesellschaft am Multiingdamm zu beziehen. Das BKA-Team unter der Regie von Rainer Rubbert und Uwe Berger ist seit 2012 für eines der traditionellsten Kabaretttheater Berlins tätig und behauptet sich - ohne öffentliche Förderung.

Mit einem großen Jubiläumsfest hat das BKA im September 2013 sein 25-jähriges Jubiläum am Multiingdamm gefeiert.

Mehr zum Thema