Thale Seilbahn

Die Thale-Bahn

Mit der Bodetalbahn, auch Hexentanzplatz genannt, steht eine Seilbahn im Bodetal bei Thale im Harz zur Verfügung. In der Nähe von Thale müssen Sie mit den Seilbahnen fahren. Eine der Attraktionen im Harz ist die Thalebahn. In einer der beliebtesten Regionen des Harzes mit seiner wildromantischen, rauen Schönheit liegt die Seilbahn Thale Erlebniswelt.

title=Bodetal Seilbahn&veaction=edit&section=1" title="Edit section: First path">Machining | edit source code]

Mit der Bodetalbahn, auch Hexentanzplatzbahn bezeichnet, steht eine Seilbahn im Bodetal bei Thale im Harze. Es ist von Jänner bis Okt. in Betrieb. der Name ist Programm. Von der 183 m hohen Talsohle geht es zur Bergbahn auf dem 428 m hohen Hexen-Tanzplatz.

Sie wurde 1970 gebaut und 1994 und 2012 komplett renoviert. Gebaut wurde die Seilbahn zwischen 1969 und 1970 in Kooperation zwischen dem böhmischen Konzern Transporta Chrudim und PGH "Elektrotherm Quedlinburg". Sie wurde am späten Vormittag des Jahres 1970 eingeweiht und war zunächst für den Betrieb am Dresdner Fernsehturm[1] vorgesehen, wo sie von den Elbufern zum Aussichtsturm fahren sollte.

Die erste Start- und Landebahn hatte drei Auflager. Sie wurde 1994 von den Unternehmen Girak und Siemens komplett überholt und mit Fahrgastzellen der Schweizer Gesellschaft CWA (Modell Omega II) aufbereitet. In der Talsohle wurden die ehemaligen Hütten separat angeboten, eine (Nummer 09) ist in der Sesselbahn. Der 721 m lange "Zweikabel-Kleinkabinenorbit" wies eine Neigung von bis zu 75 auf.

Die elektrischen Hauptantriebe befanden sich in der Bergbahn. Das Seilbahnnetz hatte eine Höchstgeschwindigkeit von 3,5 m/s (12,6 km/h) und eine Kapazität von 700 Menschen pro Std. in jede Fahrtrichtung. In der kleinen Gondelbahn befanden sich 38 Hütten für je vier Menschen, von denen höchstens 34 im Einsatz waren. Die Seilbahn, die in knapp 41 Jahren mehr als 36 Mio. Passagiere beförderte, wurde am letzten Betriebstag, am dritten 10.2011, betrieben, und einen Tag später wurde mit den Abbauarbeiten begonnen.

2011 wurden 570.000 Passagiere abgefertigt. Deshalb wurde beschlossen, eine neue Eisenbahn zu errichten. Die Strecke wurde nach dem Ende der Saison 2011 vollständig demontiert. In der Folge wurden sowohl die Tal- als auch die Bergbahnhöfe ausgeweidet und umgestaltet.

Kabelbahnen Thale World of Experience - Current 2018

Mit der Seilbahn gingen wir auf und ab. Wir besuchten auf dem Hügel den Zoo und spielten Zaubergolf. Der Minigolfsport hat viel Spass gemacht. Nachdem viele Jahre waren noch einmal vor und waren erstaunt, wie Thale sich verändert hat. Sogar die Seilbahn, kein vergleichbarer Anblick wie vorher. Spezieller Spielspaß.

Bei einem Besuch im schönen Bodetal ist die Schwebebahnfahrt mit der Harz ein Muss. Die moderne Einrichtung hat eine großartige Aussicht und der Kostenvoranschlag ist in Ordnung.

Auch interessant

Mehr zum Thema