Thailand what to do

Was tun in Thailand?

Do' s und Dont' s in Thailand. Mehrtägige Ausflüge und Verlängerungsreisen mit Viator in Thailand buchen. Besonders lohnenswert ist ein längerer Aufenthalt, wenn Sie mehr von Thailand selbst erleben wollen. Ihr ultimativer Reiseleiter für Thailand Reisen!

Warum tun uns die Füsse weh?

Deine Füsse verbrennen nach dem Ausgehen? Die Muskeln werden beim Gehen gekräftigt, die Bänder und Hüften sind flexibel. Inwiefern können Sie brennende, müde und schwere Füsse verhindern? Warum tun uns die Füsse weh? Der Fuß trägt unser Gewicht den ganzen Tag über und gleicht jede Aktivität aus und dämpft sie. Egal ob schnelle Drehung oder Schlagen auf dem Untergrund, unsere Füsse mit vielen Bändern, Knöcheln und Gelenksteilen musizieren mit.

Für viele Menschen bedeutet diese konstante Beanspruchung auf Dauer brennende, müde oder schwere Sohlen. Alles, was dir helfen kann, ist, die Beine hochzubekommen und nichts zu tun, richtig? So ist es z. B. beim Bergwandern besonders wichtig, ob der Grund eben, steinig oder eben ist. Fußner® Vital-Kick - die Soforthilfe für Ihre Fuß. Wenn Footner® Vital-Kick aktiviert wird, wird der Metallball kalt, während zugleich ein beruhigender und pflegeleichter Pflegeschaum entsteht.

In kreisförmigen Schritten wird der Schwamm mit dem kühlen Metallball für mind. 2 min in die glühenden, müde oder schwere Fußsohle massiert.

Behavior in Thailand - Hier die Do's & Don'ts

In jedem Staat der Erde gibt es seine eigenen Besonderheiten, absolute Religionen, außergewöhnliche Riten, spezielle Manieren - kurz gesagt; Do´s und Don´ts im Sommer - ebenso wie das Reich Thailand. Es wird nicht jeder Brauch im ganzen Jahr immer und zwangsläufig dein Wissen haben oder mit deinen früheren Denkmustern kompatibel sein, aber etwas mehr Empathie und die bewusste Verhinderung von grobem Fehlverhalten ist sehr vorteilhaft für deinen Gäste-Status in dem jeweiligen Landes.

Kritiken an anderen sind nicht erwünscht und Thai steht in den Augen der Thais ohnehin über jeder kritischen Haltung. Auch in Thailand gibt es, wie in jeder Gegend des Globus, einige Gebräuche und Vorschriften, deren Wissen dem Gast viele Tritten in den bekannten Fettbechern ersparen kann. Die com kann Ihnen einige dieser lokalen Eigenheiten zeigen und so für ein wenig mehr Einsicht in die thailändische Lebensweise sorgen.

Dabei sind die bedeutendsten Do's und Don´ts in Thailand Ferien keine vollständige Liste und stellen daher auch keinen Bedarf an Vollzähligkeit dar. Hören Sie auf, für einen Augenblick zu stehen, wenn um 8:00 und 18:00 Uhr die Menschen um Sie herum die Klänge der siamesischen Hymne hören und ihre rechte Hand auf ihre Herzen legen. Könnten Sie das tun?

In Thailand geniesst die Königsfamilie einen unantastbaren Ruf. Berührende Menschen (einschließlich Kinder) werden als respektlos angesehen (je nach Situation), und eine der Frauen darf nie einen Ordensmönch oder sein Bademantel anfassen. In Thailand ist das Nacktsein in den unterschiedlichsten Stadien missbilligend. Der Fuß darf nicht auf das Bild eines Königs oder eines Mönchs ausgerichtet sein.

Hier geht es um den "Wai", das thailändische Äquivalent zum Europäer "Händeschütteln". Im Grunde genommen werden Menschen mit einem niedrigeren Rang nicht mit einem "Wai" empfangen und es wird nicht zurückgegeben, wenn man von einer Empfangsdame mit einem " Waii " empfangen oder empfangen wurde. Der gefaltete Arm vor dem Unterkörper signalisiert diesem Tai, die Fingerkuppen sind nach oben ausgerichtet und die festgehaltene Körpergröße der gefalteten Hand ist ebenfalls wichtig.

Der Waii wird gleichrangig mit den Fingerkuppen in Kinnhöhe, mit höherem Rang und den Erziehungsberechtigten sind die Fingerkuppen bereits über der Nasenspitze und mit dem Mönch in Stirnhöhe angeboten. Thailand ist ein toleranter und interessanter Urlaubsort. Am Strand mag der String für Aufsehen sorgen, aber im nahegelegenen Einkaufszentrum oder an der 7-11 an der Strandpromenade ist das ein Anlass für die Thailänder, sich aufzuregen.

Auch interessant

Mehr zum Thema