Thailand Urwald

Dschungel Thailand

Auf dieser Tour im Süden Thailands erwartet Sie ein sanftes Abenteuer in einem der schönsten Nationalparks! Auf absehbare Zeit wird unsere Reise nach Thailand beginnen. Um die Hütte herum gibt es viel Aktivität im Dschungel.

Safari im Tropenwald 3 Tage im Norden Thailands

z. B. Ein leichtes Erlebnis in einem der schoensten Naturparks wartet auf Sie auf dieser Reise im Sueden Thailands! Erlebe die Nachbarschaft der grössten Landbewohner Südostasiens, paddel durch dichten Mangrovenwald und entdecke skurrile Kalkfelsen. Zwei luxuriöse Zeltlager im Khao Sok bilden die Grundlage für Ausflüge in die mysteriöse Vielfalt des uralten Regenwaldes.

Preise für 2 Pers. im Doppelzimmer: Unser Tipp Der Nationalpark ist nicht weit von der Jugendherberge entfernt.

Urwald / Regenwald Nord/Süd? Auf welcher Seite können Sie sich entspannen?

Sehen Sie die wunderschöne Natur, nehmen Sie ein Schiff über den Damm. Mach doch mal etwas anderes als Wandern in den schweizerischen Alpen:-pThen eine weitere Nacht in einem Holzhaus verbringen und ich glaube, du hast das Jungle-Programm gemacht? Wie kann man im nördlichen Thailand noch etwas anderes tun als in Khao Sok? Wenn es sowieso keinen Unterschiede gibt, solltest du lieber nach Khao Sok gehen.

Also sind sie wahrscheinlich nur eine Erkerbucht nebenan? Unterkünfte sollten unmittelbar am Meer liegen, Bungalows, aber es muss kein luxuriöses Resort sein. Sonst weiß ich nicht, was ich in diesen Strandresorts / auf den vorgelagerten Inselchen sonst noch tun soll, außer entspannen, betauchen und naschen.

Ich wollte nur danach fragen oder die Differenzen zwischen den Plätzen feststellen oder ob es keinen großen Einfluss macht, denn Sie haben ja fast alle wunderschöne Sandstrände und Arbeitsmöglichkeiten.

In Thailand im Dschungelcamp: Khao Sok Nationalpark

Im Thai Jungle Camp wird es sicher fröhlich. Das Gebiet ist bekannt für seine Kalksteinlandschaft, die stark aus der Tiefebene ragt und von einem dichten Urwald bedeckt ist, aber auch für seine äußerst artenreiche Fauna und Flora. Aber auch die Ausstattung des Parks ist interessant: Hier kann man in Baumhäuschen im Urwald - oder einfach im Dschungelcamp, genauer gesagt in den Elefantenhügeln, die wir nach ca. 2 Stunden aufsuchen.

Wenn Sie denken, dass Sie allein in einem Schlafsäcke in der Urwaldhölle schlafen müssen, irren Sie sich: Das ist ein Lager mit großzügigen luxuriösen Safarizelten, wie Sie es im Afrikabusch und nicht hier im fernöstlichen Urwald erwarten würden, mit einem echten Ehebett und einem eigenen Badezimmer, einer hellen und einer Backsteinveranda mit Vordach.

Auch wenn sich die großzügige Wohnanlage in der Mitte des Dschungels liegt, ist das auf jeden Fall mehr "Glamping" als Zelten ( "und ich mag Glamping!). Das halte ich für bedeutsam, denn es ist sehr schwierig, ein Lager im südlichen Thailand zu schaffen, das nachhaltiger im Hinblick auf die zahmen und vom Aussterben bedrohten Domestiken ist.

Die Elefantenhügel haben einen Veterinär und jeder hat sein eigenes persönliches Mahout, einen klassischen Pfadfinder, der viele Jahre (manchmal Jahrzehnte) mit dem Haustier zusammenlebt und für seine Fürsorge aufkommt. Die Konzeption von Elefantenhügeln besagt auch, dass (mit Ausnahmen des entsprechenden Mahouts) niemand den Leoparden mitnimmt.

Am Abend kommt nach dem heissen, gemütlichen Mittag der Urwald zum Vorschein. Wenn ich nach dem Essen zusammen im Hauptlager zu meinem Lager aufbreche, überprüfe ich natürlich zehnmal, ob die Insektenschutzgitter und Reissverschlüsse wirklich geschlossen sind und ob noch grössere Raupen in der Nähe sitzen.

In den Wäldern hinter meinem Vorzelt kommen spannende Laute heraus, die ich nur angespannt höre, bevor sie mich zum Schlafen, Knistern, Quaken bringen. Den Rest der Übernachtung verbrachte ich zwischen Doppelbett und Toilette und schleppte mich ein paar Std. später, wenn sich der morgendliche Nebel gerade auf spektakuläre Weise über den Dschungel voller frisch geweckter Klänge klärt, wie ein Haufen Unglück im Hauptlager, ohne etwas von dem köstlichen Fruehstueck zu sich zu nehmen.

Jungle Trekking, sagte Grotte voller Stacheln und Schlange, und mein absoluter Höhepunkt: Übernachtung in einem Schwimmsiedlungslager an einem Fluss, mitten im Nass! Der dichter Gesteinsdschungel erstreckt sich unmittelbar an seinen Gestaden und bildet die Insel im Stausee. Hier am Cheow Lan See (Chiao Lan See) können Sie den Urwald von einem Schiff oder Kanu aus erforschen und mit etwas Glück Wildtiere am Ufer beobachten.

In einigen Orten gibt es Schwimmkabinen am Ufer des Sees, in denen Sie Übernachten können, wie z.B. das Rainforest Camp von Elephant Hills, das wir nach einer Busfahrt und weiteren 1 1/2 Stunden Kreuzfahrten in einem Holz-Langschwanzboot über den Stausee mitnehmen. Dort können Sie von Ihrem Schlafplatz aus ins Meer (oder in ein Kajak) segeln oder die Aussicht auskosten.

Vielmehr ließ ich mich vom Longtail-Boot auf den Steg und von dort aus in meinem eigenen Lagerzelt ins Lager rutschen - das ist alles, was ich tun kann. Ein mehrstündiger, schweißtreibender Spaziergang in den Wäldern, während der restliche Teil der Reisegruppe abreist, verbrachte ich den Vormittag allein mit fiebrigem Wetter in meinem Lager. Mal wirken sie sehr nahe, nur wenige Schritte hinter dem Lager, mal hallt sie von unterschiedlichen Stellen zur gleichen Zeit weit über den Stausee und schwillt zu einem immer lauteren Untergrund an.

Ein paar von ihnen gehen mit einem verdienten Sundowner oder einem kühlen Schwimmen im Stausee, die Abenteurer fahren im Kanu hinaus, um die Strände zu erforschen. Auf einer Kajaktour in die verwinkelten Uferarme des Stausees fahren die anderen am nÃ??chsten Morgen, schweben ruhig zum Strand, lauschen, warten.

Die dichten Dschungel erstrecken sich bis zum Strand, und tatsächlich: Macaques und Sprachen kann man von einem Kanu aus sehen. Mit einem Longtailboot, einem klimatisierten Kleinbus und unseren beiden engagierten Reiseleitern fahre ich zum internationalen Spital in Krabi. Herzlichen Dank an die Elefantenhügel, die mich eingeladen haben, und an unsere Reiseleiter und das Regenwaldteam, die sich so gut um mich kümmerten!

Mehr zum Thema