Thailand und Inseln

Die thailändischen Inseln

Denn das thailändische Wort "Koh" bedeutet "Insel". Tipps für Thailand Inseln im Monat September 2016 gewünscht

Sie könnten jetzt dorthin gehen und einen Urlaubskalender und Flugtarife einsehen, im Detail erläutern, dass HP in Thailand nahezu überall überflüssig ist und oft ein Minuspunkt, sowie fragen, wozu die 4,5 Kilometer eigentlich bestimmt sind, aber irgendwohin wo die Nützlichkeit aufhört. Bezüglich der Reisedauer und vor allem des Monats Dezember, der in einigen Bereichen statistisch besser ist als das Oktoberfest, stimme ich Ihnen nicht zu und beziehe mich auf den Wettergarn, oder auch auf diesen, der für die Gärtnermärchen nützlich sein sollte. grillenfee123, please don't understand this wrong, is only a food for thought.

Daher erachte ich es in einem Gremium, in dem die Nutzer auch kein wirtschaftliches Eigeninteresse haben, für außerordentlich bedeutsam, den Beratern in der Posteingangsstelle so viele Informationen und Tatsachen zu geben, um eine entsprechende detaillierte Unterstützung zu bekommen. Mit den von Ihnen hier eingebrachten Räumlichkeiten würde ich auch im Monat Okt. von Thailand raten, auch wenn ich nun das zweite Jahr in Folge einen Teil dieses Monats dort verbringe, aber nur unter ganz anderen Bedingungen.

Wenn Tauchen und Schnorcheln wirklich so bedeutsam ist, würde ich Ägypten im Monat September immer bevorzugen und mich an Thailand für die Winter- oder Osterfeiertage erinnern.

BILDER: PICTURES: Philipp Philippinische Inseln

Im Andamanenmeer im südlichen Thailand befinden sich die Philips. Die sechs Fels-Inseln bieten paradiesische Strände und atemberaubende Coral Gardens unter kristallklarem Meer. In der Andamanen See im Norden Thailands gelegen, sind die Philippinen ca. 40 Kilometer von den berühmten Touristenorten Phuket erholt. Die Philipps-Inseln sind seit 1983 Teil des Hat Nappharat Thara - Kho Philipps-Nationalparks und ihre Pflanzen- und Tierwelt ist strikt geschuetzt.

Im Laufe der 1980er Jahre waren die Philipp s-Inseln nur den lokalen Meereszigeunern und einigen Backpackern bekannt. Im Laufe der Zeit wurden jedoch immer mehr Touristen auf dieses Paradies vor der thailändischen Westküste aufmerksam. Mit der Zeit wurden sie auf dieses Paradies aufmerksam. Mit der Zeit wurden die Touristen auf dieses Paradies vor der thailändischen Westküste aufmerksam. die Stadt. Spaetestens seit dem auf den Philippinen gedrehten Spielfilm "The Beach" mit Leonardo DiCaprio ist das Traumatoll weltberuehmt.

Auf den Inseln gibt es Resorts und andere Unterkünfte in jeder Preiskategorie. Nach etwa anderthalb Stunden sind die Philippinen mit der Autofähre von Puket oder Krabi aus erreichbar. Aus sechs Atolle besteht die Philippinische Inseln, die zu den schoensten Inseln der Erde gehoeren. Ko Philipp Philipp Don ist mit 28 km2 die größte und einzig besiedelte Isola und als Schwimminsel bekannt, die wie jede andere der Philippinen atemberaubende Sandstrände bietet.

Auf dem Boden der weißen Sandbucht sind die bunten Steinkorallen vom Schiff aus durch das kristallklaren Meer zu sehen. Der Küstenabschnitt, der nicht mit pulvrigem Staub überzogen ist, fällt stark in Felswände ab, das Inselinnere ist größtenteils von dichten Urwald umgeben. Die Bucht von Toon Sai ist der Anlaufpunkt für die Fähr-, Langboot- und Schnellbootfahrten von Philipp Sai.

Aufgrund des Schiffsverkehrs ist das Wetter turbulent und bewölkt - das kristallklare Meereswasser ist in den ruhigen Badebuchten der näheren und weiteren Region oder in der Bucht von Tonsai am frühen Morgen oder am späten Nachmittag zu finden. Unmittelbar am Strand von To Sai Dorf liegt die touristische Information der Philipps-Inseln, die Gaststätten, billige Kneipen, Kurorte, Banken, kleine Geschäfte, Lebensmittelgeschäfte und Reiseagenturen anbietet.

Loh Dalum Bay ist direkt gegenüber dem Hafen. Auch die anderen Sandstrände auf Philipps Don sind nicht zu Fuss erreichbar, sondern nur mit dem langen Boot, z.B. Laem Thong Bay, ein traumhaft langer Sandstrand mit Bungalows, Hotels, Gaststätten, Bars und Dive Shops oder Loh Bagao Bay, der etwa 20 Autominuten von Tonsai Bay entfern ist und deutlich in die höhere Preiskategorie gehört.

Auf der zweiten großen Insel, Ko Philipp Lee, mit ca. 7km2et etwas kleiner, findet man schwimmende Meerjungfrauen und Taucher, traumhafte Strände und phantastische Coral Gardens, und weder Bewohner noch Strassen (übrigens gibt es auch nicht auf Philipp Philipp Don). Besonders bekannt ist die Maya Bay, in der "The Beach" gefilmt wurde.

Aber auch die völlig menschenleeren Inseln Koh Phai oder Koh Yung sind mit ihren abgelegenen Sandstränden und stillen Badebuchten einen Besuch lohnenswert. Dies sind die schoensten Korallengruen der Philippinen. Aufgrund ihrer Steillagen gibt es auf den beiden letztgenannten Inseln Bida Nok und Bida Noi kaum einen interessanten Strand.

Tauchtouren zu den Inseln sind immer noch eine Option, da es eine wunderschöne Tauchwelt rund um die Inseln zu entdecken gibt. In etwa 20 Metern Höhe sinken die Mauern der Inseln nahezu vertikal in die Höhe. Für Fortgeschrittene gibt es auch die Möglichkeit, Thailands schönstes Unterwasser-Felsengebiet Hin Daeng und Hin Mang zu erkunden.

Mehr zum Thema