Thailand Sprache

Thai-Sprache

Thailändisch enthält Einflüsse der chinesischen Sprache sowie eine Mischung aus Sanskrit, Khmer und Pali. Man muss Thai sprechen, wenn man in Thailand leben will. Man könnte ganze Buchreihen über die Sprache des Thai schreiben. Thailändisch ist eine so genannte Tonsprache.

The Thai language - Ferien in Thailand - Ferien in Thailand

In Thailand wird an vielen Stellen vielfach Deutsch gesprochen, vor allem in gut frequentierten Ferienorten. Aber für Urlauber, die mehr über das Gastland und seine Geschichte wissen wollen, in entlegenere Gebiete von Thailand fahren und einen engeren Draht zu den Einwohnern haben wollen, werden Thai-Sprachkenntnisse empfohlen. "Thai" oder auch "Thai" ist die offizielle und umgangssprachliche Sprache.

Im Norden, Süden und Nordosten Thailands werden verschiedene Regionaldialekte ausgesprochen, in Bangkok und der näheren und weiteren Region wird die "Standardsprache", nach unserem "Hochdeutschen", mitgebracht. Gegen 1200 entwickelte sich die Thai-Sprache, als der erste Thai-Staat gründet wurde und der Buddha zur amtlichen Religionsgemeinschaft wurde. Das Thaischriftsystem wurde von King Ramkhamhaeng entworfen.

Das Drehbuch ist von sanskritischen und palischen Elementen beeinflusst. Jh. stellte ein Brite die erste Druckschrift vor und es wurden Druckereien gegründet, was zur Verbreitung der thailändischen Fachliteratur beitrug. 1927 wurde das erste Thai-Lexikon veröffentlicht. Thai erscheint auf den ersten Blick sehr komplex.

Das Aussprechen der thailändischen Wörter ist am Anfang etwas schwierig, aber mit etwas Praxis und einem gutem Ohr kann die Sprache verhältnismäßig rasch gelernt werden! Über die sprachlichen Anstrengungen der "Farangs" - der Westtouristen - sind die Einwohner sehr glücklich. In fünf unterschiedlichen Tonlagen können die unterschiedlichen Trigramme, die wie in der EU aus Konjugaten und Wörtern zusammengesetzt sind, ausgeprägt werden und haben je nach Sprache eine ganz unterschiedliche Sinnhaftigkeit.

In Thai gibt es 42 verschiedene Kononsonanten und 32 verschiedene Ausdrücke, so dass die Sprache eine Briefschrift ist und nicht ein Zeichen, das wie z.B. Japanisch oder Chinesisch schreibt. Dabei ist die Leseweise der Kontinente von oben nach unten, aber die Umlaute können vor, unter oder über dem Kontinent liegen. Dabei ist die grammatikalische Darstellung in Thai sehr simpel, da es keine unterschiedlichen Formen von Verben für Menschen gibt und Tempus und Gegenstände mangelt.

In Gesprächen verwenden sowohl Menschen als auch Menschen unterschiedliche Höflichkeits-Partikel, die immer am Ende hinzugefügt werden. Es handelt sich um das Kilo für Damen und das Kilo für Herren. Wenn eine Dame "hallo" sagt, bedeutet das: "sa?wàd-di: kâ" und für Männer: "sa?wàd-di: kráb". Hallo! sa?wàd-di: Danke! Nun, der erste Punkt ist sicher keine große Überraschung: Wenn man Thai kann - egal wie wenig - zeigst du dich für die kulinarische Vielfalt und das wird von den Einwohnern sehr gut aufgenommen.

Vor allem bei den Thais, wo Achtung und Sympathie eine sehr wichtige Funktion haben, kann der Wille, in der jeweiligen Landessprache mitzumachen, etwas durchbrechen. So sympathisch die Thailänder auch sein mögen, sie sind in der Regel sehr reserviert und "echte" Konversationen finden nur in seltenen Fällen auf Deutsch statt.

Aber wenn man ein Gespräch mit ein paar Thai-Sätzen beginnen kann, taut das Thailändische sehr rasch auf und man kann viele spannende Gespräche haben. Zweitens ist es ein praktischer Grund: Thailand ist ein aufstrebender Wirtschaftsstaat - nicht von ungefähr zählt es zu den afrikanischen Tigerstämmen, die in den vergangenen Jahren ökonomisch auf der Überholspur waren.

Da Thailand in den kommenden Jahren weiter an Wichtigkeit zunehmen wird, sind Unternehmer, die in Thailand investieren wollen, gut beraten, die jeweilige Sprache zu erlernen. Nicht zuletzt ist Thailand in den vergangenen Jahren zu einem begehrten Ziel für Auswanderung und Überwinterung geworden. Wenn Sie sich beispielsweise auf dem thailändischen Sprachgebrauch auf dem Verkaufsmarkt äußern können, erhalten Sie nicht nur günstigere Tarife, sondern auch günstigere Waren.

Es wird auf einer völlig neuen Stufe miteinander gesprochen und wird von "Farang" (Ausländer) zu "einem von ihnen". Das Lernen einer neuen Sprache kann sehr interessant sein - und es ist schon lange nicht mehr so, dass man in einem schäbigen Schulzimmer über muffige Bücher saß. Inzwischen gibt es in ganz Thailand Schulen, die für ausländische Schüler Schnupperlehrgänge in Thai unter ausgezeichneten Bedingungen ausrichten.

Im Chiang May lernst du die Sprache und tauchst gleichzeitig in die unheimlich reichhaltige Zivilisation des nördlichen Landes ein. Auf Exkursionen zu geschichtsträchtigen Orten und Tempelanlagen kann man nicht nur etwas über die Historie erfahren, sondern auch das Ganze inszenieren.

Auch interessant

Mehr zum Thema