Thailand Schnorchelparadies

Schnorchelparadies Thailand

Ähnliche Inseln - Ein Schnorchelparadies in Thailand. Hier stellen wir Ihnen drei der schönsten Strände Thailands zum Tauchen und Schnorcheln vor. Die thailändische Insel ist ein wahres Paradies für Taucher und Schnorchler.

Thailändisches Schnorchelparadies mit Tropical Beach Flair

Koh Lipe Marine Parks bestehen aus über 20 Inselchen und bieten eine unglaublich große Auswahl an Tauch- und Schnorchelerlebnissen. Die Insel Ko Lipe selbst, die den Namen trägt und die einzige der vollständig für den Fremdenverkehr entwickelten Insel ist, ist der ideale Ausgangspunkt für Taucher und Schnorchler in Thailand für Exkursionen in die umliegende U/W-Welt.

Jeder, der vor einigen Jahren auch auf Ko Lipe zum Diving in Thailand war, wird heute überraschen. Die verschlafene Isola mit ihren kraftlosen Holzhäuschen ist zu einem Urlaubsparadies mit mehreren Ferienorten aller Preiskategorien und WLAN auf der ganzen Isola geworden (fast immer funktionierend). Aus einem ehemals unbebauten, unbelebten Zentrum der kleinen und überschaubaren Einkaufsmeile wird eine Einkaufsmeile - groß, handlich und behaglich, aber mit allem, was das Reisendeherz in Thailand erwartet.

In der Tat, zwischen 12. und 12. Mai kann es auf Ko Lipé beinahe ein wenig überfüllt sein. Aber schon damals wird das Foto von tief entspannten Backpackern durch Thailand dominiert. Dort sind alle Menschen untereinander sympathisch, schaffen Raum und feiern in Bestform, was Rucksackfahren in Thailand sein kann - nÃ??mlich nÃ??her an der Natur, wertschÃ?tzend und gleichzeitig entspannt.

Weil Ko Lipe autofahrenfrei ist und auch Kleinkrafträder kaum zu sehen sind. Auf der ganzen Welt gedeihen die Korallenriffe nahezu direkt vor dem Sandstrand, so dass die kleine Stadt eines der beliebtesten Ziele für Taucher in Thailand ist. In Ko Lipe gibt es drei Badestrände, die alle von kristallklarem, türkisfarbenem Meer umsäumt sind: der lange Sonnenaufgangstrand im Westen, der kleinere Sonnenuntergangstrand im Süden und der Pattaya Beach im Nordwesten.

Am besten schnorchelt man hier um zwei kleine Inselchen, die sich unmittelbar vor dem Sonnenaufgangstrand befinden: Das Sonnenaufgangsstrand selbst ist äußerst eben, was es zu einem Schnorchelparadies für die Kleinen macht. Nur auf den beiden Inselchen sinkt der Grund stärker ab und dem Taucher öffnet sich eine vielfältige Meereswelt.

Diejenigen, die am Sonnenaufgangsstrand etwas abwechslungsreiches suchen, werden ihn an der nÃ??rdlichsten Stelle des Strands finden. Entlang des gesamten Sonnenaufgangsstrandes können sowohl Schirmmasken als auch Finnen für ein paar Euro gemietet werden. Obwohl Sunset Beach besser bekannt ist als Badestrand und weniger wegen seiner Badequalität, können Sie hier herrlich schnorcheln.

Gerade an dieser Position gibt es imposante Schnorchelplätze. Hier sollte man am besten bei Gezeitenschnorcheln gehen, da die Flusskorallen sehr eben sind und unmittelbar am Meer beginnen. Wenn du von Pattaya Beach aus geschnorchelt werden möchtest, solltest du eines der beiden Enden des Strandes nehmen. Im Norden von Pattaya Beach, etwas weiter entlang der felsigen Küste, liegt der Ort mit dem Namen Room Beach.

Ich denke, das ist das Beste, wenn man von hier aus schnorchelt. Unmittelbar vor dem Pattaya Beach kommen und gehen die Schiffe oft überfüllt; ich empfinde es als zu schnell für ein entspannendes Unterwasser-Erlebnis. Wenn Sie nur ein paar Tage Zeit während Ihrer Rucksacktour in Thailand haben, aber mit einem kleineren Geldbeutel etwas Insel-Hopping machen wollen, ist Ko Lipe auch der richtige Ort für Sie.

Sie können von hier aus wunderbare Halb- oder Ganztagesausflüge zu den umgebenden Nationalparkinseln unternimmt. Sowohl Kochen als auch Schwimmen ist hier ein Vergnügen. Innerhalb der kleinen Bucht gibt es einen üppigen, naturbelassenen Waldbestand und recht hohen Bergen bis zu 600 Meter; die Küstenlinie ist von malerischen, einsamen Badebuchten umrahmt. Ko Adang war lange Zeit für seine raubtierhafte Geschichte bekannt, da die kleine Pirateninsel von den Raubtieren als Unterschlupf für Raubtiere und als Zufluchtsort nach freebootenden Exkursionen genutzt wurde.

Von Ko Adang aus kann man heute herrlich snorcheln; leidenschaftliche Snorchler verglichen oft die küstennahen Corallenriffe, das Leben unter Wasser und die Weitsicht mit den Salmoniden. Nebenbei bemerkt: Wenn Sie beim Rucksackfahren in Thailand nicht Ihre ganze Tauchausrüstung dabei haben wollen, können Sie sich auf Ko Lipe für 250 Baht eine Maske, Snorkel und Finnen leihen und diese dann auch gleich dabeihaben.

Für alle Rucksacktouristen, die eine wirkliche Robinson Crusoe Pause vom Rucksackfahren in Thailand machen wollen und bereits zu voll für Ko Lipe sind, gibt es auf Ko Adang die nötige Abwechslung. Für Rucksacktouristen, die Thailand mit einem eigenen Lagerzelt bereisen, gibt es auch die Möglichkeit, einen Rucksack für 200 Baht aufzustellen. Von Koh Lipe aus ist Koh Adang nur mit Longtail-Booten zu erreichen.

Das Gleiche trifft auf die Nachbarinseln zu. Wenn Sie dort gerne snorcheln oder eintauchen möchten, können Sie dies bei einem Tagestörn tun. Sie können ganz einfach eines der Tailboote besteigen, die auf der ganzen Welt auf die Fahrgäste wartet (und für viele Gäste ist der Spass an der Sicht ein wenig langweilig). Unmittelbar am Sonnenaufgang Strand finden Sie einen Messestand, an dem Sie buchen können.

Meistens haben die Reiseleiter nützliche Hinweise auf sich aufmerksam gemacht und wissen mehr versteckte Schnorchelplätze und besonders abgelegene Buchten auf Ko Adang (oder einer der anderen Nationalparkinseln wie Ko Rawi oder Ko Butong), die von den Ausflügen nicht besucht werden. Daraus resultieren auch 200 Gebühren für den Nationalpark BHT, die einen kostenlosen Zugang zu allen Balearen des Tarutao Nacionalparks für fünf Tage ermöglichen.

Wenn Sie Ihre Rucksacktour in Thailand mit einem Aufenthalt an einem wirklich abgelegenen, verlassenen, unberührten Strand wie aus einem Bildband abrunden wollen, werden Sie nach Ko Tarutao überführt. Es gibt nicht die besten Schnorchelplätze, sondern phänomenale Einsamkeiten. Leihen Sie sich ein Boot und fahren Sie durch den Mangrovenwald zu einer richtigen Krokodilhöhle im Südosten der Wildnis (Fackeln nicht vergessen!)!

Mehr zum Thema