Thailand Reisen 2016

Reise-Thailand 2016

Die schönsten Reiseziele Thailands auf einen Blick | Reisevorbereitung | Die schönsten Reiseziele in Thailand. Ich hatte im März 2016 das große Glück, für fast 4 Wochen durch Thailand reisen zu dürfen. Neuigkeiten über Reisen nach Thailand auf einen Blick: 08.04. 2016, 14:14 | Reisen.

Fernab vom Trubel der Großstadt haben sich die Menschen eine traditionelle Lebensweise bewahrt wir denken an Thailand-Spezialisten.

Reisen in Thailand - Tipps und Informationen zum Urlaub

Auch Bangkok ist eine der populärsten Städte Asiens als Boommetropole mit einem schillernden Nachleben. Aber auch Thailand hat seit Jahren mit dem Problem der weit verbreiteteren Verbreitung von Sexualprostitution und einer erhöhten HIV-Rate in den Sextourismuszentren zu kämpfen. Die politische Krisensituation in Thailand hat 2013 und 2014 zu vielen Ausschreitungen und gewalttätigen Zusammenstößen geführt, die zu Verunsicherungen bei vielen Reisenden geführt haben.

Nach dem Staatsstreich im Mai 2014 galt die Sicherheitssituation nach Angaben des Auswärtigen Amtes wieder als gefestigt. Sie erhalten von uns Berichte über die Entwicklung des Reisemarktes in Thailand, erhalten von uns topaktuelle Infos zur Sicherheitssituation sowie Tips und Fotos zu ausgesuchten Destinationen.

Ein Ausflug nach Thailand 2016: Bangkok, Ayutthaya, Sukhothai,....

1984 hat Murray Head gesungen, dass Bangkok selbst die stärksten Leute demütigen würde. Kurze Zeit später war ich zum ersten Mal in Bangkok. Bangkok ist 30 Jahre später ein viel grösserer Riese als damals. Die 12 Mio. Menschen, die Wärme und die Begrenztheit machen die Großstadt blubbern, so dass ein nicht ganz so schwerer Kerl wie ich nicht völlig unberührt ist.

Fühlte sich wie ein riesiger LKW und nicht gerade wunderschön, wie es in Geo Special Thailand wahrheitsgetreu verkündet wird, aber voller Tatendrang und Erstaunen. Bangkok scheint aber im Gegensatz zu Peking immer noch ein Klimakurort zu sein. Das Standardprogramm umfasst die Herstellung von Snacks, die für einen knusprigen Bissen gebraten werden, und Bangkok ist durch und durch ein digitales System.

In Thailand nimmt der King eine wichtige Stellung ein. Denken Sie darüber nach, was Buddhas Worte...." Buddhas Einfluß auf das thailändische Volk ist (!) größer als bei Steve Jobs. Die grösste ist aber die eigentliche Großstadt. In Bangkok gab es von unserem Haus aus einige U-Bahnhöfe zum Hauptbahnhof für die Bahnlinien nach Norden. 2.

Für 30 Euro, das entspricht 75 Cents, kosten die Karten für uns 2 Std. ins fast 2 Std. entfernt liegende Tempel-Paradies. Der Inspektor kam nach dem Essen und es hat sich herausgestellt, dass nicht einmal die Thaibahn superwahnsinnige Sparpreise anbietet. Die Ayutthaya hört sich an wie eine kleine Oase in einem Reiseführer. Tatsächlich ist es eine mittelgrosse Thaistadt und daher hektisch und leicht smogged, die mit Tempeln übersät ist.

In Thailand erscheint das Segeln immer eine gute Entscheidung. Wir fuhren nach einem Sonnenuntergang zum Markt im Zelt. Zum ersten Mal ging ich zu einem Thailänder, der im Weißen Bräuhaus Wasserkocher und Schweinefleisch sah und das Material von der Platte riss. Erstklassig (!) inklusive Tuktuk-Transfer zum Busbahnhof kosten 500 Euro, d.h. ca. 12 EUR.

Vielleicht ist nur der TV an der Mauer auffällig, der uns in das Angebot des thailändischen Programms tauchen lässt. Neben der Tanke gibt es eine Thai-Bushaltestelle mit einem riesigen Carré von Verpflegungsständen und Kochgeschäften mit einem Essbereich in der Bildmitte. Altes Sukhothai oder neues Sukhothai? Dies ist eine ruinierte Stadt mit einigen Gasthäusern und Cafes, Museen und Touristeninformationen.

Vom alten Sukhothai führt eine 12 Kilometer lange Strecke nach New Sukhothai. Das kann man sich so schön wie die Ausfallstraße einer mittelgrossen Großstadt im Mittelwesten der USA denken - nur mit mehr Cookshops und weniger McDonald´s, freundlicheren Thais und weniger langweiligen Donald Trump-Wählern. Entlang der Strecke gibt es einige Gasthäuser und Unterkünfte.

In New Sukkothai findet das Stadtleben statt. Muß ich überhaupt nach Sukhothai? Falls Sie nicht der Vorsitzende des Templerordens oder Bodentrichter von verblassten Hauptstädten wie Turin, Bonn oder Sukhothai sind, können Sie Sukhothai von der Liste streichen. Sie können komfortabel mit dem Reisebus für 30 Euro fahren und dann ein Fahrrad für 30 Euro (den ganzen Tag) mieten.

Die Eintrittsgebühr für jeden Bezirk beträgt 100 B (!) bzw. 40 Bt = 1 EUR. Aber man muss sich für Trümmer, Buddha-Statuen, Tempeln und dergleichen interessieren. Schon am zweiten Tag hat meine Ehefrau die ersten Gemeinsamkeiten zwischen Thailand und unserer niederbayrischen Heimatregion bemerkt: schlecht ausgelegte Fußballfelder und überdimensionale Feuerwachen.

Die Lebensmittel in Thailand sind leicht und gesünder, das Wetter permanent heiß und die Müllsammlung nicht so zeitgerecht und umfassend wie nötig. Er hat immer einen recht gut ausgebildeten Leib mit weiten Schulterblättern, während Jesus in bayrischen Lehrbüchern immer als vor-christlicher, schlanker Hippie-Wanderer in Bergkiefern wiedergegeben wird. Die Pfade zu den Buddha-Statuen auf dem Gipfel sind beinahe hänsel- und gretelartig, mit Kaminen gekennzeichnet.

Die Kreationen kann man im Freien kaufen: 1-5, 6-10 und > zehn. Also, Sukhothai: Ja oder nein? Lediglich die chinesischen sind so viele auf dem Weg, dass auch nach SiSat ein paar verloren gegangen sind. Die zweitstärksten Reisenden in Thailand sind die Französinnen. Jedenfalls haben sich beide Parteien an unterschiedlichen Stellen für einen Schreitenden Buddha, ein Silberarmband, ein paar Elefanten und andere Möglichkeiten getroffen.

Ich weiß nicht, warum ich immer gedacht habe, dass der nördliche Teil Thailands, besonders seine Provinzhauptstadt Tschang Mai, etwas ruhig und naturverbunden ist. In klimatechnischer Hinsicht lässt er selbst keine Wünsche offen. Das ist faktisch ganz selbstverständlich, denn dies ist nach Bangkok die zweitgrösste thailändische Metropole und einige wenige Mio. Menschen im Einzugsbereich.

In Bangkok gibt es bereits eine U-Bahn, einen Sky Train oder nur breite Strassen, während es sich bei dem Ort um ein großes Chaos-Dorf handelt. Stellen Sie sich eine häßliche dt. Großstadt vor - geben Sie ihr ein paar - und erhitzen Sie sie auf 30°C, legen Sie eine Smog-Wolke darüber und werfen Sie 1 Mio. ein.

In der Mitte gibt es ein paar nette Gassen, wo sich abenteuerlustige Menschen austoben, auf dem Markt ein paar ostasiatische Souvenirs kaufen und dann in Badeschuhen für ein halbes Chang-Bier bummeln. Zuerst fand ich, dass wir uns schlicht zu wenig oder gar nicht richtig verstanden haben. An unserem Reiseführer hat sich eine norwegische oberpfälzisch-niederbayerische Gruppe versammelt.

Ihre Eindrücke von ihr waren generationenübergreifend gleich: eine Ökosünde, die sich als Naturerfahrung ausgibt. Häßlich wird es für mich = die ganze Zeit. Letztendlich waren wir auch euphorisch genug, um uns zum Essen wieder in die Innenstadt zu begeben....... Der Reisanbau dauerte den ganzen Morgen.

Wir haben als Fremdarbeiter Chang-Bier in der Dose gegen die Wärme erhalten. Ebenfalls an unserem zweitletzten Tag in Chiang Maï wollten wir aus der Auspuffstadt raus. Vielmehr bitten wir unseren Hoteldirektor und er setzt uns den Niger auf den Nacken, einen Privatführer, der uns für gut 50? den ganzen Tag herumfährt.

Der Eintritt betrug immer 100, mit Ausnahme der langhalsigen Frauen: Bei einer Halslänge von mehr als 30 cm kostet sie 500 Baht. 2. Fälschungen, Andenken, Flip-Flops für ganz Thailand und China. Megamärkte mit Tempel, Wolken von Abgasen im Stau: So wird daran erinnert.

Mehr zum Thema