Thailand Reisebericht

Reisebericht Thailand

Travelogue Thailand: Rundfahrt im Sueden Schon immer hatten wir uns vorgenommen, die Weihnachts- und Silvesterzeit außerhalb Deutschlands zu verleben - in Thailand. Am besten reisen Sie nach Thailand. Vor dem Abflug war geplant, am Donnerstag, den 13. September 2009, von Frankfurt über Bangkok Richtung Puket zu starten. Abfahrt zum Khao Sok NP und anschließend Wandern im Urwald.

Wir haben Khao Lanta, Koh, Koh Phi Phi Phi, Koh Yao Noi und schließlich Neujahr in Bangkok mit Hin- und Rückflug per Flug am 11. Jänner 2010 nur die Übernachtungen im Khao Sok NP im Tree House und in Siam@Siam in Bangkok gebuch. Gegen 13 Uhr machen wir eine Kanutour zur Eingewöhnung.

Am morgigen Morgen brechen wir auf: Ganztageswanderung (alle im Jungle House buchbar)! Es fängt um 8 Uhr an, später wäre es viel zu heiss. Am Anfang geht es 2 h in einem Arbeitsgang richtig aufwärts. Zum Dank verwöhnen wir uns im Dschungelhaus mit unserem Führer Tuk a Singha....beim Baden fällt mir ein Achterliek auf, der stecken geblieben ist.

Bei 240 Bh ( "2 Personen") geht es nach Khao Leak. Karl, der in meiner Heimatstadt geboren wurde und seit Jahren in Khao Lak wohnt, nimmt uns mit zu seinen Bungalows. Von hier aus geht es nach einer kleinen Erfrischung ca. 1 Kilometer (es gibt auch Mountainbikes) zum fantastischen Badestrand.

Der nächste Tag wird mit Mountainbikes ausgeliehen und die 5 Kilometer nach Khao Lake gefahren. Sämtliche Schulen sind als nicht optimal klassifiziert und so gehen wir erst morgen zum Tauchen. Peak time...Erstes Mittagessen am Nang Thong Beach im Nang Thong Beach Resort. Die Ursache ist lustig: Spontan überprüft die Polizei, ob jeder Motorrollerfahrer einen Schutzhelm auf...500 Bahre.

Erster Sandstrand zurück, bis ein starker Regen kommt. Der letzte Tag bei Karl verbrachten wir ganz ohne Beschäftigung am Meer. Lerne zwei Menschen mit denen wir den Khao Tak zum Abendessen nach Khao Lake bringen. Der Khao ist sehr touristisch und ich habe zu viele Deutschen hier.

Der nächste Morgen nehmen wir den Autobus nach Philadelphia, dann die Fähren nach Ko Phi Phi Phi und von dort mit dem Schnellboot nach Koh Lanta. Von dort aus geht es mit dem Boot zu unserer neuen Unterbringung, dem Landhaus Ressort der Stadt. Strand-Bar im Strand, köstliches Futter. Wir sind auf dieser kleinen Inseln ganz entspannt, können uns entspannen, studieren, Singha saufen und andere großartige Menschen kennenlernen, wie z.B. Rudi, der ein Hilfsprojekt für Kinder im hohen Norden Thailands fördert und hier nur mit dem für das Tauchgeschäft zuständigen Arzt lebt.

Köstliches Futter inklusive Ananas-Pfannkuchen, viele Getränke für nur 390, aber nicht mehr als 390 Bahre. Wir haben heute die "4 Island Tour": Emerald Cave (man taucht in eine Grotte im Pechschwarz und findet dann einen traumhaften Strand gegenüber einem Fels, einem ehemaligen Piratenversteck), Ko Ngai, Ko Muk und Ko Kradan, wo wir zu Abend speisen.

Der Sandstrand ist fantastisch, aber die 900 Bahia waren es immer noch nicht wirklich wert. Am Abend gibt es ein Abendessen in der Funky Fish Bar mit direktem Blick auf den Badestrand. Großartige Stimmung, aber das Futter ist so gut. Wir fahren morgen nach Koh Phi Phi. Per Schiff nach Ko Phi Phi Phi Don (je 350 Baht).

Von dort aus müssen Sie zunächst eine freie Wohnung aufsuchen. Im Ao Lo Dalam gibt es noch etwas anderes: Die Twin Palms für satte 1300 Baht und mehr. Kleine Bungalows mit direktem Zugang zum Badestrand. Erforschen Sie die engen Gässchen von Bán Laem Trong und nehmen Sie einen kleinen Imbiss im Kosmos ein. Am Abend Abendessen im "The Rock" (gut) und anschauen der Apachenbar.

Wir können ohnehin nicht schlafen, der DJ steht offenbar in unserem Zelt. Am Abend lösen wir die Fahrkarten für die Fähren 2 Tage später nach Krabi. Morgen reservieren wir eine Speedboot-Tour für 1200 Baht. Für den nächsten Tag. Im Piratenhaus Hamburger essen (ja, es ist wie Piraten der Karibik).

Nachdem wir eine laute Musiknacht bis 7 Uhr verbracht haben, gehen wir erst mal los, um Weihnachts-E-Mails zu verfassen. Zuerst geht es nach Plieh Lagoon, wo wir in eine verborgene, von Steinen umschlossene Badebucht eintauchen. Türkis ist kaputt! Anschließend geht es nach Loh Sama Bay, auch eine großartige Schnorchelbucht, wo Sie Fisch sehen können, der normalerweise nur für Taucher reserviert ist.

Weiterfahrt nach Lolananan Bay und weiter nach Bamboo Island. Übernachtung in Koh Phi Phi Phi Phi: Kauf uns frühstücken (französische Baguettes) und nimm die Faehre nach Krabi um 9 Uhr. B: 500 Bahn für die "Fähre" nach Koh Yao Noi um 12 Uhr. Eintreffen in Ban Tha Khao.

Den Bungalows geht es gut, ich bin von den Stränden herabgekommen. Hier ist das leckere Gericht und der Deutsche hier an der Theke, der uns Tips gibt. Die anderen Urlauber fühlen sich genauso....lustige Unterhaltungen in schlechter Verfassung. Abendessen im Ferienhaus und Kontaktaufnahme mit anderen Urlauber.

Am Morgen organisieren wir noch 3 weitere Lunchpakete und ein weiteres Kayak und los geht's. Auf zwei Höhlen (eine ist nur bei Niedrigwasser zu erreichen, Namen unbekannt) geht es weiter zum Kajaken (Phang Nga Bay - Talu Island). Weiterfahrt zum "James Bond Rock". Weiter geht es zum Großen Banjan-Baum, der aus 30 Personen eine menschliche Kette bildet.

Vor der Weiterfahrt geht es an diesem Sandstrand zum Mittagessen, damit ein Mitreisender auch mal tauchen kann. Der nächste Tag entscheiden wir uns, mit dem Rad in die "Inselhauptstadt" zu radeln. Die Fahrräder nur am Abend zurückgeben und im Pasai Seafood Restaurant frische weiße Snapper am Meer einnehmen. Unser Schnellboot startet um 10.30 Uhr und ist bereits um 11.30 Uhr am Flughafen von Phukt.

In Thailand ist aber alles kein Problem: Drucken Sie eine neue aus. Unsere Räumlichkeiten befinden sich im sechzehnten Obergeschoss über dem Wasser. Holen Sie sich beinahe alle Andenken zusammen und speisen Sie in einer Seitengasse. Verstärkt gehen wir zum Pflichteinkauf: erst MBK, dann Siam Discovery und dann Siam Center. Am Abend fahren wir mit dem Zug zum Markt, wo wir die letzte Erinnerung einkaufen.

Wir gehen mit dem Rucksack zurück ins Amphitheater. Champagner für Susa und Achims Silvester-Party einkaufen ( "2 Burger, die 5-6 Monaten im Jahr in Thailand sind. Triff 2 Freundinnen, die auf einer Reise sind und fahre zusammen zum ARI, wo die Silvester-Party stattfindet. Auch aus Deutschland wird es wieder einen Aufenthalt geben, ebenso wie einige thailändische Sänger.

Hier gibt es köstliches einheimisches Gericht und Bananenpfannkuchen. Den Bleiguss, den ich seit 3 wochenlang auf Wunsch von Achim durch Thailand führe, haben wir natürlich auch gemacht. Der zweite große Thailand-Urlaub geht zu Ende. Ich würde immer wieder in dieses Reich einreisen! Mehr Information für eine Thailandreise: Möchten Sie keine weiteren Information von mir missen?

Auch interessant

Mehr zum Thema