Thailand Phuket Erfahrungen

Phuket Thailand Erfahrung

Sieben Fehleinschätzungen über Phuket Zuviel Tourismus, zu viel Geld, zu viel Western. Dies ist die Ansicht vieler Rucksacktouristen, selbsternannter thailändischer Kenner und Expatriates in anderen Gegenden Thailands, auch wenn sie selbst noch nie in Phuket waren. Phuket ist eindeutig nicht das günstigste Ziel in Thailand und ein Teil der Inseln ist in den Händen von Pauschalreisenden aus der ganzen Welt. 2.

So wie Mallorca mehr als nur eine Ballerina ist, hat Phuket noch mehr zu bieten. Denn es ist nicht nur eine Ballerina. Aber Phuket hat mehr als 30 Sandstrände. Es gibt zwei sehr verschiedene Sandstrände, aber beide gehören zu den ruhigen: Phukets längster Sandstrand, über 11 Kilometer lang, ist immer noch einer der am seltensten angeflogen.

Der Sandstrand liegt im Sueden und grenzt unmittelbar an den wunderschoenen Sandstrand von Namibia. Bei Songkran, Thailands Neujahrstag im Monat Mai, werden die jungen Schildkröten ins Wasser gelassen. Vom populären Sandstrand von Harn aus ist der Sandstrand leicht zu erkennen, aber dank der verborgenen Zufahrtsstraße schwierig zu durchschauen.

Zu diesem kleinen Sandstrand fährt man über den Innenhof des NaiHarn Hotel und folgt einer kleinen, engen Allee. Er ist etwas niedriger als der Autoabstellplatz und nicht sehr groß und von einigen Granitsteinen umgeben. In Ao Sane Beach gibt es ein kleines Thai-Restaurant und einige der letzen Strandbungalows auf Phuket.

Schlussfolgerung: Die berühmtesten sind, wie könnte es anders sein, die sattesten. Wenn Sie einen stillen Sandstrand bevorzugen, finden Sie ihn auf Phuket. Die Zeit der billigen Rucksacktouristen in Phuket ist vorbei. Viele Rucksacktouristen sind auf der Suche nach einer Unterkunft in Phuket-Stadt. Aber nicht jeder Feriengast ist ein Rucksacktourist und nicht jeder benötigt das günstigste Zelt.

Besonders im Rahmen von 25-40 pro Übernachtung und Raum gibt es eine unglaublich große Anzahl an hervorragenden Unterkünften auf Phuket. Schlussfolgerung: Phuket ist sicherlich nicht so günstig wie andere thailändische Insel. Günstige Beach-Bungalows der Backpackerinseln gibt es hier nicht. Wer es aber wirklich preiswert will, kriegt es auch hier.

Ja, Phuket ist sicher nicht mehr Thailand, wie es in anderen Teilen des Staates bekannt ist. Aber auch hier sind die Badestrände an der westlichen Küste nicht für die ganze Küste charakteristisch. Eindeutig: Phuket ist ein Reiseziel. Schlussfolgerung: Phuket ist weniger für Individualreisende mit einem hohen kulturellen Anspruch und für Party-Rucksacktouristen gedacht, die dem Banana Pancake Trail nachgehen.

Phuket hat für alle anderen eine gute Mischung mit allen Vorzügen. Dies hat weniger mit Phuket zu tun als mit den für den Tourismus üblichen Gaststätten (und ja, Rucksacktouristen und andere Reisende sind auch Touristen). In Thailand sind sie beinahe flächendeckend gleich schlimm. Vom Chiang-Mi über Koh Phangan nach Phuket und Koh Phil Phil.

Auch auf Phuket sind diese erhältlich. Schlussfolgerung: Touri-Thaifood gibt es auf Phuket, aber auch in ganz Thailand. Auch in Phuket gibt es eine berühmte Party-Meile mit der Banglastraße. Auf Phuket gibt es in allen touristischen Orten Bar s mit Frauen zum Verkauf. Der Großteil der Gäste kommt nicht wegen der Huren, sondern wegen der Strände und des schönen Klimas nach Phuket.

Schlussfolgerung: Sex-Tourismus gibt es in Thailand in verschiedenen Formen. Phuket ist aber sicherlich nicht das Herzstück der Stadt. Kostspielig ist immer ein relativer Wert. Verglichen mit dem restlichen Thailand ist Phuket kostspielig. Die Stadt Phuket ist die kostspieligste Region des ganzen Kontinents, mit Ausnahme der Innenstadt von Bangkok. Phuket ist im europäischen Maßstab immer noch sehr günstig.

Auf Phuket gibt es, wie oben erwähnt, immer noch billige Übernachtungsmöglichkeiten. Sind hier unsere Hotel-Empfehlungen auf Phuket. Am teuersten ist der Verkehr auf Phuket. Phuket ist die kostspieligste Region des ganzen Kontinents. Es gibt aber auch erhebliche Preisunterschiede zwischen den Westküstenstränden und den weniger touristisch geprägten Ostküsten.

Ergebnis: Die Kosten sind verhältnismäßig und hängen von den eigenen Anforderungen und dem Etat ab. Phuket ist der teuersten Platz der Welt. Am besten besuchen Sie Phuket von Anfang an. Das ist aber nicht notwendigerweise die günstigste Zeit. Für mich selbst ist die regnerische Jahreszeit auf Phuket eine viel schönere Zeit.

Sie ist weniger Touristen, die Sandstrände sind leer, ich kann zu meinem Lieblings-Italiener gehen und mir einen Ort suchen, das Wasser hat eine Welle zum Wellenreiten und die Stimmung ist viel entspannter. Schlussfolgerung: Ja, es ist wahr. Am besten reisen Sie von Anfang Oktober bis Ende März. Unglücklicherweise akzeptieren zu viele Menschen die Äußerungen anderer ohne nachzudenken und ohne sie mit ihren eigenen Erfahrungen zu prüfen.

All die oben genannten Vermutungen habe ich mehrmals von Menschen vernommen, die noch nie in Phuket waren und auch niemanden dort waren. Ich mag Phuket, wie Sie vielleicht schon bemerkt haben, trotz der schlechten Seite, und ich weiß eine ganze Reihe von Menschen, die sich genauso fühlen.

Waren Sie schon mal in Phuket? Fährst du nach Phuket? Was für Badestrände?

Auch interessant

Mehr zum Thema