Thailand Ostküste Tipps

Tipps zur Ostküste

alles hier kostet mindestens doppelt so viel wie auf den Inseln an der Ostküste! Eines der bekanntesten Urlaubsziele an der Ostküste ist Pattaya. Sok-Nationalpark, als ich mit dem Bus von Phuket zur Ostküste fuhr.

Chanthaburi: Der Insider-Tipp an der Ostküste Thailands

Viele Thailand-Kenner betrachten Chanthaburi als absoluten Insider-Tipp. An der Ostküste Thailands zeichnet sich diese Region durch eine üppig grüne Natur aus. So wie es in entlegenen und stillen Gegenden Thailands üblich ist, trifft man auf nette und entspannte Menschen. In Chanthaburi werden die westlichen Fremden manchmal noch mit großen Blicken angestarrt und nach Bildern verlangt. In einigen wenigen Ortschaften der Region haben sich emigrierte Pensionäre aus dem Abendland niedergelassen, aber noch immer sind Urlauber in Chanthaburi Mangelware.

Sie finden die Google Maps-Lage aller interessanten Orte unter diesem Link: Die schönste Aussicht können Sie vom Aussichtsturm Noen Nang Phaya genießen. Zum Glück finden Sie am Aussichtsturm Schattenplätze, so dass Sie die Aussicht in Noen Nang Phaya zu jeder Zeit des Tages haben. Thailands Anziehungskraft als touristisches Ziel ist vor allem auf die wunderschönen Strände zurückzuführen.

In Chanthaburi gibt es auch einige traumhafte Badestrände. Weißer feiner und klarer feiner feinster feiner weißer feiner weißer feiner weißer feiner Sand und Palmenalleen, die man in Chanthaburi findet. Laem Sing ist wahrscheinlich der hübscheste Sandstrand in der Chanthaburi-Region. Der flache Hang des Laem Sing Beach ist für die ausgeprägte Strandbreite zuständig. Von der gleichnamigen Badebucht am Laem Sing Beach hat man einen herrlichen Ausblick auf die umliegenden Gebirge.

Am Ende des Laem Sing Strands stehen zahlreiche palmengesäumte Strände und Cassuarinen. In einigen Orten des Strands finden Sie weitere Lokale und Kneipen. Große Teilbereiche von Laem Sing sind jedoch still und beinahe verlassen. Jeden Morgen sorgen Reinigungsteams dafür, dass der Sandstrand sauber bleibt und ein positives Image erhält. Offensichtlich hat sich die Schoenheit von Laem Sing noch nicht unter Auslaendern verbreitet.

Bis auf thailändische Urlauber konnte ich keine anderen Gäste treffen. Aber auch an diesem einsamen Kiesstrand findet man idyllisch gelegene Nischen. Unglücklicherweise lassen thailändische Urlauber eine ganze Reihe von Abfall am Meer zurück. Weil niemand die öffentliche Seite des Strandes reinigt, ist Laem Sadet zum Teil sehr schmutzig. Aufgrund der Laem Sadet-Länge gibt es auch Bereiche mit wunderschönem weißen Sandboden, kaum Besuch und wenig Mist.

Wegen der großen Müllmenge ist Laem Sadet auch einer der weniger schönen Sandstrände Thailands. Der chaotische Laosstrand ist ein kilometerlanger und naturbelassener Badestrand. In der Mangrove befindet sich das Chaos Laos. In der Ostküste mündet das Chaos in den Laem Sadet Beach und im westlichen Teil des Strandes befindet sich ein Angelpier.

In einigen Teilen des Strands finden Sie Abfälle, die vom Wasser angespült werden. Durch die natürliche Stille des Strands von Laos kann man hier einen langen Fußmarsch einlegen. Hier finden Sie den Bericht einer Gastfamilie in Laos. Hier gibt es nicht nur viele unterschiedliche Fische, sondern auch Miesmuscheln, Haien und Wasserschildkröten.

Thailands unberührte Landschaft hat viele Kostbarkeiten zu bieten. Natürlich. Chanthaburi bietet mehrere aussergewöhnliche Fälle. Diese haben den Vorzug, dass man sich inmitten der unberührten Landschaft und durch den schattigen Baumbestand, sowie das kalte Nass, eine angenehme Kühlung im größtenteils heissen Thailand findet. Das ist der gleichnamige Naturpark, in dem sich der Phliu-Wasserfall erhebt.

Der Hauptanziehungspunkt des Nationalparkes ist logisch der Brunnen. Auf dem kurzen Weg zum nahegelegenen See geht es durch eine pittoreske Klamm, die vom Fluß und den Tümpeln gebildet wird. Manche dieser Becken sowie der Swimmingpool befinden sich recht weit vor dem Sprung. Deshalb kann man im kalten Nass vor dem stürmischen Teich baden.

Das Flair vor dem schönen und hochgelegenen Erlebniswasserfall wird durch die große Anzahl der Besucher kaum beeinträchtigt. Direkt neben dem Naturpark befindet sich ein 1,2 km langer Wanderweg im Parks. Auf dem Gelände des Phliu-Nationalparks besteht die Übernachtungsmöglichkeit in Wohnhäusern und im Zelt. Abgesehen von der schönen Landschaft finden Sie am Phliu-Wasserfall auch kulturelle Angebote.

Im Jahre 1874 besichtigten Rama V. und Sunanta Cumareerat den Brunnen Da beide von der Schönheiten des Wasserfalls beeindruckt waren, erteilten sie den Befehl zum Bau einer gemauerten, 1884 vollendeten Düne. Sie stoßen auch auf das Resultat einer Katastrophe am Ufer des Phliu-Wasserfalls. Nachdem Queen Sunanta Pumareerat bei einem Schiffsunglück auf der Châo Phraya ums Leben kam, ließ King Rama V. eine Schneepyramide am Phliu-Wasserfall errichten.

Die meist phantastische Fahrt zum Phliu-Wasserfall ist bedauerlicherweise durch einige Negativaspekte überschattet. Erstens ist der Naturpark sehr gut frequentiert und vor allem unmittelbar am Rande des Wasserfalls satt. Der Reichtum an Attraktionen am Ufer des Phliu-Wasserfalls ist jedoch immer den 200 Euro Eintrittspreis wert. Der recht abgeschiedene Fall zieht sich über 9 Etagen.

Der Höhepunkt des Krathinger Wasserfalls wartet auf Sie auf Stufe neun Hier sitzen Sie unberührt auf einem Felsvorsprung und blicken auf die umliegenden Berg- und Talschaften. Sie werden den Klang des 30 Metern Höhe großen Krathing-Wasserfalls im Hintergrund genießen. Aufgrund der Abgeschiedenheit des Krathinger Wasserfalls kommen nur wenige Thailänder hierher.

Die Krathinger Wasserfälle bieten Ihnen alle Vorzüge eines wunderschönen Erlebnisses. Der Weg zum Krathinger Wasserfall ist auf jeden fall lohnenswert. In Chanthaburi gibt es eine unglaubliche Anzahl von Edelsteinhändlern. Besonders rund um die Sichanstraße finden Sie viele Kaufleute, die sich den Edelsteinen und dem Erz gewidmet haben.

Chantaburi ist nicht das Kulturzentrum Thailands, aber Sie können hier auch einige Sehenswürdigkeiten vorfinden. Das Noen Wong Festung und die Unbefleckte Empfängnis der Kirche Chanthaburi geben Chanthaburi ein europäisches Ambiente. Im Nationalen Maritimen Museum sind dies wahrscheinlich die besten Wege, wie man die Kunst in Chanthaburi erfahren kann.

Auch in Chanthaburi gibt es wunderschöne Tempeln, die sich aber kaum durch ihre Besonderheit auszeichnen. Die Festung Noen Wong wurde unter der Herrschaft von Rama III. als Militärstützpunkt gebaut. Die Festung Noen Wong wurde gebaut, um sich gegen die Invasion der Vietnamesischen zu verteidigen. Auf dieser Seite finden Sie alle Geschütze des Kastells, die auf das Jahr 1805 zurückgehen.

Die Festung Nön Wong ist eine idyllische Lage. Auf dem Areal von Nonen Wong befindet sich das National Maritime Museum Chanthaburis. Ausführliche Informationen über thailändische Schiffe und den Schiffshandel in englischer und thailändischer Sprache finden Sie im National Maritime Museum Chanthaburi. Das Wat Pai Lom ist der wichtigste Tempel von Chanthaburi. Sie finden hier einen weitläufigen Tempelbereich, in dem Sie darauf achten müssen, nicht von einem Hund attackiert zu werden.

Sie finden es im wunderschönen Haupthaus in der Nähe des Tempels. In der Thai Folklore gilt ein besonderer, alter Baum als die Heimstatt der Geister. Die gotischen Bauwerke der Unbefleckten Empfängnis Chanthaburi überragen die meisten Bauwerke im Stadtgebiet. Während der Gottesdienste kann man die Kirche nicht besuchen, aber sonst ist die Unbefleckte Empfängnis Chanthaburi kostenlos zugänglich.

In Chanthaburi gibt es einige wunderbare Ziele. Obwohl keines der Ziele in Chanthaburi zu den Must-sea-Attraktionen in Thailand gehört, können Sie hier dennoch ein wenig vom entspannten, uralten Thailand ausprobieren. Chanthaburi ist der Ort für entspannte Exkursionen in die freie Wildbahn und zum Kennen lernen unberührter Gegenden von Thailand.

Auch interessant

Mehr zum Thema