Thailand Karte Süden Inseln

Karte Thailand Südinseln

In Südthailand liegen die drei beliebten Inseln Koh Tao, Koh Phangan und Koh Samui. In Thailand der vergangenen Zeiten sind Sie im Süden! Die Insel Koh Maak ist eine kleine, sehr schöne Insel im Süden von Ko Chang . in Isaan und Bangkok in Zentralthailand bis Phuket und Krabi im Süden.

Reiseziele in Süd-Thailand - Robinson Crusoe Flair im Urlaubsparadies

Von palmengesäumten, mit weissem Puderzucker gesegneten Stränden, umrahmt von den leichten Wogen der Andamanensee - ob Ferienorte aus dem Prospekt oder kleine verborgene Inseln mit Robinson Crusoe Flair - hier findet jeder Feriengast seine ganz eigene Variante des Tropenparadieses! Die " große Schwesterschwester " von Phangan, Koh Samui, ist eine ganz besondere Ferieninsel und eignet sich wohl am besten für die Familie mit einem Kinder.

Jeder Feriengast wird auf Koh-Samui etwas für seinen persönlichen Stil finden. Abwechslungsreich ist das Nightlife auf Simbabwe. Die zweitgrösste der Inseln des Samui-Archipels ist Koh Phangan, und wegen seiner einschüchternden Binneninfrastruktur ist der größte Teil von Phangan noch nicht bebaut. Neben den wildromantischen Vollmondparties ist die ganze Welt friedlich und erholsam.

Auch heute noch gibt es hier wunderschöne Sandstrände, von denen einige noch nicht mit Liegestühlen und üppig grünen Dschungeln im Landesinneren gepflastert sind. Ein grünweißer Punkt im thailändischen Meerbusen. Noch immer strahlen die Inseln genügend Reiz und Idyll aus, aber man sollte nicht mit der Erwartung fahren, dort Frieden und Einsamkeit zu suchen.

Es wird immer praller und laut. Tip: Machen Sie einen Ausflug nach Koh Nang Yuan - ein Paradies, das über eine Sandbank mit der Nordwestspitze von Koh Tao in Verbindung steht. Die zweitgrösste thailändische Urlaubsinsel Koh Chang wurde erst sehr später durch die Turbulenzen im nahen Kambodscha zu einem populären Ausflugsziel.

Wanderer können die Inseln und die teilweise unangetastete Landschaft auf engen Wegen erobern. Man kann die Inseln nur mit der Autofähre erreichen. Sie können auf der ganzen Welt auch Fahrräder, Motorroller oder Geländefahrzeuge mieten. Die kleine und ebene Schäreninsel Koh Mak. Geschützt von den beiden Großen - Koh Chang und Koh Kood - ist Koh Mak die dritte größte der Inseln und mit Luxusresorts ausgestattet.

Geheimtipp: Nimm genügend Geld mit auf die Reise. Die viertgroesste thailaendische Halbinsel Koh Kood, verzaubert von echten TOP-Stränden, die (noch) nicht von Bulldozern entstellt wurden. Sie ist kein typischer Zielort für den Pauschalurlaub. Aus dem bergigen Landesinneren der Inseln schlängeln sich kleine Ströme und Ströme zum Strand hin.

Für Insel-Hopping-Touren wird Koh Kood empfehlenswert. Vom Backpacker Paradies zum Reiseziel aus dem Reiskatalog - der Wechsel auf Lanta geht schnell. Trotzdem hat sich die kleine Stadt ihren ursprünglichen Reiz bewahrt und ist sowohl für Kinder als auch für Ehepaare, die es einzeln mögen, sehr zu empfehlen. 2. Der Archipel von Koh Lanta hat einen einsamen Strand und ein grÃ?nes Unterland.

Die Inselgruppe umfasst 52 Inseln, aber nur Lanta Yai, Lanta Noi und einige der kleinen Inseln haben eine Unterkunft. Im Landesinneren ist der Ort mit dichten Wäldern und Kokosnussplantagen durchzogen. Das kleine und verborgene Inselchen Ko Muk ist ca. 40 min von Pak Meng aus zu erreichen. Die paradiesische Urlaubsinsel mit einigen Luxusresorts, lokalen Gaststätten und absoluter Erholung - die Stadt versprochen!

Die Koh Lipe, auch Ko Lipeh oder Ko Leepeh getauft, ist eine ebene und mit Palmen bewachsene Bucht. Die Stadt Koh Lipe und die umliegenden Inseln liegen im Archipel von Tarnatha. Der weiße, manchmal einsame Strand lädt zum Verweilen und Ausspannen ein. Von hier aus fahren viele Longtailboote zu anderen kleinen Inseln.

Der Nationalpark Koh Adang ist eine der Inseln des Nationalparks und bietet noch weitestgehend naturbelassene Wälder und paradiesische Sandstrände. Ein weiterer Anziehungspunkt der Koh Adang Island sind die küstennahen Gewässer, wo man eine spannende unterseeische Welt erblicken kann. Koh Adang ist das perfekte Ziel für Gäste, die auf der Suche nach Stille, idyllischer und unberührter Landschaft sind.

Koh Libong ist die grösste Provinzinsel der Provinz und das verschlafene Paradies mit einigen fantastischen Sandstränden und einer sehr abwechslungsreichen Bepflanzung. Das Inselinnere besteht aus dichten Urwäldern, Steppen, aber auch landwirtschaftlichen Gebieten. Ein Teil der Inseln ist geschützt und Koh Libong ist ein guter Aussichtspunkt.

Ganz im Süden Thailands verborgen, verbirgt sich diese wunderschöne und traumhafte Trauminsel und genießt weiterhin die Unbesichtbarkeit in überbelegten Stadtführern. Es ist Teil des Archipels und steht glücklicherweise unter sehr strengem Schutz. Die kleine Inseln Ko Jum zwischen Ko Lanta und Krabi locken mit verführerisch weiten Badestränden.

Paare können auf Koh Jum an stillen Stränden relaxen, in kristallklarem Meer baden und die pittoresken Abende zu Zweit geniessen. Koh Ra ist ein idyllischer Ort im Nationalpark im Süden Thailands. Es gibt nur paradiesische weiße Sandstrände und dichten Dschungel im Inneren der Stadt.

Mit nur etwa 30 Quadratkilometer ist die Insel Sukorn eine der kleinen Inseln im Süden Thailands. Sie ist Thailands grösste und teilweise mit schönen Sandstränden gespickt, die man in der Vielfalt der Unterhaltungsmöglichkeiten sucht UND findet. Die Inselgruppe befindet sich in der Süd-andamanischen See von Thailand und umfasst zwei Hauptinseln: die friedvolle und unberührte Inselgruppe und die noch friedvollere Inselgruppe der Inselgruppe Kohl Yao Yao Yai.

Die Stadt Khao ist an der thailändischen Küste gelegen. Die Besonderheit ist, dass der Feriengast schöne Sandstrände mit großartigen Zielen zu den Similan Inseln hat, aber auch zur Abwechslung abenteuerliche Trekkingtouren im Urwald machen kann. Auf Koh Philippi gibt es unglaubliche schöne Sandstrände. Die klimatischen Bedingungen auf Philipp sind gut und auch in der regnerischen Jahreszeit kann man hier herrlich durchschwimmen.

Das südthailändische Surat Thani ist nicht gerade als Urlaubsort für Urlauber bekannt. Der Ort am Tapi-Fluss gilt als Umschlagplatz für die Reisenden, die von Bangkok zu den Samui-Inseln im thailändischen Meerbusen reisen moechten. Es gibt keine große Anzahl von Touristenattraktionen, aber genau deshalb kann man hier ein sehr originelles Thailand miterleben.

Das verhältnismäßig kleine Gebiet (nur 6010 km2) befindet sich im Süden Thailands und beinhaltet einen kleinen Teil der Landenge von Kra. Obwohl die Insel als Geheimtipp für Thailandurlauber gelten, sind 222 Kilometer Küstenstreifen und viele kleine Inseln vor der Insel durchaus einen Ausflug wert. Die Stadt Ranong ist eine der südwestlichsten Regionen Thailands und befindet sich am Ishmus von Kra, dem engen Streifen des Landes, der zur malaysischen Peninsula hinführt.

Doch nicht nur die tropischen Wälder sind es: Ranong ist an der Andamanensee gelegen, und das heißt idyllisch gelegene Strände, an denen man seine Seelen hängen lässt und auch herrlich abtauchen kann. Die beiden beliebten Seebäder Hua Hin und Chi a Am sind zwei der bekanntesten in Thailand - nicht ohne Grund hat sogar die Königsfamilie ihre Ferienresidenz in Hua Hin!

Die geschäftige und geschäftige Koh Samet ist nur sechs km von der thailändischen Golfküste und Teil des Khao Laem Ya-Mu Samet Meeresnationalparks gelegen. Bei Einheimischen wie auch bei ausländischen Touristen ist die ganze Welt beliebt, denn es gibt (fast) alles, was das Auge begehrt: ein lebendiges Nightlife mit vielen Klubs und Gaststätten, herrliche Strände, die (unter der Woche) nicht überlaufen sind und Wassersportarten wie Surfing, Segelbootfahren oder Snorcheln.

Die kleine, ruhige Andamanensee und die südwestlichste der Thai-Inseln ist Koh Phayam. Von hier aus hat man einen herrlichen Blick auf das Meer. Es befindet sich in der gleichnamigen Region und obwohl in den vergangenen Jahren einige schöne Ressorts und Hotelanlagen auf der ganzen Welt entstanden sind, sind Frieden, Relax und Unterhaltung hier immer noch sehr wichtig. Auch heute noch ist Koh Phayam ein Geheimtip für einen unvergeßlichen Thailandurlaub - aber vor allem neue Liebhaber und Flitterwöchner erkunden die Stadt selbst.

Auf der malaysischen Insel im Süden Thailands ist eine kleine Grafschaft, deren Küstengebiet hauptsächlich im National Park Hat Ku Ko Ko Thale Tai ist. Umgeben von der gleichnamigen Region ist Chânom in der Region Nakhon Si Thammarat: auf der einen Straßenseite traumhafte Strände, an denen sich bisher kaum ein Thailand-Urlauber verlaufen hat und wo es nur wenige Badeorte gibt. Auf der anderen Straßenseite laden skurrile Kalkstein- und Schieferberge zu ausgedehnten Wanderungen ein.

Das kleine, verträumte Fischerdorf Ban Krut liegt am Nordgolf von Thailand, nur 160 Kilometer von Hua Hin entfernt. Vom Ausflug zur vorgelagerten Insel Koh Thalu, über Ausflüge durch den Urwald, die an bezaubernden Wasserfällen vorbeiführen, bis hin zum erholsamen Baden in einer der Thermen.

Ein ruhiger Ort, ideal für einen Familien-Urlaub in Thailand. Der Prachuap Chiri Khan befindet sich in einer pittoresken Meeresbucht am thailändischen Meerbusen, ca. 90 Kilometer von Hua Hin entfernt.

Auch interessant

Mehr zum Thema