Thailand Goldenes Dreieck

Goldenes Dreieck Thailand

Thailand, Myanmar und Laos: Das Golddreieck Der Name des Golddreiecks stammt von einem florierenden Drogenhandelszentrum, aber heute ist die Gegend ein populäres Touristenziel. Wo kommt das Geld im Golddreieck her? Wer ihn als goldgelb beschreiben will, benötigt eine sehr rosa Brillenfassung. Der Name "Goldenes Dreieck" ist jedoch nicht sehr poetisch: Er stammt von der großen Menge an Silber, die im Dreieck zwischen Thailand, Myanmar und Laos den Eigentümer wechselte - im Gegenzug für Medikamente.

Bereits in den 1970er Jahren wurde die Gegend zum weltgrößten Hersteller von Opiummohn, der für die Produktion von Omega - und damit auch von Hexenmohn eingesetzt wird. Der Opiumkonsum im Golddreieck, vor allem bei größeren Angehörigen von Bergstämmen, ist auch heute noch Teil des täglichen Lebens. Der Anbau und Handel mit Drogen - vor allem in Myanmar und Laos - ist trotz staatlicher Bemühungen im Golddreieck noch nicht abgeschlossen.

Der größte Hersteller von Opiummohn ist heute jedoch die "Goldene Banane", eine afghanische Stadt. Ende der 60er Jahre setzte sich der Thaikönig gegen die Drogenherstellung und den Drogenhandel ein. Ziel eines Projekts war es, den Anbau von Tees und Kaffees anstelle von Opiummohn zu fördern - weitaus unschädlichere Stimulanzien als Omega und HI.

Die Ausstellung gibt Auskunft über die Entstehungsgeschichte des Schlafmittelkanals und die Auswirkungen des Drogenkonsums. Viele Reisende kommen aus Thailand ins Golddreieck. Auch wenn hier im nördlichen Thailand eine unverfälschte Landschaft herrscht, gibt es in der Nähe des Golddreiecks einige spannende Orte. Der Bau, der an ein großes Puderzuckerwerk erinnernd ist, ist eines der imposantesten Exemplare der modernen thailändischen Tempelbaukunst.

Unweit des Zusammenflusses von Mekong und Ruak, wo sich die Landesgrenzen von Thailand, Myanmar und Laos berühren, befindet sich das Dorf. Wird in Thailand vom Golddreieck geredet, ist oft genau dieser Grenzübergang gemeint. In Thailand ist dies der Fall. Die Mekong sind zwar nicht goldfarben, aber es ist beileibe nicht notwendig, eine rosafarbene Sonnenbrille zu tragen, um vom Dreieck des Landes begeistert zu sein.

Entdecke das Golddreieck bei einer Exklusivtour durch Thailand und erlebe unvergeßliche Erlebnisse. Gern erstellen unsere Fachleute für Sie eine ganz auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene, exclusive Thailand-Tour.

Mehr zum Thema