Thailand Gewürze Zoll

Gewürze Thailand Zoll

Tee, Honig, Gewürze - das sind beliebte, preiswerte Geschenke. Der Zoll informiert Sie über die genauen Einfuhrbestimmungen für Lebensmittel. Menschen, die seit mehreren Jahrzehnten in Thailand Urlaub machen, sind sich der Veränderungen der dortigen Gepflogenheiten besonders bewusst. ("Dubai") nach Deutschland ohne Prbleme am Zoll. Die Inselwelt Thailands ist ein beliebtes Reiseziel für viele Deutsche.

Ist es erlaubt, Thai-Gewürze nach Deutschland zu bringen? In Asien, Thailand, Recht.

Auch Gewürze sind problemlos möglich! Von eigener 2 xigerfahrung in/aus Thailand raten wir Ihnen jedoch davon ab! Bald warf ich zum ersten Mal alle Gewürze weg, weil sie in sehr kurzer Zeit geruchs- und geschmacksneutral waren (offensichtlich nur aromatisiert) und beim zweiten Mal habe ich - Gott sei Dank vor meinem ersten Einsatz - viele kleine Glasscherben in ihnen gefunden!

Wie viele asiatische Supermärkte es mittlerweile in ganz Deutschland gibt oder dass die großen deutsch/internationalen Supermarktketten bereits unzählige Gewürze oder deren Gemische bieten - für mich ein guter Anlass, die Gewürze hier zu erstehen! Zudem werden die hier in Deutschland verkaufbaren Produkte mindestens ein wenig auf Reststoffe und Toxine überprüft!

Thailändische Zollvorschriften - Zoll- und Einführbestimmungen in Thailand

Die thailändische Zoll- und Importbestimmungen werden beim Zoll strengstens eingehalten. Zollprobleme sollten nach Möglichkeit vermieden werden. Europäische Bürger können unbegrenzte Mengen an Devisen, wie z.B. den EUR, nach Thailand importieren und reexportieren. Das thailändische Bankkonto in "Baht" kann auch auf unbestimmte Zeit importiert werden. Allerdings ist die Ausfuhren thailändischer Gelder ab einem Wert von 20000 Bp. genehmigungspflichtig.

Beim Verlassen von D-A-CH nach Thailand und bei der Einfuhr in das Land muss Bargeld im Wert von insgesamt mindestens EUR 10000 an die zuständige Zollbehörde mit dem Vordruck " Declaration of Cash " gemeldet werden. Gemäß den thailändischen Importbestimmungen können alle privaten Waren wie Bekleidung, Schuhen und Kosmetik für den Eigenbedarf abgabenfrei nach Thailand importiert werden.

Auch 200 Kippen oder 250 Gramm Tobak und ein l Wasser oder Schnaps. Branntwein mit mehr als 40%igem Alkoholgehalt ist in Thailand untersagt und darf nicht importiert werden. Der Import von Kameras, Kameras mit Filmmaterial unterliegen den nachfolgenden Zollbestimmungen: Eine Kamera und eine Kamera dürfen nach Thailand abgabenfrei mitgebracht werden.

Andere Geräte müssen bei der Einfuhr beim Zoll angemeldet werden. Bis zu einem Wert von ca. 20000 Euro wird bei Anreise an einem ausländischen Flugplatz kein Zoll für persönliches Hab und Gut berechnet. Gemäß den Importbestimmungen Thailands ist es per Gesetz untersagt, die folgenden Waren nach oder aus Thailand zu importieren oder zu exportieren:

Es ist nicht erlaubt, Wurst und Wurst nach Thailand zu importieren. Die thailändische Zollregelung verlangt für folgende "Import Restricted Goods" eine Bewilligung der jeweils gültigen Behörde: - Die Einfuhren von Arzneimitteln, Nahrungsmitteln und Nahrungsergänzungsmitteln müssen vor der Einreise von der Food and Drug Administration bewilligt werden. Beim Export von Waren aus Thailand nach Deutschland sind die deutsche Einfuhrregelung und die thailändische Ausfuhrregelung zu beachten:

Aus Urheberrechtsgründen ist der Erwerb und Export von nachgeahmten Markenprodukten wie Schuhen, Armbanduhren, Computern, Filmen, Programmen und Bekleidung untersagt. Der Export von bestimmten antiken Gegenständen wie Buddha-Figuren oder antiken Gemälden ist nur mit Erlaubnis der Thai-Kunstabteilung gestattet. Weitere Infos und ein Faltblatt über den Export von antiken Gegenständen stellt die Auslandsvertretung auf Anfrage zur Verfügung.

Der Export bestimmter Tier- und Lederprodukte wie Elefanten, Krokodile, Schlange und Elfenbein ist untersagt und fällt unter das Übereinkommen von Washington über die biologische Vielfalt. Bis zu einem Warenwert von 430 EUR dürfen Waren für den Privatgebrauch abgabenfrei nach Deutschland einführt werden. Zusätzlich sind 200 Stück oder 100 Stück oder 50 Stück oder 250 g Tabak nach den thailändischen Zollvorschriften erlaub.

oder 2 l Branntwein mit einem Alkoholgehalt von 22 v. H. und 16 l und 4 l Alkohol. Gemäß der Enteneiverordnung vom 25. 8. 1954 im BGBl. ( 4 Abs. 3) ist die Einfuhren pasteurisierter Enteier, gefrorener Eier, getrockneter Eier, getrockneter Eiprodukte und von Eiern aus Enteiern nach Deutschland untersagt.

Mehr zum Thema