Thailand Euro Kurs

Euro-Wechselkurs Thailand

Thailand, CSV Währung: Euro. Die 80000 Thai-BHs in Euro, sie wandeln 80000 THB in EUR um, wie viel, die Wechselkurse heute. Auf der Website finden Sie 80000 Thai Baht (THB) Umrechnungskurse für Euro (EUR), Verkaufs- und Konversionskurse. Wir haben auch die Übersicht über die gängigsten Umrechnungen für die Visualisierungs- und Historientabelle, die Wechselkurstabelle für 80000 Thai Baht (THB) in Euro (EUR) vom Sonnabend, 15.09.

2018 bis Sonnabend, 08.09.2018 und die letztmalige Überarbeitung der 80000 Thai Baht (THB) Umrechnungskurse hinzugefügt.

Währungsumrechner 80000 THB in EUR. Wieviel ist 80000 Thai-Bh in Euro? - 2106,50 Euro.

Ferien in Thailand sind kostspielig.

Die steigenden Hotelpreise in Thailand und der ungünstige Wechselkursverlauf machen einen Aufenthalt in Thailand immer kostspieliger, insbesondere der ungünstige Euro-Kurs führt dazu, dass in Thailand viel mehr Geld ausgegeben wird als in Deutschland. Lange Zeit wurde Thailand als preiswertes Urlaubsziel angesehen, das aufgrund des damals herrschenden Wechselkurses von bis zu 50 THB eines der billigsten Reiseziele der Welt war.

Mit der Einführung des Euro war der Kurs auch beinahe so schlecht wie heute, aber es gab noch nicht diese gewaltige Preiserhöhung und man konnte noch billige Ferien machen. Obwohl die Flugtarife nach Thailand in den vergangenen Jahren nicht signifikant gestiegen sind, sind die Hotelpreise und Hotelnebenkosten unterschiedlich.

Aufgrund des schwächeren Euros und der in Thailand erhöhten Preise für Eintritte, das lokal reservierte Haus oder den Besuch der Abendbar / des Restaurants muss an vielen Orten mehr als früher geplant werden. Aber auch viele Pensionäre, die eine kleine Pension erhalten und ihren Ruhestand in Thailand ausgeben wollen, werden es aufgrund des ungünstigen Wechselkurses immer schwerer haben, ein thailändisches Privatleben mit allen Bequemlichkeiten zu gestalten.

Ist ein Ferienaufenthalt in Thailand noch lohnenswert? Trotz des negativen Wechselkursverhältnisses und der gestiegenen Zusatzkosten kann man einen Ferienaufenthalt in Thailand vergleichsweise billig machen, als in einigen anderen Feriendestinationen der Erde. Sofern man nicht zu hohe Anforderungen an sich selbst hat, vermeidet man die touristischen Hochburgen und fährt in der Vor- und Nachsaison nach Thailand.

Aber auch mit den Zusatzkosten in Thailand kann man etwas Kosten einsparen, vor allem mit dem Besuch der Abendbar. Auch wenn die Preisgestaltung an einer Gaststätte über der an einer anderen liegt, ist eine Bierstube eine Bierstube, denn auch schlichte Bierstuben mit hohem Getränkepreis haben nicht mehr zu bieten als Stuben mit niedrigem Getränkepreis.

Der Preisunterschied beträgt oft mehr als einen Euro pro Drink, wenn man das in einem 4-wöchigen Ferienaufenthalt addiert, macht es knapp 200 Euro nur für den Abendbarbesuch aus. Wenn Sie mit den lokalen Frauen Spaß haben wollen, sollten Sie eine gut ausgestattete Ferienkasse dabei haben, denn die Tarife für Prostituierte in Thailand sind nicht so billig, wie man in Deutschland lange Zeit oft am Stammtisch sagt.

Der liebehungrige Mann muss wegen des schwachen Wechselkurses 60 Euro und mehr für eine Hirtenstunde einplanen, man kann es hier in Deutschland billiger bekommen, wenn nicht gar kostenlos. Man sollte sich natürlich nicht im Sommer zu Tode retten und sich etwas Gutes zum Fressen gönnen. Zum Beispiel, wenn man in den Ferien ist. Wenn er die Kurse ein wenig miteinander vergleicht und nicht mit vollem Einsatz das Preisgeld ausgibt, kann er immer den Kurs im Hinterkopf ändern, er wird auch einen netten Ferienaufenthalt in Thailand haben.

Fällt der Kurs jemals unter die 30-er Grenze, kann sich nur ein großer Verdiener einen Ferienaufenthalt in Thailand auszahlen. Dennoch ist Thailand nach wie vor eines der billigsten Urlaubsziele der Welt, insbesondere die Hotel-Preise sind immer noch günstiger als in anderen Ferienregionen.

Auch interessant

Mehr zum Thema