Thailand Berichte

Deutschland Rezensionen

Ein ausführlicher Bericht finden Sie hier. Testimonial von Lisa, Austauschjahr in Thailand. Ich würde mich sehr über Gast-Blogger-Berichte mit Kindern (Kleinkindern) freuen. Wir berichten täglich mit Urlaubsberichten, Tagesnachrichten, Tipps und spannenden Berichten über alles, was Thailand-Fans interessiert. Lernen Sie Thailand mit seinen Highlights und Insider-Tipps durch authentische Reiseberichte kennen.

Die furchtbarste Sache, die ich je erfahren habe - Pattaya, Thailand Reiseberichte

In diesem Jahr habe ich beschlossen, endlich einen Bekannten zu treffen, der seit Jahren in Pattaya Winterschlaf hält - wie zahllose andere Rentner in Europa. Die thailändischen Reisweine (Sato????) sind ebenfalls ziemlich essbar, haben aber wenig mit den Weinen zu tun. In Pattaya sind die Bargirls anscheinend zu jung oder zu häßlich für die besten Urlaubsorte.

Noch hatte ich die schönen, zärtlichen Thais aus Bangkok, Phuket (vor dem Tsunami) und Koh Samui vor meinen Augen und war völlig schockiert, als ich die "Besen" hier in den Kneipen sitzen sah. Dass die meisten dieser Ehepaare auch nach 7 oder mehr Jahren Partnerschaft keine Notwendigkeit haben, eine einheitliche Muttersprache zu erlernen, ist für mich ziemlich schlecht....

Vielleicht ist es bemerkenswert, dass die Asiatenfreundlichkeit auf einem Fehler basiert, der (zumindest in Thailand) nicht existiert. Thailänder sind nicht besonders gut erreichbar, es sei denn, es bringen ihnen Profit, bestes Bargeld. In Thailand sind Menschen vollkommen unbrauchbar, wenn man sie braucht, sie sind einfach abweisend.

Übrigens, ich habe ein sehr hübsches Shirt aus einem leichten Anzugstoff gefunden - das wäre für viele Urlauber, die die Shirts dann im kühlen Europa anziehen wollen, eine Erleichterung! Der unerfahrene Tourist, der in Pattaya anreist und dies als Urlaubsort ansieht, hat Angst vor dem Dunst.

Die Wohnanlage, die wie ein kleines deutsches Altenheim war, wurde über eine dreckige, überfüllte Strasse erreicht (thailändischer Durchschnitt....), sonst hätte man sie als schöne Wohnanlage bezeichnen können, wenn sie nicht so verwahrlost worden wäre. Aber es gibt auch andere, freilich in der Minderheit, die andere Motive als den "günstigsten Mietpreis für den längsten Aufenthalt" für ihren Ausflug haben.

Das Hauptproblem für die Thais ist die allgemeine Not, denn die Menschen haben andere Schwierigkeiten als die Abfallentsorgung. Von der Rücksichtslosigkeit der Thais ganz weggetragen, werfen auch die meisten Urlauber alles weg, wo es nicht mehr benötigt wird. Außerdem ist jetzt die grösste Touristengruppe in Pattaya aus Russland, wegen des Billigflugabkommens des Pattaya Airports mit Moskau.

Man kann mit dem Deutschen mehr Erfolg haben als mit dem Englischen - ich kann nicht einschätzen, ob die Thais das Russische gelernt haben. Die privaten Strände der Hotelanlagen sind wie Strandlöcher in der großen Mülldeponie, die man Beach nennt, die europäischen Bürger gehen in Pattaya nicht mehr ans Wasser. Überall dort, wo in Thailand Tourismus betrieben werden kann, werden auf raueste und ungeregelte Weise Kneipen, Geschäfte und andere Gebäude vernagelt, nicht weit entfernt im Landesinneren wird Abfall ausgiebig und planlos in die wunderschöne Landschaft abgeladen.

Es gibt Berichte von mehreren Menschen, dass sich die Lage in Philadelphia ähnlich ist, und ich habe Koh Samui auch nicht viel besser wiedergefunden. Sicherlich gibt es noch einige Insel-Paradiese in Thailand, aber wenn die Besucher dort einmarschieren, wird das paradiesische Land bald allgegenwärtig sein.

Auch interessant

Mehr zum Thema