Thailand Bargeld Mitnehmen

Bargeldausgabe Thailand

Für viele Reisende stellt sich oft die Frage, ob sie Bargeld mitnehmen sollen. Wenn du nicht genug Geld dabei hast, könntest du im Gefängnis landen. Der Tourist landet im Gefängnis, als er nach Thailand kommt. Mit welchen Zahlungsmitteln muss ich nach Thailand reisen? Bei kleineren Geschäften muss man jedoch feststellen, dass Bargeld lacht.

Was bekomme ich bei der Ausreise?

Die Begeisterung in den Social Media war in den vergangenen Woche für die Thailandfans groß. Als sie das Lächeln des Landes betrat, wurde auf einmal geprüft, ob die eine und die andere Person einen hinreichend großen Betrag an Geld in Bargeld mit sich trugen. Es machte keinen großen Bogen, ob es sich nun um Junge oder Alte, Rucksacktouristen oder Pauschaltouristen handelte (wahrscheinlich, weil ein Thailänder den letzteren nicht erkennen konnte).

Zufällige Touristen mussten 20.000 Bh in Bargeld vorweisen. Das sagten Facebooks und Co. und sorgten für große Verunsicherung in der thailändischen Reisegemeinschaft. Was geschieht, wenn Sie das Geldbetrag - ca. 500,- EUR - in Thailand nicht haben und danach befragt werden? Zunächst gibt es am Bangkoker Airport - genauer gesagt in Suvarnabhumi, wo ich normalerweise eintrete - eine Wechselstelle VOR der Ausreise.

Zum anderen gibt es jetzt eine deutliche Erklärung auf der Website der Thailändischen Auslandsvertretung in Berlin: "Reisende, die ohne Visa nach Thailand kommen, müssen bei der Einreise in Thailand mindestens 10000 BHT und zusammen als Gastfamilie mindestens 20000 BHT mitnehmen. Besitzer eines Touristen- und eines Nicht-Einwanderungsvisums müssen mindestens 20000 umgewandelte BHT und zusammen als Gastfamilie mindestens 40000 BHT mitnehmen.

Die Verordnung ist seit dem 11. Mai 2000 in Kraft. "WOW!!!!!!". Weil diese Äußerung in der thailändischen Botschaft bei weitem nicht bedeutet, dass dies bei der Ein- und Ausreise wirklich der Fall ist. So wie eine amtliche Vorschrift seit 17 Jahren kaum angewandt wird, kann es sein, dass diese Vorschrift bei der Einwanderung (die Einwanderungsbehörde) anders behandelt wird oder gar in Thai unterschiedlich ist.

Interessanterweise berichten in diesem Kontext auch einige englischsprachige thailändische Zeitungen, dass die oben genannten Regelungen nur für die Einreise mit einem Visa und nicht für die Einreise mit Aufenthaltserlaubnis (30-Tage-Stempel) gelten. Deshalb ist es am besten, die gewünschten Geldbeträge mitzunehmen. Aber wenn wirklich Baxter in der Wechselstelle verlangt werden, bevor sich die Einwanderung ändert.

Das hat den Nachteil, dass man mit Bargeld in Devisenbüros wie z.B. "Superrich" günstigere Preise bekommt als auf der Hausbank und noch mehr am Geldautomaten (ATM).

Mehr zum Thema