Thailändische Früchte

Thai-Früchte

Nur um alle thailändischen Früchte auszuprobieren, ist einen Thailandurlaub wert. Bei uns in Thailand immer extrem lecker, da sie reif und saftig serviert werden. Übersetzt von Willow Die Farbe des Fleisches ist leicht gelb und empfindlich, die Farbe der Hülle gelb-grün. Meistens süÃ-sour und prägnant, mit einem dünnen Skin, der leicht abschälen lässt erreichen kann. Je besser Qualitäten haben saftige und sehr süà Brei.

Am bekanntesten ist die Bangmot-Orange. Außerdem kommt der Pommelo aus der orangefarbenen Familie und ist in Wirklichkeit die Granatapfel.

Er ist jedoch größer und hat den Geschmack von süà statt saurer. Der Körper ist kräftig und je nach Art entweder leicht gelb, orangen oder rotbraun. Das Fell des Pomelos wird unter für, einem beliebten thailändischen Dessert-Pomelo in Sirup, verzehrt. Weil die Früchte von ungeschälte bis zu einem ganzen Kalendermonat aufbewahrt werden können, ist sie eine beliebte Zutat in den Mensen von thailändischen Die Früchte können bis zu einem halben Jahr aufbewahrt werden.

In der zentralen Region, d.h. um Nakhon Pathom, Nonthaburi, Ratchaburi, Petchaburi, Samut Sakhon oder Samut Songkhram, liegt der Schwerpunkt auf dem Thema Gesundheit. In Thailand gibt es etwa 20 verschiedenen Bananensorten. In Thailand werden neben dem Rohverzehr auch oft andere Arten der Bananenherstellung verwendet: Die bekannteste Sorte wächst ist der Kluai-kai in der Region Kamphaeng Phet, der Kluai-Horm in der Region Chumpon.

Die Mango, die seit Tausenden von Jahren berühmte Obstsorte, ist in Thailand unter über ein gutes Paar Varianten erhältlich - einige davon vor allem in Thailand gezüchtet. Als bevorzugte Varietäten sind süà und soft zu empfehlen. Unter süà sind auch die Varietäten ng sang, klew-sawuey und weit weg. Die Sorte ist jedoch rösch. Außerdem werden sie vor der vollständigen Reifung verzehrt und für Salate benutzt.

Sie stammt aus Samut-Songkhram Chachoengsao. Der unausgereifte Früchtchen ist grün, sie wird im reifen Zustand dunkles Rot bis zu violet. Der Fleischgeschmack ist sauer süà und wird in 5-8 weiße Abschnitte untergliedert. Sie wird im Ostteil und unter Süden des Staates, in den Regionen Rayong, Prachin Buri und Nakhon Si Thammarat angebaut. â??Wer sich einmal über den Duft beiseite stellt und das cremefarbene, goldgelbe Obstfleisch kosten muss, das sich unter der stachelig dichten Haut versteckt, erfährt eine ganz besondere Geschmacksfreude.

Bekannt ist die Rebsorte Morn-Thong unter für ihr süÃ, sanftes und gelblich-gelbes Körper. Die Varietät Karn-Yao hat auch ein süà und sehr zartes Fleisch. Auch in Thailand erreichen sie jedoch ihre höchsten Qualität und wächst in den Regionen Chanthaburi, Rayong und Prachin Buri. Die Zimtäpfel sind rund und haben eine raue Haut, in den Obstkammern mit Fleisch und Schwarzkernen.

Die Haut ist zäh. Die thailändische Zimtäpfel (!) sind kleiner und weniger süÃ, haben aber einen aromatischen Aroma. Der ca. 5 cm große, rubinrote, rundliche Obstsamen hat feines Haar mit grünen-Tips. Es gehört zu den populärsten Früchten von Thailand. Die weichen, weißen Früchte sind süà und juicy und ähnelt die der Lyche Pflaume.

Er ist mit dem Curian verknüpft, indem er in den Gebieten wächst und zur gleichen Zeit gelesen wird. Sie finden sie in den östlichen Regionen Chanthaburi, Rayong, Trat und Nakhon Nayok sowie in südlichen, wo man unter anderem die Provinz Sursat Thani als einen der populärsten Plätze bezeichnet. Früher wurde diese Obstsorte nahezu ausschließlich aus China mitgebracht.

Heute werden Litschis in allen thailändischen Regionen kultiviert und sind daher bezahlbar geworden..... Litschi sind je nach Sorte süà (Litschi O-hiea) bis süÃ-sour (Litschi hong-huay) und sehr würzig (insbesondere der Litschi Amphoefan aus dem Gebiet um die Ortschaften Filip Rai und Mai). Die rötliche Schale wird mit dem Miniaturbild entfernt und man genießt e oder genieÃt-saure Fruchtmark.

Der Longon kommt nahezu ausschließlich im nördlichen Thailand vor und ist durch einen ausschlieÃlich, sehr aromatisch schmeckenden Charakter gekennzeichnet. Der Longon-Karorken, die wohl berühmteste Varietät, ist ziemlich groß, mit viel em und duftendem Fleisch. Durch Drücken zwischen Daumen and Mittelfinger kann die Obstsorte leicht âgeknacktâ werden. Es handelt sich um eine aus Malaysia stammende Obstsorte, die uns kaum bekannt ist.

Der Geschmack der runden Langsatfrucht ist üblicherweise süÃ-sour, die in der Gegend von Uttaradit wächst angebaute Varietät, ist aber sehr süà und würzig, ohne säuerlichen-Verhältnis. Auch die Früchte selbst, aber auch die Baumrinde, Blätter und der Samenkorn werden medikamentös genutzt. Die Langsat wächst typisch in Büscheln von 6-10 oder mehr Früchten.

Sie hat einen Druchmesser von 2,5 - 3 cm und eine vergleichbare dünne Schale. Das Anbaugebiet befindet sich im nördlichen, östlichen und Süden von Thailand. Die Ananas wird seit der Ayutthaya-Zeit eingeführt, aber heute wird sie in Thailand selbst angebaut unter überall Heute ist Thailand das drittgrößte Erzeugerland für Ananas (Pineapple).

Bekannt sind die Anbauflächen Si Racha, Chiang Rai und Puket, in denen eine besonders knackige Variante angebaut wird. Die Säfte sind süà und aromareich. Im tropischen Raum und zu jeder Zeit des Jahres ist die Zeitung wächst in Thailand unproblematisch. Das Kaik-Tam der Rebsorte populärste hat reifes Orangenfleisch. Das unausgereifte Früchte wird zum Beispiel zum Garen von für Suppe oder dem berühmten thailändischen Papayasalat Somtam (sehr feurig!) genutzt.

Die knusprige weiche Masse ist süà bis süà sauer. Der grün-weiße Speck hat eine wellenförmige Schale und innen braune Keimlinge (es gibt auch eine Variante mit hellrotem Fruchtfleisch). Der Fruchtfleck ist knusprig-warm, aber empfindlich und süÃ. Die Thailänder ziehen es vor, es in Streifen zu genießen, wenn die Früchte wirklich erwachsen sind.

In Thailand kommt die am bekanntesten Vertreterin der Gave wächst überall aus der Region Ratchaburi. Keine Ahnung, warum die Thailänder dieser Obstsorte den selben Name wie Ausländer gegeben haben, aber ich bin glücklich, dass sie es nicht bei der Zibettfrucht getan haben! Tatsächlich eine Importfrucht, jedoch wird sie unter für die inländischen eigenen Bedürfnisse sowie unter für der Exportbedarf.

Der WeiÃe Malaga hat eine oval förmige Gestalt und ein extremes süà Fleisch, der Kardinas ist rund, mit lila Färbung und süÃ-sauren Geschmacksrichtungen. Vor der Annäherung an das cremeweiße Interieur muss die hartere Haut aufgeweicht werden. Es bleibt abzuwarten, ob es sich lohnt: Das Fleisch ist fast geschmacksneutral und wird daher unter üblicherweise mit Sirup verzehrt.

Ein runder Körper mit einer hellgelben oder goldenen Schale und einem leicht gebräunten Fleisch mit etwa drei bis fünf Samen. Der Fleischgeschmack ist mürbe süà In ihrer dünnen Hülle befindet sich ein großer Zellkern und verhältnismÃgroÃen ein kleines Obstfleisch mit einem sehr aromatischem Bukett. Eine der beiden Rakam-Sorten ist saurer und wird zum Garen genutzt, die andere süà und ist für den Rohkonsum geeignet.

In den östlichen Bezirken äuà Rayong, Chanthaburi, Tar und Burat Thani befindet sich die Firma Dakam. Sie ist die größte unter Bäumen weltweit und wiegt bis zu 80 Kilo bei einer Größe von bis zu 90 cm Länge und einem Durchschnitt von 25-50 cm. Die Außenseite der Früchte ist in einem reifen Erhaltungszustand grün oder in einem gelben Farbton.

In einer einzigen Obstsorte können 100 bis 500 Samen enthalten sein, die für nicht länger als drei oder vier Tage sind für . Die ungeöffnete Jackfrucht verströmt bei Vollreife einen stark störenden Duft, die faulen Knollen ähnelt, während die Früchtetee der offenen Früchte duftet nach Ananas und Banane.

Der andere Typ ist knuspriger und nicht ganz so süÃ. Aus kommerzieller Sicht ist diese Rebsorte von größerer Bedeutung, da sie westlicher schmeckt. Von der Jack Tree Fruit wächst von Nakhon Si Thammarat das schönste. Allerdings wird es sehr süÃ, wenn esreif ist. Unter Märkten finden Sie von Anfang September bis Ende Juni die kleinen runden Früchte aus dem östlichen Teil des Bundesgebietes.

Es ist süà und wird in der Regel unter ungeschält mitgenommen. Insbesondere für tropischen Bedingungen der Kasetsat Agricultural University entwickelt Arten, sowohl rot als auch weiß, sind das ganze Jahr über in Thailand erhältlich. Aus ihm wird auch ein Teil des Weins hergestellt, aber er ist etwas für süà für europäische europäische Geschmäcker und hat bei jeder Weinlese einen anderen Geschmack.

Heute sind sie eine bedeutende Einnahmequelle für Landwirte in den Provenienzen Nakhon Pathom, Ratchaburi und Samut Sakhon. Zur Obstplatte in Thailand gehört jeweils eine süà und erfrischende, rubinrote Stück der Melone. Polymelonen gedeihen in Thailand nahezu unter überall und sind das ganze Jahr über unter über erhältlich zu finden. Nach dem Entfernen der Haut wird das straffe, rotbraune Fleisch gewonnen, das in Scheibchen gegessen wird.

Wir haben die Shapodilla wächst in verschiedenen Regionen, darunter Chonburi, Sukhothai, Nakhon Sawan und Nakhon Si Thammarat.

Mehr zum Thema