Thai Airways Bangkok

Thailändische Fluglinien Bangkok

Rückblick: Thailändische Fluglinien Royal Silk Lounges Bangkok Aber der Aufenthaltsraum ist etwas merkwürdig eingerichtet. Mitten in der Halle befindet sich ein Büfett. Das Arrangement bleibt mir immer noch ein Geheimnis. Im Grunde genommen habe ich etwas entdeckt, aber ich glaube, die thailändische Gastronomie würde mehr geben. Was mich wirklich störte, war der völlig trostlose Status der Halle.

Es ist alles etwas fleckig und sanierungsbedürftig. Unglücklicherweise ist die Lounges nicht das Flaggschiff von Thai Airways. Hoffentlich ist das hier besser als diese Halle. Thai-Lounges stehen auch am Flugplatz zur Verfügung. Sie sind modern und in einem guten Zustande.

von Airbus und Thai Airways: Neue Wartungszentrale in Bangkok

Airbus und Thai Airways International wollen am U-Tapao Airport in der Nähe von Bangkok eines der grössten Instandhaltungszentren Asiens bauen. Ein entsprechender Auftrag wurde bereits von Airbus und Thai Airways International (THAI) unterschrieben, berichtete Airbus. Dazu gehören Wartungs- und Überholungsarbeiten am U-Tapao International Airport in der Nähe von Bangkok. In Toulouse wurde der Auftrag von der amtierenden Präsidentin der THAI, U. Sangingkeo, und dem Chief Commercial Officer von Airbus, Eric Schulz, unterfertigt.

Thailands Ministerpräsident Prayut Chan-o-cha und der Präsident von Airbus Commercial Aircraft, Herr Faury, waren dabei. Seit 1977 führt Thai Airbus-Flugzeuge und hat seitdem bei jeder Flugzeugfamilie Proben geordert. In der Metropolregion setzt Thai die A330, A350 und A380 ein und hat sich für den U-Tapao International Airport als Werft-Standort im Eastern Economic Corridor (EEC) entschieden, den die thailändische Regierung mit Weltklasse-Technologien und -Dienstleistern unter dem Leitmotiv Thailand 4.0 ausbaut.

Rückblick: Thailändische Fluggesellschaft Business Class Airbus A350 Rom nach Bangkok

In der Casa Alitalia Lounges machten wir uns etwa eine Autostunde vor dem Start und 15 Min. vor dem Einsteigen auf den Weg zum Gate für unseren Business Class Rundflug der Thai Airways mit dem A350 nach Bangkok. Die Vorfreude auf den Einsatz im Thai Airways A350 war groß, denn es war mein erster Einsatz in einem A350 und auch die Langstreckenleistung in der Thai Airways Business Class hat mich sehr begeistert.

Nach meinem letzen Thaiflug ein Jahr vorher war das Gerät wahrscheinlich noch einmal erheblich verbessert worden. Drei der fünf Alitalia-Mitarbeiter, die am Flugsteig standen und unseren Flieger kontrollierten, waren dann damit beschäftigt, unsere Reisepässe zu lesen. Schon nach wenigen Augenblicken erhielten wir neue Thai Airways Boardingpässe ohne Kommentar.

Die Einschiffung hat mit einer Verzögerung von 10 min angefangen. Seitlich des Gates wurde eine Türe für Preboarder und Business Class Fluggäste aufgemacht, so dass wir recht schnell in unsere Thai Airways A350 steigen konnten. Vor der Flugzeugtüre wurden wir sehr nett empfangen, mit dem gewohnten thailändischen Bogen von zwei Flugbegleitern und nach einem kleinen Einblick in die Bordkarte wurde uns der Weg zu unseren Plätzen eingenommen.

Im thailändischen A350 verfügt die Business Class-Kabine über 32 Sitzplätze, die sich alle im Frontabteil des Flugzeuges befinden. 2. In der Business Class ist die Kabine im A350 freundlich und geräumig. Die Thai Airways Business Class hat keine ausziehbare Fussauflage, sondern eine feste, recht grosse Fusstasche. Obwohl die Toiletten im thailändischen A350 nicht besonders groß sind, habe ich bereits wesentlich geringere Toiletten in den Maschinen miterlebt.

Als wir uns auf dem unteren Sitz niedergelassen hatten und unser Gepäck in den großen Gepäckfächern des A350 untergebracht hatten, grüßte uns eine andere Stewardess und nahm meinen Jackett. Als wir dann noch knapp 30 min. am Tor stehen blieben, wurde es mir am Grund auch ungebeten wieder aufgefüllt.

Thailändisch wird entweder ein Thai-Menü oder ein Westernmenü zubereitet. Interessant ist, dass man die thailändischen Vorspeisen nicht mit einem Hauptgericht aus dem Westen mischen kann. Wahrscheinlich, weil das Thai-Gericht aus einer Vor- und einer Hauptgerichte besteht. Nicoles Wünschen nach der thailändischen Appetithäppchen und einer abendländischen Mahlzeit wurde daher zunächst widersprochen.

Ungefähr 10 min nach dem Abschuss wurden die Gurtschilder abgeschaltet und die Crew nahm ihren Dienst auf. Am Anfang wurden die ersten Drinks aufgetischt. Ungefähr 30 min später wurde mein Abendessen aufgetischt. Ich hatte mich, wie schon erwähnt, für das thailändische Menü entschlossen, bei dem Vor- und Hauptgericht zusammengereicht werden.

Das westliche Menu dient als Vor- und Hauptgericht, wie auf meinem Weg von Brisbane nach Bangkok. Meine thailändische Küche war sehr gut und leicht würzig, was im Flieger immer sehr gut ist. Im Anschluss an den Hauptspeise wurde uns ein Käsegericht gereicht, auch wenn dies nicht im thailändischen Speiseplan enthalten war.

Für die Nachspeisen konnten wir wieder zwischen einem Western Nußkuchen und einem Thai Nachtisch aussuchen. Nach dem Abendessen habe ich auf eine Tasse Kaffe verzichtet und bin gleich danach eingeschlafen. Nach dem Aufwachen etwa vier Flugstunden vor der Ankunft stellte sich einige Augenblicke später eine Stewardess neben mich und fragt mich, ob ich etwas Essbares möchte.

Die Suppe habe ich von der ganztägigen Speisekarte bestellt, die ebenfalls nur 10 Min. später gereicht wurde. Thailändisch gibt allen Business Class Fluggästen im A350 einen 5MB Gutschein für das WIFI. Thailändisch ist ein günstiger Ohrhörer in der Business-Klasse, obwohl ich lieber meinen eigenen IQ 35 verwende.

Ungefähr 80 min vor der Ankunft in Bangkok wurde das Fruehstueck aufgetischt. Ich habe mich nach dem Fruehstueck gerade umgestellt und wir sind puenktlich in Bangkok angekommen, trotz der spaeten Abreise in Rom. Mit meinem Abflug in der Thai Airways Business Class mit dem A350 war ich wirklich sehr glücklich.

Die Verpflegung war erstaunlich gut. Noch komfortabler ist natürlich das Reisen in der Thai Airways First Class, aber die 67.500 Miles&More Miles und rund 100 EUR Taxen und Kosten für einen Business Class-Aufenthalt nach Thailand sind ein sehr gutes Geschäft. Thai Airways startet übrigens jetzt auch gleich mit dem A350 nach Frankfurt und von dort nach Bangkok sowie dreimal wöchentlich nonstop von Frankfurt nach Phukt.

Mehr zum Thema