Sukothai Bangkok

Suchothai Bangkok

Raum Mitten in der bunt gemischten Hektik des prestigeträchtigen diplomatischen Viertels von Bangkok befindet sich diese atmosphärische Luxus-Oase der Stille. Betritt man den 2,5 ha großen Komplex von The Sukhothai, der von palmengesäumten und kleinen Weihern gesäumt ist, so spürt man 750 Jahre in das Glanzzeitalter Thailands zurück. Namen, Bauart und Einrichtung sind von Sukhothai, der ersten Landeshauptstadt, geprägt und erinnern an die antiken Glückstempel des Landes:

Teakböden, prächtige thailändische Seide und wertvolle Kunstobjekte charakterisieren das vom Stararchitekten Ed Tuttle (Aman Resorts) errichtete Haus. Es gibt 210 Räume, darunter 84 Appartements. Die Sukhothai hat 210 Zimmern. Zusätzlich zu einer Eingangshalle mit 24-Stunden-Rezeption, einer Lounge, einem Wellness-Bereich, einer vielseitigen Küche und verschiedenen Geschäften gibt es im Haus auch eigene Büroräume, ein Business Center mit Tagungsräumen in verschiedenen Grössen und eine Flotte von Mercedes S-Klasse Limousinen inklusive Chauffeur.

In 210 Zimmern, die den hohen Ansprüchen der Welt genügen und einen faszinierenden Blick auf die Innenstadt, den Park oder den Swimmingpool haben. Die geräumigen Räume sind jeweils mit einer einzeln einstellbaren Klimatisierung, Flachbildfernseher, Breitband-Internetanschluss, Minibar, Kaffee- und Teemaschine sowie einer iPod-Station und einem Tresor versehen. Das superedle Badezimmer ähnelt einem Spiegel-Palast und verfügt über einen Teakholzboden, ein extra großes Bad, eine eigene Duschkabine, Morgenröcke und einen Haartrockner.

Bereits jetzt sind die Superior-Zimmer über 38 Quadratmeter groß, die großen Courtyard-Zimmer (ca. 45 Quadratmeter) haben einen wunderbaren Panoramablick auf den Swimmingpool. Noch geräumiger sind die Chefetagen mit rund 76 qm. In den Deluxe Appartements mit Aussicht auf den Swimmingpool oder den Park gibt es die gleiche Größe, aber einen eigenen Wohnraum.

Bei den Deluxe Terrassensuiten (68 qm) gibt es keinen eigenen Wohnraum, sondern eine große Aussichtsplattform. Die Gastronomie des Hotels ist breit gefächert: Die thailändische Gaststätte Celadon, die auf einem künstlich angelegten Binnensee schwimmt, ist über die Grenzen der Stadt hinaus bekannt und wurde von den Reisezeitschriften als "Bestes Gaststätte in Bangkok" eingestuft.

Die Kolonnade bedient den ganzen Tag über mit internationalen Gerichten und die Scala, neben dem Schwimmbad, mit kreativer italienischer Gastronomie. Ersteres gibt es jeden Tag freitags, samstags und sonntags ein Schokoladenbuffet, das in der ganzen Stadt sehr beliebt ist. Der Außenbereich hat ein 25 Meter langes Infinity-Pool mit ruhigen Gewässern. Das geräumige Wellness-Center Botanica befindet sich fernab vom Trubel des Hotels in einem eigenen Haus inmitten der wunderschönen Gärten.

Im hauseigenen Health Club stehen den Besuchern ein komplett eingerichtetes, betreutes Fitnesscenter, Aerobic-Kurse in speziell dafür vorgesehenen und klimatisierten Zimmern, eine vollklimatisierte Squashhalle und ein beleuchteter Tenisplatz zur Verfügung. Der Suchothai ist für Kinderfamilien gedacht und verfügt über einen Babysitter-Service. Nicht weit von der Sternenstraße, dem Skytrain und der U-Bahn entfernt, ist das Haus nicht nur verträumt schoen, sondern auch bestens angebunden.

Die Jugendherberge ist nicht behindertengerecht.

Auch interessant

Mehr zum Thema