Südthailand Sehenswürdigkeiten

Attraktionen im Süden Thailands

Ziele mit ihren Aktivitäten und ihren schönsten Sehenswürdigkeiten. Reservieren Sie Touren & Aktivitäten in Südthailand und der Andamanenküste und Tickets zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten. Sights South Thailand: On Phuket ist das.

Thailand Süd und Andamanenküste: Sehenswürdigkeiten und Anziehungspunkte

Genügend Getraenke zur Verfuegung, Essen sehr schmackhaft, Reiseleiter witzig und schoen, Fledermaushuell mit Paddel und eigenen Paddlern ist grossartig, Flitterwochen sehr schoen und James Bund Insel Zeit zum Schwimmen und die Seeadler auch. Auf dem Rückweg werden die Weißschwanzadler von den ins Wasser geworfenen Klopf- und Essgeräuschen angezogen, großartig!

Ankunft und Rückkehr schlecht und lästig, Sehenswürdigkeiten verletzt! Anstelle von 08:30 Uhr war es 10:00 Uhr auf dem Schiff. Unglücklicherweise durften die Indianer die Musiktitel oft in Partylaune bestimmen. Die Anführerin wollte wahrscheinlich allen Völkern gefallen und spielte ein schreckliches und zu lärmendes Wirrwarr. Tatsächlich brauchst du keine Hintergrundmusik, es beeinträchtigt nur die Aussicht.

James Bond Island war schön, aber völlig überlaufen. Unterwegs brach unser Schiff zusammen, wir brauchten 3 statt 1,5 Stunden, um zurück zu kommen. Unglücklicherweise konnten wir nur an einem Tag reservieren, an dem die Mehrheit der Besucher aus China kam. Unglücklicherweise hat sich der Reiseleiter nahezu ausschließlich um diese Besucher gekümmert.

Der Programmablauf selbst war in Ordnung, pünktlicher Pick-Up vom Haus, Transfer zum Schiff, tolle Reise und unvergeßliche Augenblicke während der Kanutour in die Haffee - zum Glueck müssen Sie nicht selbst planschen. Das James Bond Island selbst ist bedauerlicherweise ein Andenkenladen. Es ist natürlich möglich, wie wir von anderen Besuchern erfahren haben, die selbe Reise noch billiger vorab zu buchen.

Nette Reise, James Bond Island sehr überfüllt! "Die Gruppenzuteilung fand in einem kleinen Souvenirladen statt, nach dem Auslaufen aus dem Hafen wurde lautstarke Volksmusik abgespielt (indische Musik?) und auf dem Schiff getänzelt, was mich zunächst sehr abschreckte. Bei den beiden Stopps zum Paddeln war es sehr gut, mein Kanuführer sehr gut. Unglücklicherweise waren diese Plätze bereits sehr überfüllt, was das Wohlbefinden etwas trübt hat.

Dasselbe gilt bedauerlicherweise auch für James Bond Island. Alle 30 Minuten werden die Touristen hierher gebracht, die ganze Zeit ist die ganze Stadt überlaufen. Sonst war das Abendessen sehr gut, die Crew freundlich und vornehm.

Auch interessant

Mehr zum Thema