Steckdose Thailand

Sockel Thailand

Die Steckverbindertypen A, B, C und O werden in Thailand verwendet. Hier werden die in Deutschland üblichen Steckdosen C und F nur teilweise verwendet. Buchsen vom Typ A, B und O kommen hier nicht vor und benötigen einen Adapter für deutsche Geräte. In Thailand sind die Steckdosen nicht einheitlich und nicht alle mit deutschen Steckern kompatibel.

Sockel in Thailand - Diese Adapter werden Sie benötigen!

Für Thailandreisende gibt es eine Reihe von Sockeln. Benötige ich einen Reise-Adapter für Thailand? Wenn Sie nach Thailand fahren, sollten Sie vorsorglich einen Reise-Adapter mitnehmen. Welcher Steckdosentyp wird in Thailand eingesetzt? Vor nicht allzu langer Zeit basierten die Sockel in Thailand auf American Type A und Type B-Normen.

Inzwischen hat die Tourismusindustrie jedoch darauf geantwortet, dass Feriengäste aus Europa ihre Type C- und F-Geräte nicht an Thai-Steckdosen anschliessen können. Das Ergebnis war eine Eigenentwicklung, die jetzt nicht nur die amerikanischen, sondern auch die europäischen C- und F-Stecker akzeptiert. In welchen Ländern wird die selbe Steckdose wie in Thailand verwendet?

Wenn Sie einen Reise-Adapter für Thailand haben, der den Anschluß von A- und B-Steckern erlaubt, können Sie ihn auch in vielen anderen Staaten der Welt verwenden. Mit welcher Spannung und Netzfrequenz wird in Thailand gearbeitet? In Thailand hat die Steckdose eine Spannung von 220 V, die entsprechende Netzfrequenz ist 50 Hertz.

Darf ich alle elektrischen Verbraucher an einen Reise-Adapter in Thailand anbringen? In Thailand sind es 220 V, in diesem Land ist die Spannung mit 230 V etwas höher. Trotzdem können alle mit INPUT: 100-240V, 50/60Hz markierte Endgeräte in Thailand einfach angeschlossen werden.

Plug + Handy Thailand - Anschließen von Geräten in Thailand

Der Kurs zu Elektrohändler - vor Beginn der Thailand-Reise - um den empfehlenswerten Steckeradapter zu erwerben, kann man sich sicher sein, wenn man USGeräte anschließen möchte. Die Eurostecker sitzen also, die Netzspannung auch, nur ein Vielfachstecker zum Anschluss der vielen Ladegeräte für Notebooks, Polster, Handys usw. wird aufgrund des Mangels an größeren Anhäufung Steckerbuchsen in vielen Häusern dringend angeraten.

In Hotelzimmern gibt es kaum mehr als eine oder zwei kostenlose Buchsen, wenn überhaupt und Mehrfachbuchsen nur in großen Einkaufscentern erhältlich zu haben sind. Es gibt dann schon mal einen unisolierten Stecker oder einen Switch gleich in der Brause oder es gibt hängen ein paar stromführende Leitungen von der Mauer. Auch Sicherheitsvorrichtungen wie unsere Leistungsschalter, die einen elektrischen Schlag in Bädern vermeiden, sind in Thailand außer in Top-Hotels kaum bekannt.

mit vielen EU-Karten, Großmutter bezahlt - und Sie zahlen wieder. Die in Thailand anrufen möchten, und ihre Gerät nicht für die Unterhaltung von unentbehrlichen eiligen Geschäftskontakten benötigt, dazu wird eine Wertkarte aus Thailand empfehlen. An alle Menschen, zu denen man auch im Urlaub Kontakte pflegen möchte, kann man dann noch kurz per SMS die derzeitige Rufnummer in Thailand, vollkommen gleich mit einer Vorauswahlnummer, versenden, was das Ganze auch noch sehr kostengünstig macht.

Ein Telefonat von Deutschland nach Thailand dauert ca. 0,5 - 10ct/min. Jetzt sehr günstig In Thailand kann man die SIM-Karte kaufen, aber nur mit einem Reisepass. Weil alle Landkarten, auch Wertkarten müssen, eingetragen sind (was aber nicht heißt, dass Verkäufer die Landkarten auch anmelden kann) und wer keine böse Überraschung erfahren will, der sollte sich zuvor erkundigen, ob der Shop überhaupt die SIM-Karte eintragen darf, denn sonst muss man sich woanders als anderswo neu eintragen.

Seit 2018 müssen Sie Ihren Fingerprint und Gesichtsscan anmelden, bevor Sie die neue SIM-Karte erhalten ausgehändigt

Auch interessant

Mehr zum Thema