Stadt Thailand

Die Stadt Thailand

Das sind die günstigsten Top-Ten-Ziele: Wer von Dez. 2016 bis Feb. 2017 einen Wochenurlaub plant, für den ist Thailands Hauptstadt Bangkok das günstigste Reiseziel in ganz Südostasien. Dieses Fazit zog der Reiseberater nach den durchschnittlich eine Woche dauernden Hotel-, Flüge-, Verpflegungs- und Attraktionskosten während der Reiseperiode vom 01. Januar bis einschließlich 02.

Januar 2017.

Bangkoks ist die Nr. 1 und erzielt nur THB 43.451/Person/Woche. Die Rangliste der zweitgünstigsten zur teuerste Stadt: Cebu Island (Philippinen) mit THB 45.868; Luzon (Philippinen) mit THB 46.197; Boracay (Philippinen) mit THB 52.352; Bali mit THB 48.957; Phuket mit THB 49.861; Singapur mit THB 59.661; Seoul mit THB 66.773, Hongkong mit THB 66.482 und Tokyo mit THB 70.431.

Zu den populärsten Städten für einen Urlaub: In Südostasien hat sich Bali als bevorzugtes Ziel erwiesen, vor Luzon, Hongkong, Bangkok, Tokio, Singapur, Boracay, Puket, Cebu Island und Seoul", sagt die Kommunikationschefin von TRIPPAD. Bangkok (1.071 THB), Boracay (1.535 THB), Luzon (2.107 THB), Bali (2.749 THB), Philadelphia (2.821 THB), Seoul (3.214 THB), Hongkong (3.892 THB), Singapur (3.321 THB) und Tokio (4.392 THB).

Schlussfolgerung der TripAdvisor-Studie: "Die günstigste Reisezeit in der Hauptsaison ist die KW 2017, "Unser Saisonbericht ist sehr hilfreich für die Reisenden, die jetzt ihren Neujahrsurlaub vorbereiten, sei es das Neujahrsfest in China oder der Valentinstag in der zweiten Februarhälfte", fasst sie zusammen.

Engelsstadt

Schmutz, Elend und Krach - das sind oft die ersten Impressionen von Besuchern in der Stadt. Wer aber hinter die Szenen von Bankok blickt, wird die wirkliche Schönheiten der Millionenstadt erkennen. Von einer kleinen, unscheinbaren Ansiedlung ist eine kleine, farbenfrohe Großstadt - genannt Bangkock - erwachsen. Es ist bekannt, dass die Stadt um das fünfzehnte Jh. herum entstand, aber zu dieser Zeit war sie noch ein kleines Fischerdörfchen.

Gleich daneben befand sich die kleine Stadt Theonburi, die heute ein Teil von Bangkok ist und maßgeblich zu ihrer Entstehung beigetragen hat. Jh., nachdem ein Kriege mit Burma die ehemalige Reichshauptstadt Ayutthaya zerstört hatte, wurde sie 1772 von Thakin zur Reichshauptstadt ernannt. Einige Jahre später wurde die Umgebung erweitert und das auf der anderen Uferseite des Flusses Bang Makok genannte Dörfchen, das der "westliche" Ortsname der Stadt ist und mit "Dorf der Olivenbäume" umbenannt wurde.

Er nannte Bangkok die Stadt, nannte sie " Kurzform: Thep " und liess um die Stadt herum Kanäle (Khlongs) errichten. Die Thailänder bezeichnen die Stadt, die im Sprachgebiet Bangkok genannt wird, bis heute mit ihrem schönen Name. Der Buddha Tempel, die Stadtmauer und der Große Königliche Palast ("Grand Palace") wurden hinzugefügt.

Bangkok ist heute auch als "Venedig des Ostens" bekannt, da es kleine Grachten in der Stadt gibt. Unglücklicherweise wurden viele Grachten mitten im neunzehnten Jahrhundert wieder aufgefüllt, um Raum für den wachsenden Verkehr zu bieten. Immer mehr Menschen strömten in die heranwachsende Stadt, so dass um 1900 nahezu eine halbe Million Menschen in Bangkok wohnten.

Danach initiierte Rama V. eine Stadtmodernisierung. In der Nähe des Großen Palastes steht ein weiteres Denkmal von Bangkok, der Wat Phra Kaeo Temple mit seinem smaragdgrünen Buddha. Bangkok erhielt durch die neue Brückenkonstruktion einen gewaltigen Aufschwung. Auch in Bangkok hat der Zweite Weltkrieg natürlich seine Spur hinterlassen.

Seitdem Thailand stärker auf Japan ausgerichtet war, wurde Bangkok von den Japanern für einige Zeit besetzt. Allerdings nur bis zur Zeit der Bombardierungen der Allianz 1944, bei denen einige wenige Häuser in Bangkok vernichtet wurden. Die Überschwemmungen von 1942 verursachten weitere verheerende Zerstörungen Da die Stadt entlang des Flusses errichtet wird, kommt es bei heftigen Monsunniederschlägen immer wieder zu Gefahren.

Doch trotz dieser Gefährdung wurden immer mehr Menschen in die Millionenstadt gezogen, die bis 1960 bereits auf 3 Mio. Einwohner angewachsen war. Mehr und mehr Unternehmen und Automobile zierten das Stadtgefüge. 1968 wurde das erste Wolkenkratzerhaus gebaut und der wirtschaftliche Aufschwung in den 80er Jahren brachte den Bürgern von Bangkok immer mehr Wohlstand, was sich auch in der Stadtgestaltung widerspiegelte, denn das erste Wolkenkratzerhaus war nicht das erste.

Manche Leute sagen, dass Bangkok seinen großen Erfolg als touristisches Ziel mit Murray Heads Song "One Night In Bangkok" hat. Die anderen sind davon Ã?berzeugt, dass Bangkok aufgrund seiner exotischen KÃ?che, seiner magischen Ruhe und einmaligen Tempelkomplexe und seiner teilweise rasanten AktivitÃ?ten auf den StraÃ?en ein Ziel fÃ?r viele Forscher geworden ist.

Tatsächlich kommen jedes Jahr mehrere tausend Besucher nach Bangkok und sind davon fasziniert. Bangkok's Einmaligkeit wird vor allem daran sichtbar, dass es der Großstadt gelingt, eine Brücke zwischen einer altüberlieferten und einer neuen Moderne zu schlagen. Dies wird besonders bei einem Blick auf die verschiedenen Distrikte von Bangkok ersichtlich.

Suchumwit, um ein Beispiel zu nennen, ist ein typischer Geschäftsbezirk des heutigen Bangkok und wird zum Teil als Stadtzentrum genannt, da sich hier auch die beiden Skytrain-Linien überkreuzen. Auch der Baiyoke Tower, von dem man einen herrlichen Ausblick über Bangkok hat, steht in diesem Stadtviertel. Der Lumpini Park, die Grünoase inmitten der stürmischen und belebten Strassen von Bangkok, und ein Abstecher zum Nachtmarkt auf die Insel ist besonders zu empfehlen.

Dazwischen liegt das "alte Bangkok", das Viertel Rattanakosin. In diesem Bezirk hat nicht nur der bereits genannte Grand Palace seinen festen Platz, sondern vor allem die bekannte Khao San Road ist ein Muss für jeden Besuch in Bangkoks. Der Distrikt Rattanakosin bietet dagegen den Goldenen Berg, einen 80 Meter hohen Berg, der ideal für eine Pause vom hektischen Treiben der Stadt ist.

Es gibt nur wenige touristische Attraktionen in den Außenbezirken von Bangkok, aber es ist auch viel ruhig. Farbenprächtige Marktplätze und verführerisch duftende Gaststätten und safranfarbene Moenche geben Bangkok seine Alleinstellung. Die Stadt ist geschäftig und locker, lebendig und lebendig, wie keine andere Stadt der Erde.

Auch interessant

Mehr zum Thema