Spanien Festland

Festland Spanien

Spanne id="Mittelmeer.C3. BCste ">Mittelmeerküste="mw-editsection-bracket">[Bearbeiten | | | Quellcode editieren]>

Das iberische Festland von der französichen Mittelmeerseite über Catalunya, Valencia und Murcia bilden die spanischen Ostküsten, die andalusischen Südküsten, von denen ein Teil im Mittelmeer an der östlichen Seite von Guibraltar und der andere im Westen des Atlantiks ist. Die Costa Brava: 135 Kilometer.

Der Küstenstreifen reicht von der französichen Staatsgrenze bis nach Blanes, im Süden von Lloret de Mar, der Hauptstadt der Girona. Andere berühmte Orte: Wattenmeer (Costa del Maresme): 40 Kilometer. Früher gehörte die Costa del Maresme zur Costa Brava. Andere berühmte Orte: Der Küstenstreifen von Barcelona und seine Vororte.

Strandpromenade von Costa del Garraf (Küste von Garraf): 55 Kilometer. Früher gehörte die Costa del Garraf zur Costa Daurada. Bekannter Ort: Zusammen mit der Costa del Maresme bilden sie die Küstenregion der Stadt. Die Costa Daurada (Goldküste, Spanisch Costa Dorada): 60 Kilometer. Im Süden bis zur südlichen Grenze Kataloniens bei Alkanar, der Küstenregion der Woiwodschaft Tarragona.

Bekannter Ort: Die Costa del Azahar von Castellón und Valencia, von Alkanar bis Oliven. Bekannter Ort: Die Costa Blanca (Weiße Küste): Die Küsten der Stadt Alicante, genau genommen von der Landesgrenze zur Stadt Valencia bis zum Cabo de Palos im Osten von Cartagena, Murcia. Bekannter Ort: Die Costa Cálida (Heiße Küste): Der Küstenstreifen der Gegend von Murcia von Cabo de Palos bis Águilas.

Bekannter Ort: Die Costa del Sol von Cabo de Gata (Kap Gata), die den östlichsten Punkt der Bucht von Almeria bis nach Gibraltar einnimmt. Die Costa de Almeria (Küste von Almería): Die ganze Küstenregion der Stadt.

Bekannter Ort: Almería, Roquetas de Mar, Adra. Die Costa Tropical: Der Strand der Region Granada, wahrscheinlich zu Marketingzwecken eingeführt. Bekannter Ort: Die Costa del Sol: Im weiteren Sinn ist die Costa del Sol die Küstenstrecke, die zur Region Malaga zählt. Bekannter Ort: Die Costa Gaditana (Gaditanische Küste): So heißt die Region Cádiz an der gesamten mediterranen Küstenregion von Gibraltar bis La Línea de la Concepción (Sotogrande).

Der Teil der südlichen Küsten Spaniens geht an der südlichen Küstenlinie Portugals weiter. Die Costa de la Luz (Küste des Lichts): Von Gibraltar bis zur portugiesischen Staatsgrenze. Bekannter Ort: Der Norden Spaniens wird zusammenfassend als Costa Verde (Grüne Küste) genannt, wo sich die regenreichsten Gegenden Spaniens liegen. Die galizische Küstenregion im Norden Portugals ist immer noch die westliche Küstenregion, die nordspanische reicht von der Biskaya bis zur süd-französischen Küste des Atlantiks, von wo aus die Insel am Ende der Erde liegt.

Galiciens Küsten sind von Ästuaren durchzogen ( "Rías"), daher die etwas eigentümlichen Bezeichnungen der galizischen Küsten. Zusammen werden sie auch Rías Gallengas oder Rías-Gas getauft. Bekannter Ort: Bekannter Ort: Die Westküste zwischen Cape Finisterre und Malpica wird wegen des stürmisch und unberechenbar gewordenen Meeres auch Costa da Morde (galicisch für "Todesküste") benannt.

Die kantabrische Küste: Die kantabrische Seite. Berühmte Orte: Suances, Castro-Urdiales, Santiago, Laredo. Die Costa Vasca (Baskische Küste): Die Küsten des Baskenlands bis zur Staatsgrenze zu Frankreich. Bekannter Ort: Breuer, Toni (1982): Spanien.

Mehr zum Thema