Sehenswürdigkeiten im Norden

Aussichten im Norden

Sie können hier Sehenswürdigkeiten sehen, aber auch Orte in der Nähe von Norddeich zum Beispiel zum Einkaufen oder einfach nur die Ruhe der Nordsee genießen. Rund um das Sightseeing im Norden: Hier finden Sie alle Sehenswürdigkeiten im Norden. Mit dem Michelin Green Guide können Sie Ihre Reise und Ihren Urlaub im Norden planen. Die Feiertage stehen auf der Liste der Sehenswürdigkeiten.

Zielort außerhalb Deutschlands

Ausgewählte Destinationen in Europa und der ganzen Welt: Sie suchen Infos zu Destinationen außerhalb Deutschlands? Wir haben als Tourismusportal für Deutschland einige Infos über Ziele in Europa und weltweite Ziele. Tips und Verknüpfungen zur Suche nach Zielen in Deutschland: Wurde diese Website abgerufen, weil das auf unserer Landkarte für die Entfernungssuche ausgewählte oder per GPS-Suche bestimmte Ziel außerhalb Deutschlands ist?

Unterkunft für Ihren Deutschlandurlaub::

Sehenswertes im Norden Balis

Im Norden der Isla Bali gibt es eine Vielzahl von großen und aktiven Vulkanen, mysteriösen Gebirgsseen, viel unberührte Landschaft und schöne, aber enge Strände. Mit dem Vulkan Hunung Bader, seinem großen Schwesterkreis Hunung Bader und dem schönen Batur-See zwischen den beiden lädt er zum Spazierengehen, Traumen und Schießen ein. Im Norden der Bali liegt die Gegend, die den ersten Zugang zu den späten niederländischen Herrschern der Kolonialzeit hatte.

Von hier aus ging es in der Portstadt Singaraja an die Küste und eroberte die ganze Halbinsel. Bis 1946 war diese Ortschaft auch die Landeshauptstadt von Bali, deren Seehafen ein bedeutender Umschlagspunkt der starken ostindischen Bevölkerung war. Das heutige Wohnen in Singaraja ist ziemlich ruhig und der See wird nur von Fischern und kleinen Booten besucht.

Im Norden ist das Wetter etwas trockner als im Norden, was sich vor allem in einer kürzeren Niederschlagszeit auswirkt. Während der trockenen Jahreszeit beträgt die Tagtemperatur ca. 29°C, in der Nacht sorgen kalte Gebirgsbrisen für etwas Auskühlung. Während der Niederschlagssaison I hier von Nov. bis Mrz. beträgt die Durchschnittsniederschlagsmenge je nach Standort zwischen 4797mm und 7121mm.

Ferien auf Sardelland - Sehenswürdigkeiten im Norden der Inseln

Die zweitgrösste italienische Urlaubsinsel Sardiniens, die als karibische Mittelmeerinsel bezeichnet wird, hat sich zu einem beliebten Reiseziel entwickelt. Dort verbrachte ich zweiwöchig, die erste in der ersten im Norden und die zweite in der zweiten in der südlichen Hälfte der Welt. Das pittoreske Städtchen an der Nordseite Sardiniens sollte auf der Wunschliste der Sehenswürdigkeiten aufgeführt sein, die Sie während Ihres ersten Urlaubs auf dem sardischen Festland besuchen sollten.

Die Altstadt hat die Form der hochmittelalterlichen Gebirgsfestung beibehalten, was Castelsardo zu einem einzigartigen Ort auf der Insel macht. Oben ist die Burg, in der sich heute das "Museum für mediterranes Flechtwerk" befindet. Von dort aus gelangt man in die Stadt. Für mich war das Musée nicht so spannend, aber der Ausblick von der Burg auf die Bucht und den See von Castelsardo war unbedingt empfehlenswert.

Die Eintrittspreise für die Burg inkl. des Museums betragen 3?, (ermäßigt 2?). In der nordwestlichen Ecke der kleinen Inseln befindet sich Alghero, das lange Zeit von der katalanischen Dynastie Aragon bewohnt wurde. In Alghero ist die 400 Jahre alte katalanische Regierung noch immer spürbar. Wegen seiner ungeschützten Position auf einem Vorgebirge und dem Spanischstil wird Alghero auch als Little Barcelona of Sardinia bezeichnet.

Von dort aus hat man einen herrlichen Ausblick auf das Wasser und mit gutem Ausblick auf die Insel Capo Caccia. Charakteristisch für Algerien ist der Bijouterie aus roter Koralle, die vor der Kueste lebt. Ich muss nicht sagen, dass Algerien auch kulturell viel zu tun hat. Hinweis: Es gibt einen großen (kostenpflichtigen) Stellplatz unmittelbar am Jachthafen.

Gegenüber von Alghero erstreckt sich die Landzunge Kapo Caccia, an deren Ende sich die Grotta di Nettuno, die Neptungrotte erhebt. Sie kann entweder mit dem Boot von Alghero aus erreicht werden oder indem man auf die Halbinselspitze geht und die vielen Stufen zur Höhlen. In der Nähe der Strasse zum Kap Caccia gibt es einen kleinen Stellplatz, am Strassenrand gibt es weitere möglichkeiten.

Man geht am Parkhaus durch eine Gittertüre und steht unmittelbar vor dem Anfang der Treppe. Nach Wikipedia gibt es 654 Treppenstufen, bis man vor dem Höhleneingang steht. Weil der kleine "Vorraum" voller Menschen war und aus dem Innern der Grotte immer mehr Menschen ausströmten. Das Schiff näherte sich sehr allmählich der Grotte mit dem Bogen voraus, dann wurde die Brettbohle verlängert und die vielen Menschen stürmten an Board, bis nur noch wenige Menschen an Land waren.

Nachdem wir den Eintrittspreis gezahlt hatten, wurden wir mit einer kleinen Gruppen von ca. 15 Leuten durch die Grotte geleitet. Besonders eindrucksvoll war die Grösse der Grotte und die Anzahl der Stalaktiten, die sich in dem unvorstellbar sauberen Wasserspiegel wiederfinden. In der Nähe des Parkplatzes gibt es ein kleines Café, in dem Sie auf der kleinen Terasse coole Drinks und Drinks im Freien einkaufen können.

Hinweis: Der Eintrittspreis beträgt 13?, für Kleinkinder 7?, Sie müssen am Höhleneingang bezahlen, eine Bezahlung mit Karte ist nicht möglich. Weil sich die Grotte nur einen halben Kilometer über dem Meer erhebt, kann sie nur besucht werden, wenn das Meer ruhig ist. Von Olbia bis Palmau ist einer der schoensten Teile der sardischen Kueste, wenn nicht der schoenste - die Smaragdkueste.

Der Name der Kueste geht auf das smaragdgrüne Wasser zurueck, das man am besten von den Kuestenstraenden aus sieht. Lohnenswert sind lohnende Zwischenstopps z.B. am Capo d'Orso (Aufstieg zum Bärenfels) oder am Porto Cervo, wo man die großen Jachten bewundern kann. Obwohl es nicht mehr zur Costa Smeralda zählt, sollte man die wenigen km weiter zum Capo Testa, dem nordwestlichsten Ort der Welt, mitnehmen.

Besonders erwähnenswert sind neben dem Turm die von Mond und Sonne gebildeten Granitsteine. Der Costa Smeralda ist der Touristen-Hotspot Südamerikas und besonders für Jet-Sets bekannt. Mitten auf der ganzen Welt, im Westen, befindet sich die Supramonte-Bergkette, die zweite höchste auf ganz Südsardinien. In den regelmäßig wechselnden Wandmalereien spiegelt sich die politische und soziale Situation der Region wider.

In der ersten Urlaubswoche auf Sardelland lebte ich in San Teodoro, das unterhalb von Olbia an der Westküste gelegen ist. Deshalb sind meine Restaurant-Tipps für den Norden Sardiniens nur dort. Dies waren meine Höhepunkte für den Norden Sardiniens. Waren Sie schon mal auf Sardell?

Auch interessant

Mehr zum Thema