Sehenswürdigkeiten Bangkok und Umgebung

Interessante Orte Bangkok und Umgebung

und sehen Sie die vielen Details von allen Seiten aus nächster Nähe. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen Sie alle Sehenswürdigkeiten der Stadt. Bangkoks - Sehenswürdigkeiten - Reisehinweise Süddeutsche.de Bangkok, das für Touristen interessant ist, beschränkte sich auf ein recht verwaltbares Territorium mit der Partnerstadt Thaunburi im westlichen Teil, die durch den Fluß Chao Phraya von Bangkok abgetrennt ist. Wenn Sie nach Timburi fahren wollen, sollten Sie Fährschiffe und Schiffe benutzen.

Bangkoks selbst wird von vielspurigen Verkehrsachsen und Hauptverkehrsstraßen durchquert. Wenn Sie im Touristenquartier der Suchumwit-Straße leben und in die geschichtsträchtige Innenstadt fahren wollen, benötigen Sie gut und gern drei Std. In Bangkok sollten Sie nicht nur zu Fuß gehen, sondern auch Ihre Sightseeingtour organisieren.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen Sie alle Sehenswürdigkeiten der Innenstadt. Es sind die bekanntesten Sehenswürdigkeiten Thailands - nicht nur für Urlauber, sondern auch für die Thailänder. Der offene Raum vor dem Großen Palast, gesäumt von feuerroten, blütenreichen Tamarindbäumen, ist mehr als eine oval geformte Aue. Früher gingen hier majestätische Persönlichkeiten spazieren, denn der jetzige Schlosspark war ein Königsgarten und gehört zum Saranrom-Palast.

Heutzutage ist der Schlosspark für jedermann zugänglich, aber der Schlosspark ist für Besucher weiterhin geschlossen: In der Nähe des Großen Palastes machen nur wenige Besucher eine Rast in dieser kleinen Etage. Sanam Chai Rd. Bangkok's älteste Klosterkirche im Süden des Grand Palace. Wat Pho ist bis heute das umfangreichste Kulturkloster Bangkok's in Deutschland.

Ebenfalls erwähnenswert sind mehrere hundert Buddha-Statuen und die vielen Marmorsteinreliefs mit Motiven aus dem Ramakia-Epos. Lediglich wenige Urlauber kommen nördlich von Benglamphoo nach. Keine fixen ýffnungszeiten ý Freier Zutrittý| Wisut Kasat Rd. Im alten Bangkok wohnt noch immer diese schmale Allee ("Soi Wanit") in Chinatown.

In vielen der stark gefüllten Läden sieht es so aus wie vor 100 Jahren. Wer sich in diesem Nationalpark ein wenig gefangen fühlt, hat einen guten Zweck: Die Aussichtstürme an den Parkrändern waren früher Teil eines Gefängnisses. Im Jahr 1992 wurde sie bis auf die Turm und zwei kleine Häuser (heute Gefängnismuseum | Mo-Fr 8.30-16.00 | freier Eintritt) abgebrochen und in eine begrünte Dachterrasse mit Joggingweg umgestaltet.

Ein guter Anlass für eine Rast auf dem Weg vom Grand Palace nach Chinatown. Der grösste und berühmteste Nationalpark der Innenstadt wird oft als die gelbe Lungen von Bangkok beschrieben. Die Zugänge: Str. IV, Str. IV, Str. Ratchadamri, Str. Sarasin, Str. Wittayu Str. So bekannt und notorisch wie die Hamburg Reeperbahn: Patpong ist das Unterhaltungs- und Rotlichtdistrikt von Bangkok.

Es liegt zwischen Silom und Surawong Rd. Es wird auch Bangkok's Wall Street oder Bangkok's Wall Street oder Bangkok's Wall Street genannt. Die Strasse ist für den Tourismus eine der populärsten Einkaufsstraßen mit mehreren grossen Shopping-Palästen. Dieser dem hinduistischen Gott Brahma gewidmete Wallfahrtsort ist für die Öffentlichkeit kostenlos zugänglich. Bei der Errichtung des Erawan Hotels (heute Gran Hyatt Erawan) in den 1950er Jahren ereigneten sich immer wieder tödliche Unfälle.

De Brahma -Statue, die Sie hier vorfinden, ist jedoch eine Nachbildung. Das Hotel Bangkok ist eine begrünte Insel mit künstlichem Wasser. Der Privatpark ist der Paradiesgarten des Hotelhauses. Hundert Holz- und Steinphalli sind in einer freizügigen Ecklage untergebracht, die vom Hoteleingang durch den Parkhaus eingezäunt ist.

Sie ist der Göttin der Fruchtbarkeit Chao Mae Tabtim geweiht und nicht leicht zu erlernen. Die Strasse nach Bangkok 2 Witttayu Rd. gibt es kein Ende. Besonders touristisch ist die Gegend zwischen den Nebenstraßen 1. und 2. für Besucher interessant: Hier treffen sich Hotel, Restaurant und Wechselstube, Kaufhaus, Einkaufszentrum und Geschäfte.

Die Anfänge der Suchumvit Rd. sind das wichtigste Touristenzentrum von Bangkok. Etwa 4 Kilometer nordwestlich des Großen Palastes erbaute er den Wimanmeker Schloss, sein Vorgänger, Ramas VI, erbaute den Chit Lada Pale. Heute wohnt im Schloss die Königin Bhumibol, Rhama IX. Chit Lada befindet sich in einer weitläufigen Grünfläche, die mehr ein Bauernhof als ein Schlosspark ist.

Der Chit Lada Palast kann nicht besucht werden. Die Thonburis sind ein Teil von Bangkok - und doch etwas länger als die Großstadt selbst. Theonburi war bereits eine kleine Ortschaft, als Bangkok noch ein Bergdorf namens Ban Makok war. In der ehemaligen Landeshauptstadt Ayutthaya fungierte das Thonburis als Grenzübergang am westlichen Ufer des Châo Phraya.

Dann zog König Taksin die Landeshauptstadt nach Thujburi. Thonburis prächtige Schlösser und monumentale Gebäude (mit Ausnahmen des Wat Arun) wurden nicht erhalten, sondern sind stetig erbaut. Aber nicht so rasch und mit so tiefgreifenden Veränderungen wie in Bangkok. Die " Temple of Dawn " im Chao Phraya auf der Thonburiseite mit ihrem 79 Meter hohen Rang, einem mit Keramik und Farbglas geschmückten Kirchturm, ist ein Markenzeichen der Stadt.

Am besten ist die Aussicht vom Bangkoker Ufer des Châo Phraya.

Auch interessant

Mehr zum Thema