Schnorcheln Januar

Snorkeling Januar

Anreise: Die Reise: Tag des Schnorchelns - Ägypten, Marsa Alam - Tag des Schnorchelns - Deutschland, Marsa Alam Wir gehen nach dem Fruehstueck zum Badestrand und ich fahre gleich zum Schnorcheln eine Rund. Am späten Morgen gehen wir zusammen ins Gewässer der Haff. In den beiden Naturbecken, die sich hier, im tiefsten der beiden Naturbecken, ganz anders verhalten als in der Lagune: Sie ist viel gr??er, die Steinkorallen sind viel s?

?er und besser strukturiert.

Außerdem sieht man einen sehr großen Stachelrochen - mit einer geschätzten Flügelspannweite von 1,40 m und einem Schweif von etwa 2 m ist er das grösste Tier, das wir je sahen. Auch heute müssen wir wegen meines Schatzes früher aufsitzen, wir wollen bald zum äußeren Riff gehen. Also gehen wir nach dem Fruehstueck zum Bootssteg, wo das Team gerade erst mit der Arbeit aufnimmt.

Es gibt mehrere Barscharten verschiedener Spezies, zahllose kleine und große Fischarten, einen riesigen Kugelfisch und einen sehr großen und etwa 1,50 m langen Fang, den wir noch nicht erkennen konnten. Wir sind nach einer knappen halben Std. wieder am Anleger - trotz 24 Grad Wasserdurchfluss erkaltet der Organismus ab. Morgen Vormittag entscheiden wir uns, den Südteil zu besuch.

Am späten Morgen spielt man eine Minigolfrunde, trinkt etwas und geht dann zum Mittagsessen. Vor dem Essen spielt man eine Billardspiele. Wir sind wie vorgesehen wieder frühzeitig am Anleger und im Unterwasser. Es gibt wieder neue Arten von Fischen - das wird schwer zu erkennen sein, zumindest zum Teil..... Heutzutage ist der Sturm nicht so heftig und nicht so cool, also bleibt man direkt am Meer.

Während des ganzen Tag schnorcheln wir im tiefer gelegenen Bassin, es gibt immer etwas zu erleben. Ich gehe einen Drink nehmen und dann eine Runde Boccia einlegen. Es ist das letzte Mal, dass wir heute Morgen zum Aussenriff gehen. Die Winde werden immer stärker, wir sind auf der Suche nach einem Regenschirm am Meer in der NÃ??he der GroÃ?lagune.

Aber zuerst müssen wir das, was wir getrunken haben, abtrocknen und mit Hitze auffüllen. Danach gehen wir am Nordeingang ins Meer, heute ist nicht einmal mehr der ständige Gast (die Schildkröte) da..... Ich lasse mich über die Corals driften und gegen Ende findet mein Partner eine Graumuräne in einem Korallenstab - toll, dass wir noch eine vorfinden!

Am Ende des Weges zum Meer sieht man noch ein paar Gitarrenstrahlen. Danach werden wir zuerst Billard und dann wieder Bowling mitspielen. Am vergangenen Tag haben wir wieder in der Pizzeria gebucht. Am Ende unseres Urlaubes gibt es dann noch eine Schischa - die vergangenen Tage hat uns der aus Bayern geholte Husteltest diese Freude versagt.....

In " Gorgonia Beach " startet der letze Tag mit einem gemütlichen Fruehstueck, dann haben wir mehr als genug Zeit, alles zu packen. Die Gepäckstücke werden rechtzeitig abgeholt und wir können die ganze Wochenende noch einmal mit einem Schluck vorbeikommen.

Mehr zum Thema