Schnorcheln im Urlaub

Im Urlaub schnorcheln

Im Urlaub haben wir viel Spaß. Das Schnorcheln ist für viele Menschen im Urlaub ein beliebter Wassersport. Sie müssen nicht um die halbe Welt fliegen, um ausgezeichnete Schnorchelgebiete zu erreichen.

Snorkelling im Urlaub: Kursinhalte & farbenfrohe Tauchwelten inbegriffen.

Das Schnorcheln ist eine besondere Form des Tauchens: Ohne Atemschutzgerät, ausgestattet mit einer Taucherbrille mit schnorchelndem Kopf, werden Tauchen in geringen Tiefen durchgeführt. Das Schnorcheln selbst ist ein Atemschlauch von ca. 35 cm lang, 2 cm dick und hat ein Mikrofon aus Silikongummi oder Gummimundstück. Dabei ist die Schnorchellänge wichtig: Ein zu langes Schnorcheln würde die pendelnde Atmung unterbinden - die komplette Ausatmung der Atmungsluft vor dem Wiedereinatmen.

Einige Schnorchels sind mit einem Ventil versehen, das das Austreten von Feuchtigkeit beim Abwärtstauchen verhindert. Das Schnorcheln erlaubt es dem Diver zu tauchen, während sein Körper unter der Oberfläche des Wassers liegt. Damit war es bei der Gepäckliste für den Schnorchelurlaub: Abgesehen von der Tauchermaske mit Schnorchel und optionalen Flossen braucht man nichts weiter, um seinem Entdeckungsdrang auszusetzen.

Schnorcheln & Schnorcheln auf den Maltesern

Absolute Highlights meines Aufenthalts auf der Malediveninsel Embudu waren auf jeden Fall meine Tauch- und Schnorchelerlebnisse. Sowohl das South Malé Atoll als auch das hauseigene Riff unmittelbar auf der Südinsel sind bekannt für ihre schönen Tauch- und Schnorchelplätze. Der Artenreichtum unter der Wasseroberfläche ist wirklich erstaunlich. Auch wenn Sie nicht betauchen, sondern schnorcheln gehen, können Sie in den Hausriffen des Riffes Wasserschildkröten, Rochen, Haie, Moränen, Neapolitaner, Oktopusse, Pufferfische und viele andere kleine Fische vorfinden.

Obwohl das Riff vor zwei Jahren noch ein wenig anfällig war, hat es sich dank diverser Massnahmen erfreulicherweise gut regeneriert. Im Allgemeinen ist das Diving auf den Molukken natürlich eine ziemlich teure Sache, aber wenn man die Raten der Taucherschule Diversland mit denen einiger der benachbarten Inseln vergleicht, dann sind die Kosten auf Embudu immer noch recht gesünd.

Das Mieten eines Schnorchel-Sets hingegen ist für nur 10 US-Dollar pro Tag erhältlich - ideal für all die weniger affinen Dive. Taucherland: Safety firstBevor ich an einem der grösseren Tauchgänge mit dem Schiff teilhaben konnte, musste ich meinen ersten Tauchen am Hausriff ausprobieren. Dabei prüften die Instruktoren, welche Fertigkeiten man als Tauchender hat.

Es ist meiner Meinung nach sehr verantwortungsvoll, dass die Taucherausbildung nicht nur einen Tauchnachweis oder das Bordbuch einsehen und dich dann darauf tauchen läss. Sie sorgt dafür, dass die Tauchfertigkeiten auf dem neuesten Stand sind und nicht rostig. Tauchausflug zum KartoffelriffNach dem ersten obligaten Tauchen am Hausriff habe ich mich für den Morgenausflug zum Kartoffelriff entschieden.

Es ist ca. 50 Gehminuten von der lnsel enfernt und ich muss zugeben, dass es wahrscheinlich eines der schönsten Riffen war, in denen ich je eingetaucht bin. Aus 30 Meter Höhe um ein altes gesunkenes Wrack herum zu schweben, unzählige Farben zu bewundern, mehrere große irisierende Fangschwärme und einige wesentlich grössere Fischarten zu bewundern - all das machte diesen Tauchen für mich einzigartig.

Am Nachmittag packte ich meine geliehene Tauchausrüstung und tauchte in die Hochwasser. Es war mir schon bekannt, dass es in diesem Korallenriff ein paar Seeschildkröten gibt, aber es braucht viel Zeit, um eine beim Schnorcheln zu finden. Obwohl ich am Anfang einen klaren Distanz zur Wasserschildkröte gehalten habe, um sie nicht wegzufahren, ist sie nach einer gewissen Zeit gar auf mich zugepaddelt.

Fortan bin ich mit Jeffrey - ich hatte der Wasserschildkröte inzwischen einen eigenen Namens geben können - nebeneinander durch das Korallenriff geschwommen. Man lässt sich treibt, Jeffrey hält immer wieder an, um Seetang zu zupfen, und dann lässt man sich weiterziehen. Eine gefühlte Unendlichkeit im Meer (im Nachhinein weiss ich, dass es weit über drei Std. waren), während der ich Jeffrey's Mannschaft nicht verlassen habe und er nicht für einen Augenblick von mir wegschwimmen wollte, kam ich endlich aus dem Nass.

Eins ist sicher: Ich werde Jeffrey auf jeden Fall verpassen! Doch so fühlt es sich jedes Mal an, wenn es an einem Platz besonders schoen ist, die Zeit vergeht nur drei Mal so rasch. Im Rückblick bin ich unglaublich glücklich, auf der kleinen Isola Embudu angekommen zu sein, da sie viel unberührter ist als viele der benachbarten Inseln.

An allen Baumarten und Paletten, von denen aus Embudu stark überwuchert ist, sind unzählige Hangmatten und Schaukeln angebracht. Die ganze Schäreninsel ist mit feinem Strand überzogen - 24 Std. Barfußlaufen ist an der Tagesordnung: Der Begriff "Barfußinsel" ist hier das Motto. Aufgeregt haben mich auch die in den Baumkronen schwebenden Flugfüchse, die man mit etwas GlÃ?ck zwischen den BÃ?umen hÃ?pfen kann.

Die wunderschönen weissen Strände, das helle türkisblaue Meer, die Vielfalt der Arten von wunderschönen, skurrilen und farbenfrohen Kreaturen, die ich unter dem Meer beobachtet habe, und natürlich die bezaubernden Sonnenuntergänge sind nur einige Beispiele dafür, dass mir all das noch lange in guter Erinnerung bleibt. Die Idee, wieder ins Flieger zu steigen, um ins eiskalte Deutschland zurückzukehren, ist auf jeden Fall nur der Blick auf meine nächste große Reise.

Natürlich werde ich dir noch nicht sagen, wohin es führt, aber eines ist sicher: Das wird meine bisher längste Fahrt in meinem Leben sein und diesmal habe ich das Gefuehl, dass es für mich vielleicht die schoenste ist.... - Ich werde völlig neue Wege gehen!

Mehr zum Thema