Schnorchel für Unterwasser

Unterwasserschnorchel

Es bringt einem nur dann etwas, wenn der Schnorchel aus dem Wasser schaut. Er hat die Möglichkeit, Bilder aus einer anderen Welt zu schnorcheln und mit nach Hause zu nehmen. Das Schnorcheln ist in warmen Ferienregionen durch die bunte Vielfalt unter Wasser besonders attraktiv.

Bei diesen Verfahren gelangt kein Kondenswasser in den Schnorchel.

Das Schnorchelwasser? Wenn Sie schnorcheln, um die Welt unter dem Meeresspiegel zu erforschen, in der Hoffnung, das eine oder andere spezielle Tier zu entdecken, tritt im Schnorchel ein wenig frisches und frisches Trinkwasser ein, was dem Erlebnis ein verfrühtes, wenn nicht gar vollständiges Ende gibt. In der Regel muss man an dieser Position an die Oberfläche kommen und den Schnorchel von Hand von störendem Regenwasser befreien. Der Schnorchel ist nicht mehr in der Lage, sich zu bewegen.

Hier erhalten Sie einen kleinen Einblick, was Sie tun können, wenn in den Schnorchel eindringen kann. Er steht unter der Wasseroberfläche, hat die farbenfrohe und bezaubernde Meereswelt unter sich und die bekannte Fläche über sich. Du bemerkst, dass du etwas Schnorchelwasser hast und vielleicht kannst du nicht anders, als deine eigenen Linsen zu drehen.

Denke jedoch daran, dass dies nur klappt, wenn sich noch etwas restliche Atemluft in deinem Schnorchel befind. Sie kann auch keinen Nachteil anrichten, wenn Sie die Möglichkeit haben, unter der Sprache hindurchgeführt zu werden. Dadurch wird sichergestellt, dass wieder etwas Wind durch den Schnorchel gezogen werden kann. Dir das Nass unter die Nase stecken?

Zuerst hebe deine Lippen an, dann versuche, das Schnorchelwasser aus dem Schnorchel zu holen und ihn zu führen. Grundsätzlich muss dann das Leitungswasser quasi mit der Lasche geschützt werden, damit die Schnorchelluft die Lungen erreichen kann. Am Ende kann das Badewasser wieder in den Schnorchel geführt werden.

Weil gerade Frischluft inhaliert wurde, kann mit ihr das Störwasser ausblasen werden. Das Ausblasen von frischem Trinkwasser oder das Unterlegen der Wasserzunge kann sehr mühsam sein. Der Aufwand lohnt sich, wenn man nicht die ganze Zeit nach oben kommen muss, wenn die Wassermenge in den Schnorchel ist.

Wenn dies nicht der Fall ist, müssen Sie das Leitungswasser unter die eigene Sprache legen, um wie oben erwähnt neue Atemluft aufnehmen zu können. Jetzt pusten sie kurz, aber kraftvoll durch den Schnorchel. So wird das Störwasser aus dem Schnorchel transportiert. Wie du siehst, ist ein Aufstieg nicht notwendig, wenn du diese Methode nach ein wenig Einarbeitung beherrschst.

Sie sparen definitiv Zeit und Sie müssen Ihre Unterwasserexploration nicht jedes Mal unterbrechen, wenn im Schnorchel etwas abläuft. Das innovative Premium-Schnorchel-Set "Snorkel Star" Das Ausblasen von Löschwasser aus dem Schnorchel ist sicherlich die häufigste Art. Auf jeden Falle kann die zweite Möglichkeit auf Schnorchel angewendet werden, die kein für die Reinigung bestimmtes Schnorchelventil haben.

Wenn sich im Schnorchel gestaut hat, schaue direkt nach oben. Atme dann etwas Atemluft in das Rohr ein. Also verändert sich der Luftdruck, die Druckluft expandiert. Er verlagert das Flusswasser, schiebt es aus dem Schnorchel. Das Schnorchelwasser ist wirklich lästig, auch wenn es nach dem Erlernen der entsprechenden Techniken leicht ausgeblasen werden kann.

Falls das Hauptproblem darin liegt, dass Sie nicht die passende Schutzmaske verwenden, werden Sie nicht in der Lage sein, mit dem Herausblasen umzugehen. Im Folgenden findest du einige Hinweise, die dir dabei helfen, das Risiko einer Leckage der Atemschutzmaske zu vermeiden. Kaufe eine qualitativ hochstehende Massage. Achten Sie darauf, dass die Schablone gut angesaugt wird.

Dann sollte die Schablone gegen ihr Gesichtsfeld drängen. Dadurch kann sich die Gesichtsmaske besser an jede Unebenheit der Gesichtshaut anpassen. Weil dies - natürlich - die Form des Mundes verändert und damit neue Unregelmäßigkeiten mit sich bringt, um die sich das Silicon der Schablone legen muss. Achte immer auf die korrekte Dimension.

Bei Kindern oder Müttern mit schmalem Gesicht ist es natürlich wichtig, dass die Gesichtsmaske etwas enger ist als bei anderen. Bei zu extremen Messwerten ist es eine gute Idee, etwas Grundlinie in den Bereichen zu verteil. Die Idee dahinter ist folgende: Das Haar und die Bartstoppeln können winzige Öffnungen schaffen, durch die wiederum Feuchtigkeit in die Schablone gelangen kann.

Die Bänder, die die Masken um den Kopfende halten, dürfen nicht zu fest sein. Vielen unterläuft der Irrtum, zu denken, dass ein sehr dichtes Bündchen das Wassereindringen verhindert. Der enge Halt der Schablone kann dazu führen, dass sich die Silikonkante verformt, was natürlich zu Undichtigkeiten führen kann.

Achten Sie darauf, dass keine Haarsträhnen von der Atemschutzmaske eingeklemmt werden. Trotzdem kann das Leitungswasser auf diese Weise fließen. Wenn deine Schablone ein wenig Ã?lter ist, solltest du in Erwägung ziehen, eine neue zu bekommen. Wie du siehst, ist es nicht nötig, deinen Dive jedes Mal zu stoppen, um das Leitungswasser zu entfernen.

Man hat die Moeglichkeit, das Flusswasser auszutreiben, die Verdrängungstechnik anzuwenden und - das ist besonders interessant - von vornherein die passende Schablone zu kaufen. Überstürze nichts, denn die passende Schablone bestimmt, wie viel Spass du in Zukunft bei Unterwasser-Abenteuern hast. Neuartiges Premium-Schnorchel-Set "Snorkel Star".

Mehr zum Thema