Rundreise Thailand Erfahrungsberichte

Rückfahrt Thailand Testimonials

Tips&Ideen aus eigener Erfahrung. Nordthailand Rundreise Berg & See - Erlebnisse? Guten Tag Frau Maria, wir haben im Dez. 2004 mit Bergen & Meeres die Rundreise durch Nordthailand gemacht und waren auch sehr glücklich.

Seit vielen Jahren gibt es diese Tour von Berg & Meer unverändert (nur das Bäderhotel am Ende der Tour variiert), so dass sich seitdem an der Qualität wahrscheinlich nicht viel verändert hat.

Die Hotels in Chiang Mai hatten gute 3-Sterne-Standards (das Haus in Chiang Mai hatte 4 Sterne) und waren clean, aufgeräumt und bequem. Exemplarisch war die Veranstaltung des örtlichen Reiseveranstalters Go Thailand Tours im Auftrag von Bergen & Meer. Der Veranstalter war ein Vorbild. Alle ca. 40 Hin- und Rückfahrgäste hätten in einen einzigen Autobus passen können. Wir haben im Januar 2008 eine Reise nach Thailand/Kambodscha mit Bergen & Meer unternommen, die auch von Go Thailand Tours unternommen wurde und ein voller Erfolg war.

Ferien in Thailand

Es war wirklich so, als hättest du gesagt, du hättest einen Geheimtipp und das wohl hübscheste Haus, in dem wir je waren! Aber auch der Hoteldirektor und seine Mitarbeiter im Haus kümmerten sich um alles Berührende und besprachen alles ausführlich mit uns! Wenn wir wieder einen Thailand-Urlaub einplanen sollten, dann nur über dich!

In der Anlage schicke ich Ihnen einige Bilder von uns und Maria, damit Sie sich ein Gefühl dafür machen können, wie ein Flitterwochenkind aus Thailand geworden ist! Vielen Dank - alles lief reibungslos: Von der Abholung am Airport, über den Transport zum Haus, mit der Rundreise in einem schönen und komfortablen Reisebus, dem Transport mit dem Schnellkatamaran nach Ko Samui bis hin zum Rückflug von Ko Samui nach Bangkok.

Unser Reiseleiter Gaj erzählte uns viele aufregende Infos über Bangkok, sie brachte uns näher an Thailand und versorgte uns immer mit Leckerbissen. Wir fühlten uns mit dem Fahrer (Saj?) während der gesamten Reise durch Thailand sehr Geborgen. Wir wurden in Bangkok sehr herzlich im Riverside des Rams Plaza Menam empfangen, hatten einen schönen Blick auf den Châo Phraya und den hoteleigenen Swimmingpool.

Es gab ein reichhaltiges Fruehstueck, von thailaendischen Gerichten bis hin zum amerikanischen Fruehstueck war alles da. Der Reiseleiter Homosexuell holte uns am folgenden Tag für eine Fahrt durch Bangkok ab. Wir setzten unsere Fahrt am folgenden Tag in Kanchanaburi, River Kwai, fort. Um zu unserem Haus zu kommen, wurden wir von einem Longtailboot aufgefangen (es gibt dort keine Autos) und zum Kwai Ressort Boathouse River gebracht.

Mitten in der unberührten Wildnis schwebt dieses Unterkünfte. So sind die Räume schön ausgestattet, die Terasse läd zum Verweilen ein und wenn Sie wollen, können Sie zum Abkühlen auch gleich im Fluß schwimmen. Wir fuhren am naechsten Morgen mit dem Schiff auf dem Riverslauf des Kwais in einen Nationalpark, wo uns unser Fahrer mit dem Autobus abholte.

Unser Weg führt uns nach Hua-Hin, der durch einen Elefantenritt und einen Höhlenbesuch mit zahlreichen lebenden Äffchen durchbrochen wird. Als wir in Hua-Hin ankamen, durften wir in unsere Räume im imperialen Hua Hin Strand Resort einziehen. Die Bezeichnung ist irreführend, es gab keinen Strand unmittelbar vor dem Haus. Wir setzten unsere Fahrt am folgenden Tag nach Bang Krud fort, wo wir zuerst den beeindruckenden Großen Buddha besuchten, mit einem herrlichen Blick auf das umgebende Wasser.

Es wäre so wunderschön und wunderschön und sehr günstig gelegen, aber es sieht einsam, verwahrlost, schmutzig an. Auch unsere Räume waren bei der Anreise nicht fertig, die Einzelbetten mussten erst umgestellt werden (bei einer Kapazität von ca. 10 Personen). Der nächste Morgen fuhr wir zum Khao Sok Nationalpark, mit einem Stopp am Stausee Rasaphrapab, wo wir eine wunderbare Bootstour hatten.

Das Cliff & River Jungle Resort war ein schlichtes, aber klares Haus mit einem tollen Blick auf den Urwald. Das nächste und auch letzte Reiseziel war Koh Samui, wo wir im Hotell Saree Samui unsere Seelen taumeln haben. Die Mitarbeiter waren höflich und wir fühlten uns während unseres Aufenthaltes sehr wohl - Entspannung pur. Bei uns ist das kein Problem.

Es freut uns alle sehr, dass alles glatt gelaufen ist und wir würden uns freuen, Sie sehr zu loben. Sicherlich waren wir nicht das erste Mal in Thailand und werden uns sicherlich wieder an Sie für eine weitere Tour mitnehmen! gut zweiwöchig nach unserer Rückreise aus Thailand möchte ich die Möglichkeit nutzen, mich bei Ihnen und dem ganzen thailändischen Expertenteam für Ihre gebuchte Tour zu danken.

Man kann ohne Übertreibung sagen, dass unsere Tour (Bangkok, Koh Tao, Koh Phangan, Koh Samui, Bangkok) und das von uns ausgewählte Reiseprogramm in Bezug auf die zur freien Zeit ( "14 Tage") sicher sehr mühsam gewesen wären, wenn Sie uns nicht so gut mit Ihren Anstrengungen und freundlichem Personal mitgestaltet hätten.

Allein die Möglichkeit, nach 2 längeren Flugreisen und mehr als 14 Std. in Bangkok zu landet und einen sympathischen Angestellten von ihnen mit unserem Vornamen zu treffen, der uns den Weg zeigt, das Fahrzeug abholt und uns mit Kaltwasser und feuchten Tüchern die Temperaturdifferenz von mehr als 30° leicht macht, war ein guter Anfang.

Die Tatsache, dass jeder in der Lage war, ein ausgezeichnetes Fahrzeug zu führen, sollte besonders durch den in Bangkok vorherrschenden (oder stehenden) Straßenverkehr hervorgehoben werden. Wir möchten Ihnen ein schönes Bild von Guy, unserem Reiseleiter, präsentieren, der uns während unseres "Kulturtages" in Bangkok mit Liebe, Aufmerksamkeit und großer Freude betreut hat. Zu guter Letzt ein tief empfundenes "Dankeschön" an Sie, Mr. Kappes, für Ihre unendliche Zeit mit mir...........

Wir sehen uns beimnächst! Hiermit möchte ich Ihnen sagen, dass das Haus in Chiang May " Scheich Istana Hotel" Von der Ausrüstung, dem Team und dem Speisen her ist alles sehr hilfreich und sympathisch zugleich! Nun, das war's.........aber es hat Spass gemacht und vielen Dank für die großartigen Einsichten in Thailand!

nach der nächtlichen Zugfahrt vom Bangkok Train Station- Don Mang Airport, da wir bereits vom Don Mang Airport abgesprungen sind..... Nachdem wir von einer aufregenden Tour durch Südostasien zurückgekehrt sind, danken wir Ihnen ganz besonders für den wertvollen Einsatz, den Sie zum Gelingen unserer Tour beigebracht haben: Wir freuen uns auf Ihren Besuch: Die Qualität des Chinesischen Hotels in Bangkok war vorzüglich.

Die Räume, der Komfort und die geographische Nähe sind sehr gut. Auch für unsere Intention, nach erschöpfenden Sightseeing-Wochen in Myanmar und Kambodscha nach etwas Erholung am Meer zu streben, war das Hideway Hotel sehr gut gerüstet, nicht zuletzt, weil es sich wahrscheinlich im leisesten Teil der Isel befand, der an den anderen Stellen ein wenig turbulent war.

Wir sind von der Fahrt zurück und danken allen Teilnehmern für die gute Vorbereitung dieser tollen Fahrt. Kleiner Tipp (keine Vorwürfe, im Gegenteil): Wenn Sie die Wanderung im nördlichen Thailand durchführen, geben Sie noch klarer an, dass es sich wirklich um "Trekking" und nicht um einen Fußmarsch handelt.

Während unseres Aufenthaltes konnten wir aufgrund eines Sturms erst einen Tag später von Ko Kradan nach Ko Ngay umsteigen. Darüber hinaus haben wir mit Kaution und Barauszahlung in Bangkok in EUR auch einige EUR zu viel ausbezahlt. Nachdem wir (leider schon) wieder in Deutschland sind, danken wir Ihnen ganz besonders für die gute Zeit.

Die Rundreise und das Inselhüpfen haben uns ohne Ausnahme sehr gut geschmeckt. In Bezug auf die Rundreise wollen wir die gute organisatorische Gestaltung, den sehr freundlichen Reiseleiter sowie das ausgewählte Reiseprogramm betonen. Sehr geehrte Frau Marija & Boris R. Schlafzimmer, seit unserem Thailandurlaub sind nun 3 Wohnwochen vergangen und ich möchte noch einmal über die Fahrt reden.

Diesmal sind wir knapp 2500 km durch den Ostthailand gefahren, haben eindrucksvolle Eindrücke gewonnen und das ohne den sonst so organisierten Touristen-Fake oder Hype. Unsere Posaune, die uns ans Herz gewachsen ist, hat uns nicht nur Größe bewiesen, sondern auch immer den Blick für die Menschen in ihrer Lebenswelt geweckt.

Besonders nachdem wir am Vortag unserer Rundreise im Bangkoker Stadthotel einen Übersetzer treffen konnten, der mit seinen Gästen fließend Englisch sprach. Sehr oft mussten ungebetene Anfragen gestellt und beantwortet werden, was für eine solche Fahrt ein bitterer Schaden ist.

Weil wir uns jedoch problemlos an solche Gegebenheiten anpassen können, hat sich eine ausgeprägte Sympathie für unsere Posaune herausgebildet, die für uns eine ausgezeichnete Leistung erbracht hat. Pose war erstaunt, als er die Unfähigkeit seines Plans begreifen musste, uns pünktlich zu liefern. An dieser Stelle muss ich Posta wieder ins Geschäft holen.

Sehr geehrter Kollege Zimmer, wir wünschen uns, dass Sie unsere Rezension zum Anlaß nehmen, die Richtung für den zukünftigen Erfolg dieser Fahrt unter vergleichbaren und etwas anderen Rahmenbedingungen mit Posa zu setzen. Die Posa wird sich weiterhin beweisen, keine Sorge. Werfen Sie einen Blick auf Ihr Urlaubsangebot im Grand Paradise, dem Haus in Nongkhai.

In Thailand waren wir zum ersten Mal, aber nicht zum letzen Mal. Vielleicht machen wir wieder Geschäfte zusammen, denn sonst war an dieser Tour nichts falsch und das Gesamtkonzept ist durchdacht. Damals notierte der Kollege Zimmer: Sehr verehrter Kollege HERMMSEN, vielen Dank für Ihre ausführliche und sachliche Bericht über Ihre Isaanreise.

Für unseren Reiseleiter Posta ist dies ein sehr pikanter Punkt, denn die Ansichten der Besucher sind wirklich sehr weit voneinander entfernt. Seit 15 Jahren ist die Post ein deutscher Reiseleiter, für unsere Führungen nutzen wir sie seit ca. 6 Jahren. Jedes Jahr haben wir 2 Gruppierungen mit dt. Pensionären aus La Palma, die explizit nach der Posaune fragen, und wir haben auch einige wenige Besucher, die wiederholte Überlandreisen machen und auf der Posaune als Reiseleiter beharren.

Sicher gibt es Leiter, die ein schöneres deutsches Wort als die Posaune beherrschen, aber meiner Ansicht nach ist die Rede nicht alles, sie sollte auch ein Mensch sein. Unglücklicherweise sind viele der exzellenten Deutsch sprechenden Reiseleiter nur an den großen Reisegruppen interessiert und, was noch viel schlechter ist, viele von ihnen (nicht alle) wollen die Reisegruppen haben, weil es die größte Wahrscheinlichkeit gibt, die Reisenden mit Drinks, Essen und fakultativen Ausflügen zu täuschen.

Nicht richtig in Ihrer Post ist, dass Sie 400 mehr als ein englischsprachiger Reiseleiter für die Position als deutschsprachiger Reiseleiter bezahlt haben. Bei unserer Internettour - Great Issaan Trip - haben wir den englisch sprechenden Autofahrer als Begleiter benutzt. Da ein Reiseleiter mit den Teilnehmern mitfährt, wird anstelle eines Autos ein Minibus mitgenommen, so dass die Preise für einen weiteren Reiseleiter immens sind.

Anlässlich Ihres letzen Reisetages - von Loei nach Bangkok: Das ist ganz eindeutig ein peinlicher Zusammenbruch von meiner Seite, Sie haben völlig Recht. Dafür möchte ich mich bei Ihnen sehr stark dafür bedanken, das hätte nicht geschehen dürfen. Wenn wir Sie wieder als unsere Besucher in Thailand willkommen heißen können, möchte ich Ihnen für diese hektische Zeit eine Gratis-Dinnerfahrt auf dem Chaophraya River unterbreiten.

Über das Nongkhai Grand Paradise Hotel: Ich bin mir dessen bewußt, daß dieses Haus einerseits sehr alt ist, andererseits aber wegen seiner geographischen Position nicht sehr billig ist, und andererseits auch ein nicht persönliches Stadthotel, aber wir haben in Nongkhai bisher leider noch keine Alternativmöglichkeit aufgedeckt, da alle anderen Häuser in der Hansestadt entweder noch schlimmer oder besser so winzig sind, daß man bei einer Buchung kein Hotelzimmer erhält, wie im Pensionsladen.

Ich würde mich über eine Planung eines weiteren Urlaubs in Thailand von Ihnen wünschen, wir stellen Ihnen gern eine Fahrt nach Ihren Ideen für Ihre nächste Fahrt zusammen, Sie teilen uns mit, wo Ihre Interessensgebiete sind, wie viel Zeit Sie haben und was auf jeden Falle in die Fahrt einbezogen werden muss und wir werden Ihnen dann bis zu Ihren Traumurlaubsständen Reiseempfehlungen machen.

Dann schreibt Hr. Hermsen: Sehr verehrter Hr. Raum, vielen Dank für Ihr Feedback. Das verpasste Flugzeug haben wir unter die Überschrift "Erfahrung sammeln" gestellt und gehen davon aus, dass wir uns darauf stützen können, dass "diese Erfahrung" nicht zur Basisausstattung Ihres Betriebes, Ihrer Unternehmen oder Ihrer Planunghört. Jetzt zu Posa - nachdem wir ihn kennengelernt hatten, würden wir ihn wieder aufnehmen!

Aber wie kommen Sie jetzt zu dem Schluss, dass wir glauben, dass wir für einen deutschsprachigen Reiseleiter 400 ? mehr bezahlt hätten als für einen englischsprachigen Reiseleiter, ist für uns völlig unverständlich? Deshalb habe ich geschrieben, dass 300 für Posa genug gewesen wären, denn der Gespräch mit ihm auf Englisch erschien uns genauso möglich.

Der Hotelbetrieb in Nonghai ist schlichtweg nicht mehr erwähnenswert.

Mehr zum Thema