Ruhige Inseln Thailand

Stille Inseln Thailand

Koh Phangan ist eine sehr ruhige und entspannte Insel. Die kleine, ruhige Insel mit ihren feinen Sandstränden liegt im Nordosten von Phuket. Trotz eines deutlichen Anstiegs des Tourismus ist es viel ruhiger. Dass Koh Tarutao eine so einsame und ruhige Insel ist, ist ein guter Tipp für diejenigen, die eine große Insel und einen ruhigen Strand gleichzeitig wollen.

Basis auf einer ruhigen Insel in Thailand

Jetzt hat es sich herausgestellt, dass ich/wir (ja die Dame darf auch mit) in Thailand im Oktober/November noch sieben Tage zur freien Zeit haben, die wir mit Tieftauchen verbriefen mochten. Jetzt aber zu meiner konkreten Bitte: Ich suche eine kleine, ruhige Insel in der Andamanen See, dort eine Basis möglichst auch in deutscher Sprache (OWD für die Dame, AOWD für mich), das Tauchergebiet sollte vielfältig und natürlich für Anfänger geeignet sein, Bootstouren wären kein Thema, Safari zum Parcours macht aber lieber nicht möglich ich glaube.

Muß es eine "kleine" Insel sein? Ich kann mir nicht viel vorstellen, die Zeit der Insider-Tipps in Thailand ist unglücklicherweise schon lange vorbei.....und wenn man sie vorfindet, könnte es schwer sein, die richtige Basis zu finden. Bei Armin bist du völlig außer Gefecht, obwohl es nicht weit vom Ziel entfernt ist, nur ein paar Gehminuten mit dem Scooter und du bist am Strand von Harn in Istanbul.

Hier gibt es eine simple Einrichtung und ein luxuriöses Hotel, wahrscheinlich das einzigste House-Riff in Thailand, das für die Bildung viel Geld verdient.....und eine wirklich gute, Deutsch sprechende Bildung. Wer auf der Suche nach Frieden und Stille ist, dem würde ich lieber das sehr touristisch geprägte Phasenfoto Phuket ersparen. Thailands größte Insel wird ihrem Renommee als Sextourist und russische Mafia unglücklicherweise alle Ehre machen.

Dann würde ich nach Phuket und dann nach 1 Stunde nach Kitzbühelak weiterfliegen. Wunderschöne Tauchplätze (auch mehrere Wracks) sowie der berühmte Archipel "Similan Islands" befinden sich unmittelbar vor der Haustür und sind mit dem traditionellen Langschwanz- oder Schnellboot schnell und einfach zu erreichen - von Phuket aus ist das verhältnismäßig lästig und abstoßend.

Nun, es ist eine Frage der Meinung über 60 Kilometer, auch wenn es sich bei Puket natürlich um ein weiteres Mal handelt. Vor einigen Jahren war Koh Lanta noch recht still, hat sich aber in der Zwischenzeit verändert. Trotzdem kann man einen entfernteren und ruhigeren Ort aufsuchen. Es gibt kein eigenes Riff, was für die Kursteilnehmer ziemlich schlecht ist, aber die Ausflüge mit den Tagesschiffen sind sehr abwechslungsreich.

Ihr wart offenbar noch nie in der von mir empfohlenen Ecke.......ja, es gibt auf Phuket Sextourismus....aber das ist weit weg, man weicht auch dem Starnberger See nicht aus, denn es gibt so viele Bordelle in München! Weil es bei Armin ein hauseigenes Riff gibt, sind Sie weitestgehend wetterunabhängig, auch wenn es längere Zeit regenreich sein kann.

House Reef ist hier die richtige Entscheidung........ Ko Lanta hat sich sehr gut weiterentwickelt, paßt aber überhaupt nicht hierher, da hier nur Ganztagesausflüge zum Thema Taucher gemacht werden, das Riff ist überhaupt nicht vorhanden, man kann dort einen schönen Ferienaufenthalt machen, aber es paßt überhaupt nicht zu der ursprünglichen Frage. Der Monat September sollte so lange das Ende der Regenzeit sein, ich habe um einige Stützpunkte gebeten, die meisten von ihnen offerieren bedauerlicherweise nicht viel, wenn sie im Gebiet der stillen Inseln liegen sollten, hier heißt es tatsächlich nur noch, wenn überhaupt, dass das Klima so instabil ist, dass man auf den kleinen Stützpunkten meistens erst ab dem Monat Novemer arbeitet.

Das Trinkgeld von der Firma Armin mit Armins Tauchschule hört sich zwar recht plausibel an, aber niemand von dort hat sich bisher meldet, auch die Einrichtungen um sie herum sind nicht so schlecht bewert.... so dass ich glaube, man kann sich dort am späten Nachmittag nach der TG ausruhen, ohne von Sexproblemen und Mafiosi umgeben zu sein, gleichgültig welcher ethnischen Gruppe.

Aufgrund der eher knappen Zeit unseres Aufenthalts wollte ich die Basis tatsächlich schon einmal ermittelt haben, wenn ich eine ruhige Insel ausgesucht habe und dann nicht abtauchen kann, ärgere ich mich zweimal es macht keinen Sinn, wenn ich weiß, dass ich einen günstigen Tarif hätte aushandeln können nichts für Schlechtes.

Der empfohlene Eckpunkt Schaffels sollte wirklich leise sein und ich empfinde ihn als sehr spannend. Der Khao Teich ist auch eine sehr ruhige Gegend. Mit der Zeit wird es auch saisonbedingt noch etwas gelassener sein, als es bereits ist. Wenn Sie also Zeit auf der Insel verbringen, was ich Ihnen raten kann, denn die Insel ist groß und es gibt an Land viel zu erleben.

Für das Tauchen gibt es eine klare Empfehlungsschreiben von mir: Tauchen Sie Asien, für mich mit großem Abstand von der besten Basis in Thailand. Ich habe mich jetzt ein wenig umgeschaut, die Kurve von Ao Sane Beach ist in Ordnung, so dass wir uns jetzt in diese Richtungen ausrichten, leider ist Armin von Armins Tauchteam nicht zurückgekommen, nun, mal so.

Um leise zu sein, Ko Lanta. Sind Sie auf der Suche nach einer kleinen, ruhigen Insel mit Robinson-Feeling und einer deutschen Unterwasserbasis? Hier liegt die Insel Koh Ngai (auch Koh Hai) goldrichtig. Ein kleines Eiland ohne Straßen, nur barfuß und ein paar kleine Orte am Meer. Auf der Insel gibt es ein deutsches Tauchzentrum, den Rainbow Diver.

Tauchen findet in der Umgebung der Insel oder bei Tagesausflügen zu den besten Plätzen statt.

Mehr zum Thema