Rucksackreise Thailand

Backpacking Thailand

Rucksackwandern in Thailand ist viel einfacher als man denkt. Seit vielen Jahren bereitet der Tourismus in Thailand viele Wege. Der Enthusiasmus für Rucksacktouren in Thailand ist ungebrochen. Backpacking in Thailand! Meine Freundin und ich planen, gegen Ende des Jahres nach Thailand zu fliegen.

Rucksacktourismus in Thailand: Eine Reise in Thailand mit dem Backpack

nicht nur ein Ferienparadies für eine Pauschaltour, sondern auch für Rucksacktouren in Thailand und lockt jedes Jahr mehrere hunderttausend Rucksackreisende an. Damit Sie sich einen allgemeinen Eindruck machen können, gibt es hier verschiedene Tipps, die auch für Ihre Rucksackreise von Interesse sein können. Backpacker sagen, reisen das ganze Jahr über als "low budget" und wohnen meistens in 2-3 Sternen Hotel oder Hostel und verbringen das kleine zur Verfügung stehende Geld lieber für Freizeitaktivitäten.

Der Rucksacktourist lebt das ganze Jahr über aus dem Alltag und hält sich vom Tourismus fern. Sogar die Verwendung eines Rucksackes hat seine Hintergründe: Weil ein Reisekoffer viel zu sperrig wäre, weil oft entlegene Orte aufgesucht werden, wo es nur Sandstrassen oder gar nur Schutt gibt und dort ein Rücksack besser geeignet ist als ein Gepäck.

Weiterer Vorteil des Rucksacktourismus in Thailand: Sie können die Strecke selbst zusammenstellen, die Hotelbuchung im Netz oder auch direkt vorort kurzfristig vornehmen und so ein Gefühl der Freiheit schaffen. Unser Tipp für Ihre Rucksackreise durch Thailand: Thailand ist ein echtes Rucksackmekka - und das hat natürlich seine gute Seite.

Der typische Tourismus der großen Veranstalter ist vielmehr der massentouristische. Denn man faehrt hier in einer Reisegruppe zu den normalerweise sehr gut besuchten Hot Spots. Erst mit dem entscheidenden Plus, dass Sie die kostbare Ferienzeit für die Planung des nächstgelegenen Hotel und Sehenswürdigkeiten einsparen und so die bestmögliche Effektivität Ihrer kostbaren Zeit haben.

Für diejenigen, die mit den geographischen Gegebenheiten und dem Urlaubsverhalten in Thailand nicht vertraut sind, wollen wir ein paar Tipps für Sie aufzeigen. Zentralthailand: Das Center umfasst vor allem die Stadt Bangkok, wo der größte Teil Ihres Aufenthaltes liegt. Die Khao San Road in Bangkok ist bei Rucksackreisenden sehr populär.

Der Geräuschpegel ist jedoch in der Regel sehr hoch. Der Andamanensee - Die traumhafte Region auf der westlichen Seite Thailands. Phuket und die Küste von Khao Leak sind für Pauschalreisen geeignet. Rucksacktouristen sind hier weniger sichtbar, da es hier vorzugsweise große 4-5-Sterne-Hotels gibt, die in der Regel nicht in das Geldbeutel der Rucksacktouristen passen.

Zu den Top-Inseln für Rucksacktouristen gehören die Inseln rund um die Stadt! Südost: Koh Samui, Koh Phangan und Koh Tao sind besonders für Rucksacktouristen gut geeignete Orte. Der Urlaubsort Koh Samui ist mehr ein Ferienort, Koh Tao ist ein Taucher und Koh-Phangan ist im Allgemeinen als Party-Insel bekannt, aber das bedeutet nicht, dass es auf den anderen Inseln keine Parties gibt.

Auch in Thailand gibt es wie in jedem Staat Asiens ein paar interessante Infos zum Thema: Security. Als sehr sicheres und westliches Reiseland wird Thailand angesehen und die landestypischen Kulturbarrieren sind nicht mehr so hoch wie früher oder in anderen Staaten Asiens. Einige wenige Sicherheitsvorkehrungen: Beachten Sie die wichtigen Impfvorschriften für Thailand und gesundheitliche Risiken.

In der Regel genügt es, sich vor Ort umzusehen. Ganz anders ist die Situation für Reisende, die mit ihren Rucksäcken durchs ganze Jahr reisen und trotzdem auf wunderschöne, gepflegte Häuser setzen. Durch unseren Veranstalter kann Ihre Reise inklusive An- und Abmeldung inbegriffen sein. Wir empfehlen Ihnen jedoch, niemals ein Hotel unter 3 Sternen zu betreten und das Hotel immer mit einer Klimatisierung auszustatten.

Catering in Thailand ist verhältnismäßig einfach. Hier in Asien ist natürlich hauptsächlich Milchreis das Nahrungsmittel. Thailändisch ist vielfältig und köstlich! Wie viel kosten die Aufenthalte in Thailand wirklich? Es ist bekannt, dass Asien für die europäischen Bürger sehr leicht zu finanzieren ist, aber der Rückgang des Euro im Jahr 2015 wird dazu beitragen, die Lebensunterhaltskosten für Nahrungsmittel, Getränke und Hotelbetriebe zu erhöhen.

Eine Übersicht über die aktuellen Preise für Thailand finden Sie hier. Persönliche Aussage: Thailand ist billig: Ja, aber nicht für nichts! Die meisten Thailänder glauben, dass hier alles kostenlos ist oder beinahe nichts gekostet hat! Vor allem in Thailand bekommen Sie, wofür Sie bezahlen. Für einen Low-Budget-Backpacker sollten Sie pro Tag 30 bis 50 EUR einkalkulieren, für selbst organisierte Reisen 50 bis 100 EUR pro Tag, denn vor allem die kleinen Dinge stapeln sich.

Ihr wollt Thailand ganz persönlich und einzigartig miterleben?

Mehr zum Thema