Reise usa

Ausflug usa

Sie planen Ihre erste Reise in die USA und haben keine Ahnung, wie es weitergehen soll? Personen, die bereits ein Visum zur Einreise in die USA erhalten haben, sind von diesen Beschränkungen nicht betroffen. Suchen Sie ein Schnäppchen in den USA? Bei uns finden Sie tolle Reisen und Ferien für einen Ausflug ins Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Reservieren Sie Ihre USA-Reise direkt bei einem speziellen USA-Reiseveranstalter.

Reise USA billig buchbar! Von

Reservieren Sie jetzt Ihre Ferienreise und sparen Sie sich 2 Geld zurück für Ihre nächste Reise im Wert von 250?. Die beiden Voucher können nach Belieben eingelöst werden. Entscheide selbst, für welche deiner folgenden Buchungen du den 200 oder den 50 Euro Gutschein für eine Reise einzulösen wünschst. 250 Euro gratis! Falls Ihre Reise anderswo billiger ist.

Reservieren Sie jetzt zum günstigsten Preis!

Eintritt in die USA - Was ist zu berücksichtigen?

Vor der Reise ins Reich der unbeschränkten Wahlmöglichkeiten müssen einige wenige Schritte unternommen werden, denn die Reise in die USA sollte so rasch und einfach wie möglich sein. Ob lange Reise oder Last-Minute-Snapper: Jeder Reisende braucht für die USA eine Reiseerlaubnis oder gar ein Einreisevisum, das im Voraus zu beantragen ist.

Worauf Sie bei der Ankunft in den USA achten müssen, was die Durchführung von Sicherheitsüberprüfungen an Deutschlands Flugplätzen für Sie bedeuten und wie sich die Einreisevorschriften mit der Ratspräsidentschaft von Donald Trump abändern werden. USA-Eintritt abgelehnt? Mit einer guten und gründlichen Vorbereitung der Reise legen Sie den Grundstock für Ihre Reise in die USA.

Nachfolgend habe ich die wesentlichen Arbeitsschritte für Sie zusammengestellt, die Sie vor Ihrer Reise in die USA unternehmen müssen. Wir weisen darauf hin, dass Ihr Pass für die gesamte Dauer Ihrer Reise und zumindest bis zum Tag Ihrer Wiedereinreise Gültigkeit haben muss. Das Regelwerk, wonach der Pass noch für 6 Monaten gelten muss, wurde abgeschafft, da Deutschland, wie viele EU-Länder, in den so genannten 6-Monats-Club zugelassen wurde.

Mit einem provisorischen Pass ist die Einfuhr nur mit einem Visa möglich. Der Zutritt mit Ausweis ist nicht möglich. Ihr Pass muss ein maschinenlesbarer Pass sein. Es gibt seit dem 31. Dezember 2017 einen neuen Pass für Bundesbürger, aber Ihre Reise in die USA wird nichts ändern.

Wenn Sie deutscher Staatsbürger sind, profitieren Sie vom VWP ( "Visa-Waiver-Programme ") für einen maximalen Zeitraum von 3 Monate. Zur Teilnahme am Visumfreiheitsprogramm müssen Sie vor Ihrer Reise einen Antrag auf eine Einreisegenehmigung stellen. Melden Sie sich bis zu 72 Std. vor Ihrer Reise beim ESTA (Department of Homeland Security) an, bezahlen Sie die 14 Dollar und warten Sie auf Ihre Reiseerlaubnis (in der Regel erhalten Sie diese sofort).

Diese " Reisegenehmigung " sollte am besten ausgedruckt und im Reisegepäck mitgeführt werden, sie ist zwei Jahre lang gueltig und erlaubt die wiederholte Einfuhr in die USA. Hinweis: Wenn Sie mit Ihrer Reisegenehmigung mehrmals in das Land reisen möchten, aber inzwischen einen neuen Pass erhalten oder Ihren Nachnamen gewechselt haben, müssen Sie über ESTA eine neue Reisegenehmigung einholen.

Buchen Sie Ihren Hin- und Rückflug, dies ist für die Visumbefreiung zwingend erforderlich. Hinweis: Doppelstaatsangehörige aus dem Iran, Irak, Syrien oder Sudan sowie Personen, die nach dem Stichtag im Iran, Irak, Syrien, Sudan, Libyen, Yemen und Somalia waren, sind vom Visumbefreiungsprogramm ausgenommen.

Die Minderjährigen können auch am Visumfreiheitsprogramm teilhaben, müssen aber über einen eigenen Ausweis verfügen und einen ESTA-Antrag stellen. Wenn Sie eine Staatsbürgerschaft haben, die nicht vom Visumfreiheitsprogramm profitieren, wenn Sie mit einem befristeten Ausweis einreisen, wenn Sie mehr als 90 Tage im Lande bleiben oder gar für einen Zeitraum in den USA leben oder lernen oder arbeiten möchten (z.B. als Au Pair), müssen Sie ein Einreisevisum für die USA verlangen.

Zur Erlangung dieses Visums müssen Sie sich auf der Website von GCI Federal anmelden, den entsprechenden Visa-Typ wählen, die entsprechenden Formblätter vollständig ausgefüllt und dann einen Gesprächstermin bei einer US-Botschaft in Berlin, Frankfurt oder München ausmachen. Wenn Ihr Visumantrag positiv ausfällt, wird Ihnen das Visa zugeschickt. Eine Aufenthaltsgenehmigung für die USA beträgt je nach Art zwischen 160-200$.

Bevor Sie in die USA einreisen, werden Ihre Angaben von den USA über APIS (Advance Passenger Info Service) geprüft. Viele Reiseveranstalter und Fluglinien stellen Ihnen bei der Reservierung ein entsprechendes Formblatt zur Verfügung, das Sie entweder direkt im Internet oder beim Check-in einreichen. Bei der Abfertigung werden auch Ihr Pass und Ihr Rückflugticket durchsucht.

Wenn Sie Ihren Reisekoffer abschließen, riskieren Sie, Ihr Gepäck zu beschädigen. In den USA wurden die Zulassungsbestimmungen im September 2017 verschärft: In Zukunft müssen sich die Reisenden einer gründlichen Sicherheitsüberprüfung durch die Airlines stellen, die zu verlängerten Wartezeiten an 280 Flugplätzen in 105 Staaten führt. Dies kann z.B. daran liegen, dass Sie Ihr Flugticket nicht selbst reserviert haben, kein Hin- und Retourticket haben oder in der Vergangenheit Schwierigkeiten bei der Einfuhr in die USA hatten.

Die elektronische Eintrittsgenehmigung und ein gültiger Reisepass im Reisegepäck machen sie sich endlich auf die lang ersehnte Reise in die USA. Eine Zolldeklaration des U.S. Customs and Border Protect wird jedem Passagier im Flieger ausgehändigt, und alles, was Sie tun müssen, ist diese ausfüllen. Die Warteschlangen vor den Einreiseschaltern der Behörden, die über Ihre Ankunft entscheiden, sind je nach Reisedauer und -volumen am Flugplatz verhältnismäßig lang.

Wenn Sie an der Reihe sind, gehen Sie wie folgt vor: Grenzbeamte prüfen Ihren Personalausweis und Ihr Einreisepass. Der Sachbearbeiter kann Ihnen einige Informationen über Ihren Zweck, Ihren Berufsstand, die Dauer Ihrer Reise und Ihre Unterbringung geben. Ihr Reisepaß erhält einen Briefmarke und einen Vermerk, wann Sie das Land betreten haben und muss wieder abreisen.

Sie sollten die Einwanderungsbeamten immer mit Güte und Achtung behandeln, er oder sie wird letztendlich über Ihre Ankunft entscheiden. Inwiefern diese mit Ihrer Ankunft in den USA zusammenhängen, werde ich Ihnen später in diesem Beitrag erläutern. Derzeit sind Betroffene von:: Die aktuellsten Infos zum Einreiseverbot und den Einreisebeschränkungen finden Sie auf der Website des US-Außenministeriums und der US-Botschaft in Deutschland.

Das erste Präsidentendekret vom 28. Jänner 2017, eine der ersten offiziellen Handlungen von Donald Trump, verweigerte den Staatsbürgern einiger Staaten die Einfuhr in die USA. Das Reiseverbot betrifft Bürger aus Irak, Iran, Sudan, Syrien, Libyen, Somalia und Yemen. Diese global kontroverse Verordnung betrifft nicht nur Menschen, die aus diesen Staaten in die USA kommen wollen, sondern auch Bürger mit doppelter Staatsangehörigkeit, die seither von mehreren Gerichtshöfen in den USA mit Erfolg angegriffen wird.

In der Regel können Sie als Bürger in diese Staaten reisen, wenn Sie im Besitz ein gültiges Visen sind. Wenn Sie die Doppelstaatsbürgerschaft von Iran, Irak, Syrien oder Sudan besitzen, können Sie in den meisten Ländern ohnehin nur mit einem Reisevisum anreisen. (siehe Kapitel Visafreie USA-Zulassung dank des Programms für visumfreies Reisen).

Ein neuer Erlass von Staatspräsident Dr. Trompete sollte am 16. MÃ??rz 2017 fÃ?r 90 Tage in Kraft gesetzt werden und wiederum Staatsangehörige aus dem Iran, Syrien, Libyen, Sudan, Somalia und Jemen von der US-Niederlassung ausschlieÃ?en. Einreiseverbot in die USA? Es wird immer wieder von Fällen berichtet, in denen Urlauber Innen die USA nicht betreten durften.

Ich habe in meinem Reise-Magazin in der vergangenen Zeit über den Falle des Abiturienten Aimee berichtet, dem die Zulassung verwehrt wurde. Ursächlich für die Absage war wahrscheinlich ein Facebook-Chat, den der Beamte bei der Anmeldung überprüft hat. Weitere eventuelle Ablehnungsgründe für die USA finden sich auch in dem Aufsatz.

Falls Sie Schwierigkeiten bei der Einfuhr in die USA hatten oder gar die Zulassung verwehrt wurde, können Sie sich an das Ministerium für Heimatschutz (DHS) schreiben. Haben Sie schon einmal die USA nicht betreten oder ist bisher alles glatt gelaufen? Werden Sie nicht wahnsinnig, denn wenn Sie meine Hinweise zur Einwanderung in die USA beachten, wird Ihre Reise sicherlich unproblematisch sein und Ihrem Besuch in den USA nichts im Wege stehen.

Auch interessant

Mehr zum Thema