Prasat Phanom Rung

Phanom Sprosse Prasat

Prasat Hin Khao Phanom Rung, Thai: ?????

??????????????, Aussprache:[pra?sà?t h?n k??w p?ánom rú?], ungefähr: Prasat Phanom Rung liegt im Nordosten der Provinz Buriram. Möchten Sie Prasat Phanom Rung besuchen? Die Phanom Rung ist eine beeindruckende Tempelanlage im Osten Thailands nahe der kambodschanischen Grenze.

Historie ">Bearbeiten> | | | Quellcode bearbeiten]>

Prasat Hin Khao Phanom Rung, Thai: ???????????????????, Aussprache:[pra?sà?t h?n ???????????????? ???????????????? rú?], ungefähr: Der Steinpalast auf dem Mount Rung (Phnom Rung auf Chmer wird "Wide Mountain" genannt) ist ein Tempelviertel auf einem ausgestorbenen vulkanischen Gebiet im jetzigen Thailand, etwa 50 km südlich der Landeshauptstadt Buri Ram.

Frühere Eintragungen aus dem siebten oder achten Jh. weisen darauf hin, dass hier ein früher Bügel aus der Chenla-Zeit war. Die Prasat Hin Khao Rung ist wohl eines der eindrucksvollsten Denkmäler der thailändischen Kultur. Zwischen Anfang des neunten und dreizehnten Jahrhunderts war das Gebiet ein von Angkor weitestgehend unabhängiger Bezirk der Mahidharapura-Dynastie.

Auf 381 Meter über dem Meeresspiegel gelegen, symbolisiert die Anlage die Residenz von Shiva auf dem hl. Krailasa (Kailash) und wurde zwischen dem Anfang des zehnten und Ende des zwölften Jahrhunderts durch die damalige Herrschaft der Chmer erbaut. Ähnlich wie bei anderen Tempelanlagen auf Berggipfeln (z.B. Prasat Preah Vihear und Chisor Phnom) wurde die Bauweise an die Naturgegebenheiten angepaßt.

Die Phanom Rung ist bekannt für die sorgfältige Ausführung von Steinmetzen, wie z.B. ein Kriegselefant, der einen Gegner mit Füßen tritt. Besonders erwähnenswert sind die elf Beschriftungen von Phanom Rung, die eine Repräsentation der Regionalorganisation von Angkor wiedergeben. Dieser wurde heute über eine Strasse durch den Urwald mit der Tempelsiedlung Angkor-Wat in Kambodscha und Prasat Hin-Phimai ( "Thailand") verbind.

Den Phanom Rung History Park eröffnete die Fürstin Maha Chakri Sirindhorn am 21. 5. 1988 (????????????????????????????).

mw-headline" id="Hintergrund">Hintergrund[

Mehr zum Thema