Phuket Malaria

Malaria Phuket

Seit Jahrzehnten ist Phuket frei von Malaria. Spritzen Immerhin soll die Fahrt nach Thailand zu den schoensten Tagen des ganzen Jahrs werden. In Thailand ist das Gesundheitssystem relativ gut. Bei Einheimischen und vor allem bei Ausländern sollte man sich aber gut darauf vorzubereiten. Das sind die wichtigen Gesundheitstipps für eine gute Fahrt nach Phuket: Für die Einfuhr nach Thailand sind in der Regel keine Schutzimpfungen erforderlich - es sei denn, Sie kommen aus einem der Länder oder Regionen, in denen derzeit eine Krankheit auftritt.

Vorsichtshalber raten Tropenärzte jedoch zu einigen Schutzimpfungen. Auch in Mitteleuropa zählen Schutzimpfungen gegen Wundstarrkrampf, Diphtherie, Kinderlähmung und Hepatitis A zu den Standardimpfungen und sollten vor der Reise erfrischt werden: Besonders bei längeren Aufenthalten von ca. vierwöchig: Die folgenden sind empfehlenswert: A: - A: A: B: B: B: B: B: B: B: B: B: B: B: B: B: B: B: A: Z: A: A: M: M: M: A: A: Tetanus, Tetanus, B: B: B: B: B: B: B: B: B: B: B: B: B: C: B: B: B: B: B: B: B: B: B: B: B: B: B: B: B: B: B: B: B: B: B: B: B: B: B: B: B: B: B: B: B: B: B: B: Wichtiger Hinweis: Die Schutzimpfung gegen Hepatitis B erfolgt erst bei der zweiten Schutzimpfung, die etwa einen Monat nach der ersten Schutzimpfung durchgeführt werden sollte.

Die dritte Schutzimpfung wird nach einem Jahr durchgeführt, um einen langfristigen Schutz von bis zu 10 Jahren zu garantieren. Deshalb ist die Typhusimpfung besonders bei langen Fahrten unter fragwürdigen Hygienebedingungen sehr zu empfehlen. Nach einem Jahr sollte die Schutzimpfung erneuert werden und dauert bis zu drei Jahre. Bei Phuket zum Beispiel können Meerkatzen den Krankheitserreger Tollwut auf den Menschen übertrag.

Der Impfstoff selbst ist verhältnismäßig schmerzfrei und sollte alle fünf Jahre erneuert werden. Für Feriengäste ist eine Ansteckung sehr wenig wahrscheinlich. Impfungen sind daher nur für Fahrten ab vierwöchiger Dauer zu empfehlen. Unglücklicherweise gibt es keine effektive Schutzimpfung gegen Dengue-Fieber. Phuket ist wie der ganze südliche Teil Thailands ein Malaria-sicheres Land.

Einige Tropenärzte raten Langzeittouristen, Malariaprophylaxe mit in den Ferien zu nehmen, die bei den ersten Zeichen von Malaria eingesetzt werden sollte: z.B. bei starkem Schüttelfrost. Auf Phuket sind Malariafälle jedoch extrem rar. Wenn Sie nach Thailand reisen, sollten Sie auf eine gut ausgerüstete Reiseapotheke achten. Wir raten Ihnen, wegen Diarrhöe, Reiseübelkeit, Fieber und Schmerz nach Phuket zu reisen.

In Thailand ist das Gesundheitssystem für ein aufstrebendes Land sehr gut entwickelt.

Auch interessant

Mehr zum Thema