Phu Kradung Nationalpark

Der Phu Kradung Nationalpark

Faszinierende Erfahrung - Phu Kradueng Nationalpark, Phu Kradueng Reiseberichte Der Nationalpark ist bei den Thais sehr populär, aber man trifft kaum Westtouristen. Hauptanziehungspunkt ist der 5 Kilometer lange Anstieg den Hügel hinauf (1000 Höhenmeter) auf überwiegend guter Strecke, aber verschlossene, gute Sportschuhe sind sehr zu empfehlen. Auf dem Gipfel gibt es mehrere Pfade, von denen 2 populär sind: einer für den Abend (Pha Duk Klippe 2km, ein längerer 9km langer für den Abend kann mit einem Rad gemacht werden, das man oben ausleihen kann) und der andere am Morgen in der Nacht für den Morgengrauen (Pha Nok Aen Klippe).

Am Abend wird es rasch erfrischender, also nehmen Sie genügend wärmere Kleider mit, besonders wenn Sie die Nacht oben in einem Lagerzelt verbringen.

Nationalpark Phu Kradueng

Hinweis: Der Phu Kradueng Nationalpark ist jedes Jahr vom 16. Mai bis zum 31. Dezember geöffnet. Das Phu Kradueng Nationalpark ist ein einmaliger Nationalpark mit einer ganz besonderen und vielfältigen Flora. An nur einem Tag durchqueren wir den üppigen Dschungel, dann folgen Kiefernwälder, dann steppen- und savannenartige Gebiete und sogar wüstenartige Sandabschnitte sind auf unserer Tagestour über das Hochplateau von Phu Kradueng.

Auf der Spitze ist der gewaltige Gipfel abgetrennt, und ein riesiges, viele Kilometer großes, ebenes Hochplateau befindet sich auf dem Gipfel des Berges. Verschiedene auffällige und stark geneigte Klippen am Rand des Hochplateaus ermöglichen einen fantastischen Panoramablick über das weite Gebiet um Phu Kradueng. Die Landschaft von Phu Kradueng mit ihrer ganz besonderen Pflanzenwelt lädt zu einem unvergeßlichen und beeindruckenden Spaziergang ein.

Unterschiedliche Tierarten, manchmal auch Wildelefanten, können während des Aufstiegs und auf dem Hochplateau in verschiedenen vegetationsbedingten Zonen gesichtet und beobachtet werden. Die Besteigung erfordert etwas Durchhaltevermögen und körperliche Verfassung und ist daher nur für Menschen gedacht, die es gewohnt sind, in teilweise felsigen und steilen Gebieten zu wandern. Vor allem der Schlussteil des Aufstiegs ist ziemlich happig, und an einigen Orten sind Leiter und Steintreppe am Felsen angebracht.

FOLGENDE DIENSTLEISTUNGEN sind INKLUSIVE: Am Morgen des zweiten Tag dieser Exkursion besteigen wir den Phu Kradueng. Die Phu Kradueng ist ein ganz besonderer Zauber. Das liegt nicht nur an seiner Gestalt mit dem großen ebenen Hochplateau von mehreren Quadratkilometern Höhe, sondern auch an seiner ganz besonderen und vielfältigen Bewuchs.

Wir wandern bereits beim Anstieg durch Mischwald, immergrünen Dürrwald, nassen Wald und immergrünen tropischen Urwald. Die höchste Erhebung des Berges ist 1288 m über dem Meeresspiegel, aber das Hochplateau hat kaum Höhenunterschiede. Die Steigung hat eine Länge von 5,5 Kilometern und einen Höhenunterschied von ca. 1000 Metern. Ganz oben angelangt ist es dann wieder etwas über 3 km eben bis zum Lager.

Für den Anstieg ist eine gute körperliche Kondition, das sichere Gehen auf teilweise steinigem Felsgrund auf steilen bis sehr steilen Wegen und eine ausreichende Kondition entscheidend. Man darf die Tour nicht mit einer Tour z.B. in den schweizerischen Bergen vergleichen. Hier ist das Wetter sehr unterschiedlich, und für Sie als Urlaubsgast ist auch der Klimawandel eine große Herausforderung.

Es ist warme, teilweise sehr feuchte und hat viel mehr Atembeschwerden. Die Besteigung des Phu Kradueng ist eine der anspruchsvollsten Wanderrouten in Thailand. Wir können unser Gepäck sowohl für den Auf- als auch für den Rückstieg an einen Träger übergeben. Doch auch ohne oder mit vermindertem Gepäck ist der Anstieg noch schwer genug.

Neben dem Gepäck der Gäste bringt der Carrier auch Speisen und andere Gegenstände in die kleinen Lokale auf dem Weg und oben auf dem Plateaus. Jedes Gepäckstück trägt bis zu 30 Kilogramm pro Fahrzeug. In den frühen Morgenstunden des dritten Tags können Frühaufsteher mit einem Waldläufer für etwa eine Stunde eine Tour zum Nokia Aen Cliff unternehmen.

Abhängig vom Wetter erfahren wir einen schönen Sonnenschein über dem Horizontbereich. Die Klippe hat einen fantastischen Panoramablick nach Osten über eine große Fläche. An unserem dritten Tag nach Phu Kradueng erforschen wir das Hochplateau und machen eine ganztägige Wanderung durch die unterschiedlichen Zonen. Die Hochebene ist bekannt für ihre weitläufigen Pinienwälder, aber auch für ihre steppen- und savannenartigen Bereiche und die vielen unterschiedlichen Klippen, die einen atemberaubenden Panoramablick ermöglichen.

An den Rändern des Hochplateaus und im gesamten nordwestlichen Teil sind die Ränder mit immergrünem tropischem Urwald bedeckt. Von hier aus beginnen wir unsere Tour und besuchen einige wunderschöne Wasserfälle entlang eines Flusses, die im dicht bewachsenen Urwald versteckt sind. Während der trockenen Jahreszeit haben die Wasserfälle wenig oder gar kein Trinkwasser, sind aber trotzdem einen Besuch lohnenswert. Die Umgebung im Tropenwald und die beeindruckenden Felsformationen sind beeindruckend und beeindruckend und ein Muss für jeden Naturfreund.

Der Weg aus dem Schutzraum des Regenwaldes führt uns weiter in das relativ freie Gelände. Der gesamte Weg ist einmalig und sehr vielfältig. Im Phu Kradueng Nationalpark gibt es viele verschiedene Arten von Tieren, die entweder an den Hängen des Berges oder auf der Spitze des Plateaus aufwachsen. Für die Betrachtung größerer Arten ist der Phu Kradueng aufgrund seiner Topografie und der Unzugänglichkeit der Hänge weniger geeignet.

Im Mittelpunkt dieses Ausflugs steht die fantastische Natur, die einmalige Atmosphäre und das Aufstiegabenteuer. Die Tagestour für den Abendspaziergang führt zum Lomsak Kliff. Diese Ortschaft ist bekannt für ihre atmosphärischen Sonnenuntergänge. Für die nächtliche Wanderung zurück zum Lagerplatz steht uns ein kleines Lokal mit der gewünschten Stärkung und Stärkung zur Verfügung.

Anstieg zum Phu Kradueng. Je nach körperlicher Konstitution, Tempo und Pausenanzahl beträgt die Aufstiegszeit ca. 5 bis 8 Std. Die zusätzlichen Informationen über den Anstieg entnehmen Sie nachstehend. Die auf dem Hochplateau angekommene flache, gut erreichbare einstündige Tour zum Campinplatz. Eine abwechslungsreiche und interessante Tageswanderung über das Hochplateau von Phu Kradueng.

Wir wandern zuerst durch einen immergrünen Tropenwald auf der östlichen Seite und besuchen mehrere malerische Wasserfälle (je nach Jahreszeit wenig oder gar kein sauberes Trinkwasser, aber immer noch sehr beeindruckend durch die Felsformationen) und Flussläufe, und fahren dann nach Westen über die Prätau zum Lomsak Kliff. Wir wandern durch verschiedene vegetative Bereiche mit immergrünem Tropenregenwald, Tropenwald, Pinienwald, Steppen- und Savannenzonen und teilweise gar wüstenähnlichen Sandgebieten.

Anstieg zum Phu Kradueng. Je nach körperlicher Konstitution, Tempo und Pausenanzahl beträgt die Aufstiegszeit ca. 5 bis 8 Std. Die zusätzlichen Informationen über den Anstieg entnehmen Sie nachstehend. Die auf dem Hochplateau angekommene flache, gut erreichbare einstündige Tour zum Campinplatz. Eine abwechslungsreiche und interessante Tageswanderung über das Hochplateau von Phu Kradueng.

Wir wandern zuerst durch einen immergrünen Tropenwald auf der östlichen Seite und besuchen mehrere malerische Wasserfälle (je nach Jahreszeit wenig oder gar kein sauberes Trinkwasser, aber immer noch sehr beeindruckend durch die Felsformationen) und Flussläufe, und fahren dann nach Westen über die Prätau zum Lomsak Kliff. Wir wandern durch verschiedene vegetative Bereiche mit immergrünem Tropenregenwald, Tropenwald, Pinienwald, Steppen- und Savannenzonen und teilweise gar wüstenähnlichen Sandgebieten.

Der Weg ist nahezu völlig flach, aber aufgrund des Wetters und der Länge immer noch ergiebig, und eine gute körperliche Kondition und die Aufnahme von teilweise großer Hitze ist vonnöten. Wandern Sie im Dunklen zurück zum Lager.

Auch interessant

Mehr zum Thema