Pension in Thailand Verbringen

Unterkunft in Thailand Zeit verbringen

Die AG nach Chiang Mai - und will dort seinen Ruhestand verbringen. Du hackst dein ganzes Leben, um das letzte Drittel deines Lebens in einem Pflegeheim zu verbringen? Pensionär nach Thailand Thailand ist bereits vom Wetter her geeignet, besonders gut für ältere Menschen, angenommen natürlich, können dort die ständige Wärme gut aushalten. Deshalb gibt es viele, die im hohen Lebensalter nach Thailand kommen und dort unter längere einige Zeit verbringen wollen, vielleicht gar ganz in Thailand. Angesichts des Tropenklimas in Thailand gibt es auch kein echtes Blütezeit, so dass Asthmatiker und andere Allergiker in Thailand oft besser dran sind als in Deutschland.

Verglichen mit Deutschland günstigeren Cost of Living bieten dazu dafür, dass man sich auch mit einer kleineren Pension in Thailand deutlich mehr, als in Deutschland auszahlen kann. Hier habe ich einmal die Hauptpunkte zusammengefaßt, die für die für Pensionäre in Thailand dürften von Interesse sein werden: Einreisebestimmungen: Die Deutschen können ab einer Altersbeschränkung von 50 Jahren bei der thailändischen Auslandsvertretung ein "O"-Visum für Nicht-Einwanderer einreichen, gut für 1 Jahr und bei Mehrfacheinreisen.

Der jedoch über 50 Jahre ist und zugleich eine Pension im Äquivalenzwert von mindestens 65500 - BHT beweisen kann, das Visa bei der lokalen Einwanderung in Thailand auf je 1 Jahrurlaub verlängern. Oder für bietet Menschen mit einer niedrigeren Altersrente eine Festgeldanlage von 800.000 Baht an. Es kann auch eine aus Rente und Festgeld bestehenden Kombinationen auf einem thailändischen Passivhauskonto oder auf der Internetseite Visaverlängerung bezogen werden.

Pension nach Thailand: Entgegen vielen Aussagen wird die übliche dt. Altersruhegeld auch nach Thailand zu 100% gezahlt. Hier gibt es viele Unwägbarkeiten, ob die Pension jetzt zu 100%, 70% oder auf andere Weise gezahlt wird, was oder überhaupt nicht. Bei der Altersrentenversicherung wird dazu von Pensionären im Auslande live, regelmäà (jährlich) ein "Lebenszertifikat" benötigt.

Sie werden Ihnen in der Regel von der Pensionskasse zugesandt und müssen dann an eine der in der Bestätigung angegebenen Stellen (Botschaft, Spital, Polizeistation, etc.) geschickt werden bestätigen und an zurück gesendet werden. Für Für den Falle, dass das Formular in Thailand mal nicht eintrifft, sollte man sich ein paar Formulare aus Deutschland mitnehmen, die man dann in jedem Falle zum Abgabetermin an die Pensionsversicherung sendet.

Pensionäre sind dazu angehalten, die zuständigen Rententräger alle Veränderungen, im Fall Thailands insbesondere die Verzögerung im Auslandsverkehr an zählt, unverzüglich zu informieren. Ehe man als Pensionär nach Thailand geht, sollte man dies unbedingt mit der zuständigen Vorsorgeversicherung vereinbaren, damit es später kein schlechtes Erlebnis gibt. "Medizinische Versorgung: Die ärztliche-Bewirtschaftung in Thailand kann in 2011 der touristischen Hochburgen Pattaya und Phaüket besonders als "sehr gut" eingestuft werden.

Denn lässt ist dann besser, ins ferne, moderne Krankenhäuser in Bangkok, Pattaya oder Puket zu gelangen. Aber auch einige andere Krankenhäuser haben in Thailand einen hohen Bekanntheitsgrad, andere sind vielmehr Krankenhäuser.

Auch interessant

Mehr zum Thema