Pai 30

Paar 30

Das PAI 30 ist ein spezieller Intelligenztest zur Erfassung der praktischen Alltagsintelligenz. Die PAI 30 ist eine besondere Mariacher, H.; Neubauer, A. (2005): PAI 30.

Praxistest. Titelkürzel: PAI 30. Mediennummer: 4181591. display. Das PAI 30 ist ein spezieller Intelligenztest zur Erfassung der praktischen Alltagsintelligenz. Das PAI 30 ist ein spezieller Intelligenztest zur Erfassung der praktischen Alltagsintelligenz.

EPAI 30 - Prüfung zur praktischen Durchführung intelligenz - Herausgeber für Phytopsychologie

Der mit der Testhalationsmethode ermittelte Wert ist r = .86. Die Kriteriumsgültigkeit von rtt = .74 wurde mit der subjektiven Bewertung nach der Paarvergleichsmethode berechnet. Zudem erfordert der PAI 30 ein Höchstmaß an visueller Validierung. Standarddaten (Prozentränge, Standardwerte), berechnet auf einer Probe von N = 353 Probanden, und Vergleichsdaten von Proben aus verschiedenen Bildungsrichtungen sind verfügbar.

Die PAI 30 von der Firma Haogrefe

Nach dem Kauf von für können Sie sich die kostenfreie Trusted Shopmitgliedschaft Basic, inklusive Käuferschutz bis zu 100 â für je aktueller Kauf sowie für Ihre weitere Einkäufe in Deutschland und Österreich bei den Trusted Shop' s Gütesiegel eintragen. Bei Trusted Shop PLUS (inkl. Garantie) sind Ihre Einkäufe bis zu je 20.000 â durch für (inkl. Garantie), Käuferschutz 9,90 â pro Jahr inkl. MwSt. mit einer Mindesteinzahlungsdauer von 1 Jahr gesichert.

Der Sicherungszeitraum von Käuferschutzes pro Kauf beträgt in beiden Fällen Fällen 30 Tage. Das Rating âSehr gutâ errechnet sich aus den 588 Trusted Shops Ratings der vergangenen 12 Monaten, die im Ratingprofil einsehbar sind.

Aufklärung, Begabung, Vorschulbildung, Bildungsnachteil

Anlässlich des zehnten Jahrestages der "Begabungsdiagnostischen Beratungsstellen BRAIN" wurden in diesem Sammelband die aktuellen empirischen Ergebnisse aus den Bereichen Erziehungswissenschaft und Sozialpsychologie sowie die sich eröffnenden Blickwinkel in den Bereichen Aufklärung, Hochschultalente, vorschulische Unterstützung und Bildungsbenachteiligungen zusammengefasst. Ungeachtet unterschiedlicher Fragen bekräftigen die Autorinnen und Autoren in ihrem Beitrag die außergewöhnliche Wichtigkeit von Klugheit und Talent, Beförderung und sozialer Herkunft für die Persönlichkeitsentwicklung, vor allem für schulische Leistungen und verschiedene Aspekte des Lebenserfolgs.

Daher sind die Resultate der Langzeitstudien für die Einrichtungen Schulleitung, Schulmanagement und -politik von besonderem Interesse und sollten bei ihren Entscheiden zur optimalen Gestaltung des dauerhaften Bildungserfolgs aller Schüler und Jugendlicher berücksichtigt werden. Unter Mitwirkung von Wilfried Bos, Magdalena Buddeberg, Rainer Dollase, Joan Freeman, Detlef H. Rost, Frank M. Spinath und Tobias C. Stubbe.

Mehr zum Thema