Osteuropa

Ost-Europa

Das Tätigkeitsfeld der Friedrich-Ebert-Stiftung in Mittel-/Osteuropa, Südosteuropa, Südkaukasus und Zentralasien. CCEE ist eine Umleitung zu diesem Aufsatz. Weitere Bedeutung s. Moel. Die mittel- und osteuropäischen Ländern (MOEL), auch Mittel-/Osteuropa (MOEL), stehen für den gleichwertigen Terminus Mittel- und Ostblock.

Die deutsche Bezeichnung ist CEE für Mittel- und Osteuropa. Der statistische EU-Begriff Mittel- und Osteuropa (MOEL) ist weitestgehend gleich.

Welches Land eigentlich zu den mittel- und osteuropäischen gehört, ist nicht klar definiert. In engerem Sinne wird der Ausdruck für die im Zusammenhang mit der EU-Erweiterung 2004 und 2007 beigetretenen Mitgliedstaaten (EU-12) oder für die westlichen Balkanstaaten verwendet, die sich im Erweiterungsprozeß befanden. Zu den MOEL gehört die auch verschwommene Region Ostmitteleuropa.

In Westeuropa wurde der Ausdruck "Ostblock" bis 1989 vor allem zur Bezeichnung jener mittel- und osteuropäischen Länder benutzt, die sich im Einflussbereich der Sowjetunion befanden und sich selbst als Sozialisten nannten. Doch nach dem Fall von Eisernem Vorhang und den friedvollen Umbrüchen von 1989/90 wurde ein neues Wort für die Länder dieser Gegend gefunden.

Der ursprüngliche, auch weit gefasste Terminus Osteuropa ist im geografischen und geschichtlichen Sinn nicht richtig, wird aber immer noch im geopolitischen Sinn verwendet. Der Ausdruck mittel- und osteuropäische Ländern sollte auch signalisieren, dass die meisten dieser Ländern schon lange im Zentrum der kulturellen Entwicklung Europas stehen. Zentral-/Osteuropa, Zentral- und Osteuropa (CEE) ist auch in Zusammenhängen wie der Kooperation zwischen Behörden und ihren Verbänden, Entwicklungseinrichtungen und Wirtschaftsunternehmen weit verbreitet.

Zu den MOEL gehören die folgenden Länder: Die MOEL im weiteren Sinne sind in der Regel nicht enthalten: Vereinzelt wird der Ausdruck "mittel- und osteuropäische Länder " auch für ganz Kontinentaleuropa im Osten der EU-Grenzen vor der EU-Osterweiterung gebraucht. Die MOEL im weiteren Sinne umfassen daher auch: Die MOEL im weiteren Sinne haben eine Fläche von rund 18.771.000 km (davon allein etwa 17 Mio. km² in Russland) und eine Bevölkerung von 313,5 Mio. (davon 144 Mio. in Russland).

Mehr zum Thema