Oman

Omanisch

Der Oman kann täglich von D/ CH/ A mit vielen großen internationalen Fluggesellschaften per Flugzeug erreicht werden. An der südöstlichen Ecke der Arabischen Halbinsel befindet sich das Sultanat Oman, arabisch ????

? ????, DMG sal?anat ?um?n. Willkommen im Sultanat Oman, der versteckten Perle an der Spitze der Arabischen Halbinsel.

mw-headline" id="Erreichbarkeit">Erreichbarkeit[Bearbeiten | < Quelltext bearbeiten]

Im Bereich Tourism in Oman gibt es einen Überblick über die Möglichkeiten der Reise im Oman. Mehrere internationale Fluggesellschaften fliegen den Oman von Europa, den benachbarten Arabern und dem indischen Kontinent aus an. In Sib nahe der Hauptstadtregion Maschkat liegt der Zentralflughafen. 2005 gab es zwei Inlandsflüge: mehrere Male am Tag von Maschkat nach Dhofar (Salala) und mehrere Male pro Woche nach Musandam (al-Chasab), einer nicht landverbundenen Enklave.

Andernfalls ist man auf eines der vielen Taxen abhängig, die aufgrund der niedrigen Treibstoffpreise sehr preiswert sind und deshalb oft Ausflüge in entlegenere Gebiete unternehmen. Es gibt keine Züge im Oman. Es gibt ein schlichtes Lager zwischen Russland und Westafrika. Im Oman ist es leicht, zum Abendessen auszugehen. Die sind billig und servieren in der Regel eine gute Mahlzeit.

Im so genannten "Hypermarkt", oft auch für Europa riesigen Supermärkten, gibt es den ganzen Tag über schnelles, fertiges Gebäck, oft mit einer großen Vorwahl. Im Restaurant ist die arabische Küche kaum fleischfrei, so dass vegetarische Gäste in der Regel besser in einem indianischen Restaurant sind. Außerhalb der Großstädte ist ein Preisangebot nahezu immer verfügbar, aber sehr einfach und oft ohne Vorliebe.

Im Oman ist der Konsum von Alkohol, wie in den meisten islamischen Staaten, strengstens verboten. In den dort ansässigen Lokalen werden oft unterschiedliche Biere, Weine und, in kostspieligen Gebieten, Spirituosen angeboten. Das Hafenstädtchen Sur ist die einzigste im Oman, die wirklich urban und in ihrer ursprünglichen Form lebt. Der Oman ist nicht gerade ein Badeort.

In einer wunderschönen Gebirgslandschaft nahe der Landeshauptstadt befindet sich der große Sandstrand von Yiti. Im Ort Dhofar, vor der Khor Rori-Bucht, gibt es einen wunderschönen, von Steinen umgebenen Sandstrand. Die Gegend um Musandam, die Tagesmaniatien, die von Ras as-Sawadi oder Maschkat aus zu erreichen sind, und die Gegend südwestlich von Maschkat sind bei Taucher und Schnorchler sehr begehrt.

Viele Dive Center befinden sich in der Umgebung von Maschkat. Archäologen können hier Hinweise auf alte Kulturkreise im Oman erhalten. In Dhofar in Dschabal Samhan gibt es kollabierte Kartografen. Nadschm befindet sich an der Nordostküste des Golfs von Oman, am Fusse des Hajjar-Gebirges auf halbem Weg zwischen Maschkat und Sur.

Ein Ausflug in den Oman.

Mehr zum Thema