Narai

Die Narai

Vergleichen Sie die Hotelpreise und finden Sie den niedrigsten Preis für Narai Hotel Hotel Bangkok destination. mw-headline" id="Leben_und_Wirken">Leben und Wirken[>a class="mw-editsection-visualeditor" href="/w/index.php?title=Narai&veaction=edit&

section=1" title="Abschnitt bearbeitet bearbeitet" : Life and Work">Edit< class="mw-editsection-divider"> | /span>Quellcode bearbeiten]>

Der Große Narai (thailändisch: ?????????????????????? - Somdet Phra Narai Maharat; ??????? 1688 in Ayutthaya) war vom 26. bis zu seinem Tod am 1. Januar 1656 bis zu seinem Tod als Thronfolger von Prasat Thong und den Königen Chai und Suthammaracha, die nur kurz regierten, Herrscher des Siamreiches von Ayutthaya.

Narai wurde nach dem Tode von Prasat Thong im Jahre 1018 n. Chr., einem Jahr des Äffchens, nach einigen Intrigen und Palastaufständen, bei denen seine beiden Vorfahren exekutiert wurden, "am achten der Jahrzehnte, einem Donnerstags, dem zweiten Tag des schwindenden Monds um 14.00 Uhr am Nachmittag"[2] (am 26. und 16. 10. 1656), gekrönt.

Die von Narai entwickelten ausgewogenen Gleichgewichte zwischen den beiden Ländern sollten im Laufe der Zeit zu einem Markenzeichen der thailändischen und siamesischen Aussenpolitik werden. Es war Narai möglich, die Handelsverbindungen mit den Bürgern Europas zu nützen. Siam wandte sich zunächst an die Franzosen: 1662 durften sich die französischen Botschafter in Ayutthaya ansiedeln und ihre Religionen ausleben.

Narai war mehr daran interessiert, wie die Französinnen die Kirche und andere solide Gebäude ausführten. Narai Lop machte Buri im selben Jahr zur "geheimen" Reichshauptstadt. Im Jahre 1677 gab Narai den französichen Ingenieurs Lamar mit einer Erkundung der Landenge von Kra in Auftrag. 1678 gelangte der Grieche Constantine Phaulcon (Faulcon) nach Siam und machte sehr rasch eine Laufbahn, die mit Narai's freundlicher Einstellung zu den europäischen Bürgern verbunden war.

Im Jahre 1680 wurde die französische ostindische Handelsfirma in Ayutthaya gegründet. Narai bat sie jedoch ausdrücklich, sich aus Siam zurück zu ziehen. Sie planten den Fall von Narai, eine ernste Krankheit des Königes kam, um zu helfen. Im Lop Buri wurde er von seinem Adoptivbruder Phra Phetracha unter Arrest gestellt. Seine Adoptivsöhne Phra Pia wurden umgebracht.

Konstantin Phoulkon wurde auch in Lop Buri als Verräter seines Landes beschuldigt und umgebracht. Schliesslich stirbt Narai am 11. Juni 1688, ohne einen rechtmässigen Thronfolger zu haben. Unwin, Londres 1926. Richard D. Cushman : The Royal Chronicles Of Ayutthaya. Die Siam Society, Bangkok 2000, ISBN 974-8298-48-5 (wörtliche Übertragung und direkte Gegenüberstellung von 7 heute erhältlichen Aufzeichnungen, von der Begründung von Ayutthaya bis zum King Taksin).

Mehr zum Thema